Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.  (Johann Gottfried von Herder)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. Juli 2019, 21:35:26
Erweiterte Suche  
News: Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.  (Johann Gottfried von Herder)

Neuigkeiten:

|11|7|Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht.  (Johann Wolfgang von Goethe)

Seiten: 1 ... 20 21 [22]   nach unten

Autor Thema: Fugengarten  (Gelesen 34140 mal)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12542
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Fugengarten
« Antwort #315 am: 30. Juni 2019, 15:11:05 »

Schattenfugen - Dryopteris filix-mas
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12542
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Fugengarten
« Antwort #316 am: 30. Juni 2019, 15:13:42 »

Viola biflora sät sich aus:
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12542
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Fugengarten
« Antwort #317 am: 30. Juni 2019, 15:17:50 »

Und von Meconopsis cambrica muss sich entweder Samen aus der Shrubbery hierher verirrt haben, oder ich hatte von dem welchen verloren, mit dem ich den Bestand in der Shrubbery etabliert hab:
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Scabiosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5635
Re: Fugengarten
« Antwort #318 am: 30. Juni 2019, 15:28:54 »

Das mutet an Deiner Hauswand schon fast mediterrran an, häwimädel! Der Lavendel wirkt dort sehr schön in der Kombination mit Verbascum.
Hier sät sich auch aus V. blattaria in sämtlichen Fugen aus.



Gespeichert

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2266
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Fugengarten
« Antwort #319 am: 30. Juni 2019, 15:38:27 »

V. blattaria, besonders Dein weißes, finde ich sehr schön.  :) Letztes Jahr ist es in den Fugen zur Straße hin gekeimt, leider hat die Umsiedlung nicht geklappt.
Gespeichert

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7320
  • 0711 Neckartal
Re: Fugengarten
« Antwort #320 am: 30. Juni 2019, 15:41:45 »

Campanula poscharskyana 'Blauranke' verwandelt sich trotz Wässerns gerade in Heu und wird umziehen müssen.  :(

Ich finde die sehen nach der Blüte immer wie ein Haufen tote Pflanze aus...

Mein liebster Fugenbewohner für die befahrene und vor allem auch belaufene Einfahrt ist in letzter Zeit Herniaria glabra geworden! Ursprünglich mal zusammen mit Sagina procumbens (mittlerweile eigentlich von selbst verschwunden) bekämpft, lasse ich es jetzt gewähren. Bleibt lange grün, nach Trockenheit wird es gelb und verbröselt schließlich, es bleiben keine Pflanzenleichen in der Fuge hängen. Sobald wieder ausreichend Feuchtigkeit vorhanden ist, ersteht es neu aus Samen. Und in den Garten hat es sich bisher auch nicht vorgewagt.

Manche Friedhofsgärtner u. ä. pflanzen es als Bodendecker, ob es dafür dauergeignet ist, weiß ich nicht.

Gespeichert
Man kann ja tief sinken, aber manche graben sich noch einen Keller.

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2266
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Fugengarten
« Antwort #321 am: 30. Juni 2019, 18:57:45 »

Campanula poscharskyana 'Blauranke' verwandelt sich trotz Wässerns gerade in Heu und wird umziehen müssen.  :(

Ich finde die sehen nach der Blüte immer wie ein Haufen tote Pflanze aus...
...
Nur in der Knallsonne. Schattige stehende Exemplare sind noch grün.


Mein liebster Fugen Bewohner... Herniaria glabra

Gefällt mir sehr gut, wird ausprobiert.  :D
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18314
Re: Fugengarten
« Antwort #322 am: 30. Juni 2019, 19:38:58 »

Verbascum blattaria gedeiht auch hier v.A. in Fugen.

Der Star der Fugen ist hier diese Hosta, sie hebt allmählich die Platten hoch. Noch nie gab es zuvor einen Hosta-Spontansämling, zumal ich die Blüten nach dem Abblühen abschneide.
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4038
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Fugengarten
« Antwort #323 am: 30. Juni 2019, 20:39:25 »

Verrücktes Ding deine Hosta, Sachen gibt's! ;)
Gespeichert
Grüss dich Gott, Fünffingerkraut!
(So fängt eine alte Beschwörung an...)

Helene Z.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1069
  • zw. Harz und Heide |7b|53m|Sand|
Re: Fugengarten
« Antwort #324 am: 30. Juni 2019, 21:37:19 »

Der Star der Fugen ist hier diese Hosta, sie hebt allmählich die Platten hoch ...

Nicht zu fassen  :D ... und eine tolle Kombination ist daraus entstanden.
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18314
Re: Fugengarten
« Antwort #325 am: 01. Juli 2019, 07:54:38 »

Ja, es ist wirklich ein schönes Paar und man mag ihnen nichts zuleide tun. Ab und zu bekommen sie einen Schluck Wasser, aber viel ist das nicht.

Der Hosta, vermutlich ein 'June'-Sämling,  musste ich dieses Jahr etliche Blätter entfernen, die Opfer des Wasserschlauches geworden sind, den ich achtlos darüber gezogen hatte, die Beiden sind halt ziemlich im Weg  ::)  Die Hosta blüht jetzt mit 7 Blütenstängeln.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 20 21 [22]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de