Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Februar 2020, 03:59:40
Erweiterte Suche  
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|14|5|Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst. (Hans Christian Andersen)
 

Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Botanische Gärten  (Gelesen 3364 mal)

Svenja

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Botanische Gärten
« am: 28. Januar 2005, 19:28:48 »

Hallo allermiteinand

Ich dachte mir das wir hier eine Sammlung von Botanischen Gärten machen die ihr schonmal Besichtigt habt oder Infos holen wollt die ihr euch mal angucken wollt.

Ich selber arbeite ja in einem Bot. Garten.
Ehrlich gesagt finde ich einige Teile nicht soooo schön wie z.B unser System (Schachtelhelm lässt grüßen)

Umso mehr liebe ich z.B unsere Geopgraphie besonders den japanischen und chinesischen Teil.
Das Rhododendron Tal ist auch wundervoll besonders wenn dort gerade alles so schön am blühen ist.

Das Kuppelgewächhaus das wir haben ist auch sehr interssant. Alleine schon durch die ngewöhnliche Form dieses Kalthauses.
In der Mittagspause gehe ich schonmal gerne da rein und lauf meine Runde. Ich finde es dort immer sehr interessant, da ja immer wieder was anderes blüht.

Achja es ist der Bot. Garten Düsseldorf nur so als Anmerkung *g*

Wäre toll wenn ihr vielleicht eure Meinung über Botanische Gärten hier äussert.
Ich wurde z.B gerne mehr über den Bot Garten in Wien erfahren.

War bisher nur im Park von Schöbrunn und in dem Palmenhaus

Svenja
Gespeichert
Azubigrüße Svenja

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Botanische Gärten
« Antwort #1 am: 29. Januar 2005, 10:22:55 »

Svenja, im Wr. Boga bin ich regelmässig :D.

hat auch eine offizielle und eine nichtoffizielle homepage (sehr schöne fotos!).

der wr. boga hat auch seine problemseiten, z.b. müssen krautige pflanzen innerhalb der systematischen anordnung am ort bleiben, d.h. seit jahren immer die selbe pflanze in den beeten, auch unabhängig von den standortansprüchen, da steht dann z.b. salbeis oder leonurus im schatten, da die bäume/sträucher mittlerweile hoch geworden sind, etc.

mir gefällt er sehr gut.

lg, brigitte

hier noch ein link mit haufenweisen links zu bogas
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Svenja

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re:Botanische Gärten
« Antwort #2 am: 29. Januar 2005, 10:25:10 »

@ riesenweib.

Das ist auch das Problem unseren Sytsems. Immer und immer wieder das gleiche. Da gefällt das "wild wuchernde" Japan besser.

Aber Danke. Wo war der nochmal beim Schloss Belvere?

Wenn ich nächstes mal bei meinem Freund bin versuche ich dahin zu kommen

Svenja
Gespeichert
Azubigrüße Svenja

Hortulanus

  • Gast
Re:Botanische Gärten
« Antwort #3 am: 29. Januar 2005, 11:20:27 »

Da gefällt das "wild wuchernde" Japan besser.

Guter Scherz! Statischere Gärten gibt es wohl kaum.

Das ist der Spagat, den alle Bogas ausführen müssen. Sie sind ja nur z.T. Schaugärten für's Publikum. Der Fachmann und ernsthafte Laie ist schon daran interessiert, wie sich Pflanzengesellschaften entwickeln und möchte gerne auch "erwachsene" Gewächse. Wenn er bei jedem Besuch ein neues Bild vorfinden würde, wär's zum Verzweifeln.

Ich störe mich eher an den Beeten für's Publikum, die den Zeitgeschmack widerspiegel.
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Botanische Gärten
« Antwort #4 am: 29. Januar 2005, 11:46:36 »

Svenja, ja der ist beim Belvedere.

optisch schön sind die beete im system schon, aber unter dem gesichtspunkt der bodenmüdigkeit und standortansprüche der pflanzen ists sicher negativ, dass die pflanzen genau nach der systematik angeordnet bleiben müssen. wie Hortu richtig sagt, z.b. für botanikstudenten ist das natürich wichtig, die vertreter einer gattung an einem fleck.
Hortu, die krautigen sind dadurch oft eben nicht schön ausgewachsene exemplare. immer wieder raus, bodentausch, wieder rein, oder drumherum hacken, oder bei zweijährigen 20 jahre immer im selben beet aufgepflanzt...manche zeigen schon dass sie das nicht wollen.

nach lebensbereichen, pflanzengesellschaften gepflanzt gibt es im obersten bereich (vom haupteingang aus, bergauf) dem sogenannten Host schen garten, einen bereich mit pannonischer flora und einen bereich mit der ostösterreichischen sanddünenflora, die durch schwindendem lebensbereich am naturstandort am aussterben ist. sehenswert!!
« Letzte Änderung: 29. Januar 2005, 11:47:11 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Svenja

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re:Botanische Gärten
« Antwort #5 am: 29. Januar 2005, 15:27:12 »

@ Hort

Wieso Scherz?
Der BoGa Düsseldorf ist zwar noch nicht so alt aber unsere Geographie ist einmal angelegt worden und dann "wuchern" gelassen, damit es aussieht wie am Wildstandort. Und mein Lieblingsbereich dort ist halt die "Nachbildung" der japanischen Pflanzenwelt.
Die Teile die wir dort erneuern fallen teilweise schon auf. Letztens haben wir eine große Ecke von Bambus entfernt. Dort soll dann was anderes hin, wenn der Bambus uns nicht in die Quere kommt.

Sowas gefällt mir besser als so ein strenges Beet. Ich mag es halt natürlicher.

 Svenja
Gespeichert
Azubigrüße Svenja

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4530
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Botanische Gärten
« Antwort #6 am: 29. Januar 2005, 15:41:52 »

Ich kann den Ökologisch-Botanischen-Garten in Bayreuth empfehlen - die Pflanzen stehen geordnet nach vegetationskundlichen Aspekten - man wandelt quasi durch die verschienenen "Kontinente" und Klimazonen.
An jedem ersten Sonntag im Monat gibt es zu einem bestimmten Thema eine kostenlose Führung.

Hortu hat übrigens nicht die übbigen Pflanzengesellschaften Japans gemeint, sondern den feststehenden Begriff "Japanischer Garten", der einen gestalteten Garten umschreibt - hier werden sogar Blüten (z.B. an Rhodos) abgeschnitten, damit immer ein einheitliches, ruhiges Bild gewart bleibt.

LG
macrantha

ach ja - die Hompage noch:
 http://www.uni-bayreuth.de/obg/
« Letzte Änderung: 29. Januar 2005, 15:43:55 von macrantha »
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Hortulanus

  • Gast
Re:Botanische Gärten
« Antwort #7 am: 29. Januar 2005, 15:44:24 »

Pardon, ich dachte, du meintest den Jap. Garten als Stilelement.

Derartige "Themengärten" können ja auch nur schmales Segment zeigen oder sie sind ein Sammelsurium des jeweiligen geografischen Standortes (das wächst dort alles).

Wie z.B. soll man "Deutschland" gartenmäßig wiedergeben? Wie in Japan haben wir eine sehr unterschiedliche Flora, von der Küste über Steppe bis zum Hochgebirge. Wie vermittelt man also einem Japaner in beispielsweise Kobe die deutsche Flora?

Leider bin ich bisher noch nicht in dem Boga von D'dorf gewesen (obwohl ich aus der Nähe stamme). Erzähl bitte mal ein bisschen mehr.
Gespeichert

Svenja

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re:Botanische Gärten
« Antwort #8 am: 29. Januar 2005, 16:06:03 »

Ein bisschen mehr *grübel*

Wir haben ein Kuppelgewächshaus (Kalthaus) was Zierpflanzen aus z.B Madagaskar, Neusseeland und Australien und andere. Das ist besichtbar.

Seid ca. einem halben Jahr haben wir ein neues Gewächshaus was nicht besichtbar ist. (ist ca 14 m hoch)

Aber von aussen kann man doch schon einiges sehen.

Im Freiland haben wir ein Alpinum, Heide, System, Rhododenron Tal, Bienenwiese (nur im Sommer), Nutzpflanzen, Bauerngarten, Apothekergarten, Gefährtede Pflanzen, Die Geographie (N-Amerika, China, Japan Kaukasus), Auenwald

Ja das müsste alles sein.
Das Gebiet an sich umfasst 7 Hektar. Läuft alles unter der Heinrich Heine Universität

Hier ein Link
http://www.botanischergarten.uni-duesseldorf.de/BotanischerGarten

Das ist die Hp die unsere zuständige Fr. Dr. immer wieder erneuert und aktualiesiert.
Gespeichert
Azubigrüße Svenja

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Botanische Gärten
« Antwort #9 am: 29. Januar 2005, 16:42:08 »

genau, Svenja's erwähnung bringt mich drauf, der wr. boga hat auch einen interessanten nutzgartenbereich :). und den "wald", mit einer reichhaltigen koniferenauswashl, durchmischt mit laubgehölzen. koniferen.

ausser dem alpinum im boga gibts gleich daneben noch den alpengarten, auch auf optik ausgelegt. im winter geschlossen.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Sepp

  • Gast
Re:Botanische Gärten
« Antwort #10 am: 30. Januar 2005, 20:57:04 »

Hallo,

systematische Abteilung in bot. Gärten haben aber auch weniger die Funktion ästhetische Wünsche zu erfüllen, als ein Mittel zu sein, sich praktisch mit der Systematik auseinanderzusetzen.

Furchtbar sind richtige Modegärten in bot. Gärten. Doch diese ziehen die Besuchermassen wohl eher an.
Ich erwarte eher umfangreiche, strukturierte Sammlungen an Arten aus aller Welt. Nicht immer nach Herkunft geordnet, sondern gerne auch nach Familien/Gattungen, wobei mich persönlich fast ausschließlich das Freiland interessiert. In Gewächshäusern ist mir immer zu heiß.

Aber jetzt mal zum Thema:
Der wohl beste bot. Garten in Dtl. ist in Berlin-Dahlem. Gutes, tiefes Sortiment, große Fläche und z.T. imposante, alte Gehölze.

Klein, aber einen Besuch wert, fand ich den alten bot. Garten in Göttingen. Das Farnhaus ist eindrucksvoll. Göttingen hat weiterhin noch einen forstbot. und neuen bot. Garten. Von daher ist es nicht schlimm, dass der alte recht klein ist.

Im nahen Ausland wäre der königliche bot. Garten Belgiens in Meise bei Brüssel zu erwähnen. Riesige Fläche, zum Teil waldartig, zum anderen Teil sehr gestaltet. Schöne Sammlungen mehrerer Gehölzgattungen erfreuen das Dendrologenherz. Dort sah ich auch zum ersten Mal eine Ephedra-Sammlung, die allerdings noch jung ist.


Kennt jemand eigentlich tschechische bot. Gärten oder Arboreten?

Grüsse,
Sepp
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Botanische Gärten
« Antwort #11 am: 30. Januar 2005, 21:19:32 »

Na klar! Ein "Muss" ist geradezu der Botanische Garten in Brno (Brünn). Dort haben sie eine der größten Salix und Cotoneaster-Sammlungen aufgebaut. Sehr auf Zack sind momentan auch die Leute in Praha-Troja, den bedeutendsten Garten in Prag. Er wird nach allen Regeln der Kunst mit neuen Sortimenten aufgepflanzt. Es kommen jedes Jahr drei bis vier Angestellte zu mir und decken sich ein. Komisch, bei uns geht den Herren Politikern das Geld, sowie das Verständnis für unsere bot.Gärten aus und im Osten läuft das Gegenteil ab! So auch in Maribor (Slowenien).

Ich finde, dass Botanische Gärten sich aber sehr wohl der Allgemeinheit öffnen muss, sei es mit Veranstaltungen oder mit Pflanzungen, die dem Zeitgeist entsprechen. Nehmt den Bot.Garten Brünn als Beispiel. Zu einer Ära, an der man nicht vermutete, bauten die schon einen futuristischen Steingarten, inkl. vieler anderer Akzente.
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Botanische Gärten
« Antwort #12 am: 30. Januar 2005, 22:07:45 »

... Bot.Garten Brünn als Beispiel. ...bauten die schon einen futuristischen Steingarten, inkl. vieler anderer Akzente.

hier das foto in der zweiten reihe links, ist das der steingarten :o ?? woh!!

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

domus

  • Gast
Re:Botanische Gärten
« Antwort #13 am: 30. Januar 2005, 22:54:01 »

Wer mal ins schöne Münsterland kommt – ohnehin immer eine Reise wert! – sollte sich neben dem botanischen Garten Münster (klein, aber sehr interessant) den Kreislehrgarten i Steinfurt (25 km nordwestlich von MS) ansehen. Da gibt es auf 30.000 qm viele verschiedene Themengärten und eine große Obstbaum-Abteilung zu sehen. Der Vorteil: Der Garten ist Anschauungsobjekt für werdende Gärtnergesellen und -meister und deshalb sehr praxisnah.

Gruß

domus
Gespeichert

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Botanische Gärten
« Antwort #14 am: 31. Januar 2005, 00:28:56 »

München finde ich auch sehr schön, insbesondere das Alpinum ist im Mai/Juni zur Vollblüte ein absoluter Traum.

http://www.botanik.biologie.uni-muenchen.de/botgart/

Hier noch ein Link für die weltweite Suche, hat mir bereits mehrfach gute Dienste geleistet.

http://www.bgci.org.uk/

liegrü g.g.g.

« Letzte Änderung: 31. Januar 2005, 00:30:35 von Tolmiea »
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de