Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sobald ich das, was der heutige Spruch empfielt tu, ecke ich nur noch an und liege mit allen im Streit. (Gänselieschen)

Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
06. Oktober 2022, 12:21:21
Erweiterte Suche  
News: Lass den Lärm anderer Leute Meinungen nicht deine eigene innere Stimme ertränken. Und am wichtigsten: Hab Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. (Steve Jobs)

Neuigkeiten:

|25|8|Die Blätter rascheln - im Sommerwind der Fieberwahn - Hört: Das Wasser rauscht! (Haiku von Bristlecone im August 2018)

Seiten: 1 2 [3] 4   nach unten

Autor Thema: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima  (Gelesen 6933 mal)

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2041
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #30 am: 24. November 2020, 20:36:45 »

na, bei dir muss ich die ja nicht mal schicken, sondern kann's rüberwerfen  ;)
Das ist wirklich ein Riesending, das ich wahrscheinlich eh nur in Einzelteilen rauskriege, da kann ich dich locker mitversorgen  :D Und ich will auch, dass das an dieser Stelle nie wieder austreibt  :-X

edit sagt gerade, Österreich kriegt natürlich auch was  ;)
Gespeichert
Im schönen Gestern war auch das Morgen noch eine feine Sache (Peter Neumann)

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3410
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #31 am: 24. November 2020, 20:37:40 »

Und falls da ganz zufällig ein paar Wurzelstücke übrig sind: hier, ich, ich, ich...'hebt hektisch den Finger '  ;D (Bettelmodus aus)

Soll der Kohl sich mit der Artischocke duellieren?  ;D
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2041
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #32 am: 24. November 2020, 20:38:36 »

Und falls da ganz zufällig ein paar Wurzelstücke übrig sind: hier, ich, ich, ich...'hebt hektisch den Finger '  ;D (Bettelmodus aus)

Soll der Kohl sich mit der Artischocke duellieren?  ;D

Falls ja: Crambe wird gewinnen  :P
Gespeichert
Im schönen Gestern war auch das Morgen noch eine feine Sache (Peter Neumann)

Erdkröte

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #33 am: 24. November 2020, 21:52:01 »

Das käme auf einen Versuch an ;). Ich vermute eher, daß der komische Kugelginkgo verlieren würde 🤭

P.S. Dankeschön  :-* und maximale Erfolge bei der Ausgrabaktion. Ich würde dir ja gerne helfen, nur ehe ich von der Arbeit komme ist es morgen längst dunkel  :-\
na, bei dir muss ich die ja nicht mal schicken, sondern kann's rüberwerfen  ;)
« Letzte Änderung: 24. November 2020, 21:57:39 von Erdkröte »
Gespeichert
Herr lass Hirn regnen!...Oder Steine.
Hauptsache du triffst.

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5270
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #34 am: 25. November 2020, 09:25:36 »

Crambe maritima treibt übrigens auch aus jedem Wurzelfitzelchen wieder aus, wie ich nach dem Umpflanzen im August feststellen konnte. Falls jemand Ableger braucht  ;) ...
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3270
  • Klimazone 6 bis innerstädtische 7
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #35 am: 25. November 2020, 09:37:04 »

Ja, bitte zu mir!  :D Was möchtest Du im Gegenzug?
Ich muss übrigens auch noch 2 C. cordifolia ausgraben. Vielleicht sollten wir zu den Wucherstauden umziehen?  ;) 8)
Gespeichert
Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. (Friedrich Schiller)

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2499
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #36 am: 25. November 2020, 10:53:54 »

Ich hätte auch Interesse an Crambe maritima Ablegern, wenn noch welche da wären, wallu.
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3410
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re:Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #37 am: 21. Oktober 2021, 14:11:18 »

ich kann mich der hymne nur aus ganzem herzen anschliessen.
Ergänzungen: die blüten duften stark nach honig. Die blätter schmecken mild!!! nach kohl, wie kohl eigentlich schmecken sollte, sozusagen  ;)

Gerade in einem Katalog von 1836 gefunden: „Meer- oder Seekohl, Crambe maritima, sehr delikat“. Die Frage, ob ihn aktuell schon mal jemand zu essen probiert hat (man hat ihn ja doch eher als Zierpflanze im Hinterkopf), die ich im Forum stellen wollte, kann ich mir sparen, denn in den Tiefen desselben findet sich die Antwort schon  ;)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2499
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #38 am: 21. Oktober 2021, 15:36:21 »

Ich antworte mal trotzdem. Blüten hatte ich zwar noch keine, aber Blätter habe ich schon ein paar probiert und die sind schon gut. Er schmeckt schon nach Kohl, irgendwie zwischen Grün- und Weißkohl (oder vielleicht Wirsing), aber deutlich milder. Aber nicht so mild (oder böse gesagt wässrig) wie z.B. Chinakohl.
Aber zumindest bei mir auch beliebt bei den Hasen, interessanterweise allerdings nicht ganz so wie alles "klassische kohlige" wie Kopf- Grün- und Rosenkohle.
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3410
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #39 am: 22. Oktober 2021, 15:29:16 »

Danke für die Einschätzung! Meine Bemerkung war in der Tat nicht so gemeint, daß ich etwa nicht an weiteren Meldungen interessiert sei  ;) Noch habe ich keine Crambe, aber vielleicht sollte irgendwann ja doch mal eine hier einziehen  ;)
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6820
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #40 am: 22. Oktober 2021, 16:07:15 »

Auch gern noch von mir: Die Blätter sind im Frühjahr eine echte Bereicherung in der Küche, die Blüten sind nicht nur hübsch, sondern auch essbar - wir nutzen sie regelmäßig mit.
.
Wenn Du magst, grab ich Dir gern was aus - es ist genug da. (Das ist auch die einzige Einschränkung bei der unbedingten Empfehlung: Crambe maritima läufert aus und zwar nicht zu knapp. Niemals wieder würde ich sie irgendwo in ein Gemüse- oder Staudenbeet pflanzen. Sie ist aber absolut perfekt für jede ansonsten undankbare Ecke. Bei mir wächst sie jetzt am Kompostplatz, dort darf sie sich gern breit machen.)
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2499
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #41 am: 22. Oktober 2021, 16:11:24 »

Ich habe sie im Gemüsebeet, allerdings in einem separaten Beet und noch einmal in einer Ecke, wo die Crambe mit Rhabarber und Pfefferminze kämpfen darf. Ich weiß noch nicht wie gut sie sich langfristig vertragen, aber bisher ist es kein Problem und die Minze hat keine Chance gegen Crambe maritima.
Gespeichert

Wald-Traut

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #42 am: 05. Dezember 2021, 13:10:27 »

Der Samenstand ist auch nicht zu verachten. Kann mir jemand sagen, wie lange eine Pflanze bis zur Blüte braucht?
Gespeichert

Kasbek

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3410
  • Leipziger Tieflandsbucht, 175 m, 7a
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #43 am: 06. Dezember 2021, 13:09:14 »

Auch gern noch von mir: Die Blätter sind im Frühjahr eine echte Bereicherung in der Küche, die Blüten sind nicht nur hübsch, sondern auch essbar - wir nutzen sie regelmäßig mit.
.
Wenn Du magst, grab ich Dir gern was aus - es ist genug da. (Das ist auch die einzige Einschränkung bei der unbedingten Empfehlung: Crambe maritima läufert aus und zwar nicht zu knapp. Niemals wieder würde ich sie irgendwo in ein Gemüse- oder Staudenbeet pflanzen. Sie ist aber absolut perfekt für jede ansonsten undankbare Ecke. Bei mir wächst sie jetzt am Kompostplatz, dort darf sie sich gern breit machen.)

Oops, irgendwie habe ich im Oktober vergessen zu antworten  :-X In einem der nächsten Jahre muß ich mich mal dem Rhabarber-Areal widmen, das von Erigeron und Aegopodium übernommen zu werden droht (und wo, seit der Nachbar auf der Westseite eine Sichtschutzwand um seinen Pool und seine Sitzecke gebaut hat, weniger Licht und weniger Niederschlag hinkommt, das Areal aber auch nicht mehr so schnell abtrocknet). Der Rhabarber wächst kaum noch, aber vielleicht käme Crambe dort zurecht?
Gespeichert
Wer Saaten sät, wird Ernten ernten. (Sander Bittner)

Waldschrat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 543
Re: Eine Hymne auf den Meerkohl, Crambe maritima
« Antwort #44 am: 08. Dezember 2021, 17:00:52 »

Das hübsche Zeug hab ich 2x versucht. Wird hier leider nix.
Gespeichert
"Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ (Robert Habeck, Vizekanzler, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz)
Seiten: 1 2 [3] 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de