Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer Mäusefallen wegen drohender Infektionsgefahr nur mit Handschuhen anfassen mag, darf Katzen übrigens auch nicht mit der bloßen Hand berühren. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. Juni 2024, 19:52:12
Erweiterte Suche  
News: Wer Mäusefallen wegen drohender Infektionsgefahr nur mit Handschuhen anfassen mag, darf Katzen übrigens auch nicht mit der bloßen Hand berühren. (Staudo)

Neuigkeiten:

|2|8|Vernetzte Systeme haben keine Grenzen.... (partisanengärtner)

Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima  (Gelesen 9041 mal)

Rinca56

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 558
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #60 am: 18. März 2023, 15:24:22 »

hallo zusammen,

Ich habe mir jetzt gleich mal drei bestellt, um ein sehr trockenes Beet zu verschönern. Wie sieht es denn mit der Wüchsigkeit aus? Sollte ich nach der Pflanzung erstmal bei Trockenheit nachgießen? Und blühen die schon im ersten Pflanzjahr?
Gespeichert
Amor Fati

Rinca56

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 558
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #61 am: 25. März 2023, 09:40:01 »

Ich hole meine Frage nochmal dezent nach oben…. Siehe mein vorheriges Posting  :D :D danke schon mal für etwaige Überlegungen dazu
Gespeichert
Amor Fati

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26558
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #62 am: 25. März 2023, 17:01:42 »

Das geht schnell.
Ich habe letztes Jahr im Frühjahr in reinen Kalksplitt gepflanzt. Keine gekaufte Pflanze, sondern einen Ausläufer, wurzelnackt. Also eher ein 15 cm langes nackiges Stück Wurzel.
Kurz darauf hat es aufgehört zu regnen und an der Stelle kann ich auch nicht gießen. Übern Sommer war kaum was zu sehen, ab September wuchs die Pflanze und hat 2 etwa 30 cm große Blätter gemacht. Momentang gibts eine fette Knospe. Ich rechne dieses Jahr mit der ersten Blüte.
Die Pflanze wandert durchs Beet und bleibt nicht ewig an Ort und Stelle, das solltest du beachten. Ich finde das aber nicht lästig.
« Letzte Änderung: 25. März 2023, 17:03:52 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mottischa

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3362
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #63 am: 25. März 2023, 22:28:25 »

Hat jemand von euch noch ein Wurzelstück übrig?  ;D
Gespeichert
Ich verstehe nicht, wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne dabei glücklich zu sein. (Fjodor Dostojewskij)

Rinca56

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 558
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #64 am: 26. März 2023, 14:37:58 »

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, Mediterraneus  :) das wandern macht in diesem Bereich überhaupt nichts aus. Dann hoffe ich mal, dass die schnell wachsen. Idee ist, das Unkraut in einem ohnehin nicht so sichtbares Beet durch die grossen Blätter der Crambe unsichtbarer zu machen. Kalksplitt hatte ich da auch schon mal verteilt, werde ich nach gründlicher Unkrautentsorgung nochmal wiederholen
Gespeichert
Amor Fati
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de