Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wir sind uns immerhin einig, dass Mais nicht das Nonplusultra menschlichen Eingreifens ist. (Mediterraneus)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Juli 2024, 10:47:55
Erweiterte Suche  
News: Wir sind uns immerhin einig, dass Mais nicht das Nonplusultra menschlichen Eingreifens ist. (Mediterraneus)

Neuigkeiten:

|28|12|Natürlich geht es einfacher, aber nicht mit vergleichbarem Ergebnis  ;) (Gartenlady)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Rasen-Probleme  (Gelesen 2003 mal)

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Rasen-Probleme
« am: 28. Januar 2005, 11:00:23 »

hallo,
bin garnicht sicher, ob ich in diesem thread richtig bin?! wenn ja wo???

ich habe entdeckt, dass sich auf meinem rasen kolonien von der tödlichen butterblume gebildet hat.
well, auf einer wiese fände ich das sogar schön, aber im kleinen stadtgarten habe ich nur so ein räschenstückchen, welches ich gerne auch nur mit rasen bestückt sähe...der ist aber eindeutig in der minderheit
was tue ich am bsten....alles von den butterblumenkolonien großzügig abstechenabstechen und dort neuen boden hinsetzten und erneut sähen????
hilfesuchend
rorobonn
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5465
    • Stauden und Rosen
Re:Rasen-Probleme
« Antwort #1 am: 28. Januar 2005, 11:45:58 »

Wer oder was ist denn für Dich die tödliche Butterblume? Löwenzahn oder Hahnenfuß oder....?
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Rasen-Probleme
« Antwort #2 am: 28. Januar 2005, 12:00:05 »

hahnenfuss, meine ich...löwenzahn kann man ja noch relativ gut im griff behalten, denke ich...man muß halt nur aufpassen, dass die wurzel beim herausarbeiten nicht bricht, no?
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5465
    • Stauden und Rosen
Re:Rasen-Probleme
« Antwort #3 am: 28. Januar 2005, 12:13:47 »

Hm, bin noch nicht zufrieden ;D. Kriechender Hahnenfuß?
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5465
    • Stauden und Rosen
Re:Rasen-Probleme
« Antwort #4 am: 28. Januar 2005, 16:23:09 »

Also, sollte es kriechender Hahnenfuß sein, würde ich Dir raten, ihn ganz brav mechanisch aus dem Kleinstrasen zu hebeln. Wichtig ist dabei dann: Kriechender Hahnenfuß ist meist ein Zeichen von Verdichtung, also damit das nicht sofort wieder vorkommt, den Rasen lockern und lüften!
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Rasen-Probleme
« Antwort #5 am: 29. Januar 2005, 15:40:52 »

...dann ist es sicher kriechender hahnenfuss!!!! damals wurde bei der anlage des gartend einfach beschlossen: da kommt eh nur rasen hin :( nun, dementsprechend habe ich die lertzen jahre alles versucht, abermanchmal überlege ich tatsächlich, ob ich nicht einfach den ganzen rasen wegnehmen und den boden ordentlich bearbeite und neu säen soll...sieht nur immer lange so traurig aus, no?
danke dir auf jeden fall...
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de