Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verbascum diamantinum. Die berüchtigte Flex-Königskerze!  :o  (Dunkleborus)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
31. Januar 2023, 17:09:55
Erweiterte Suche  
News: Impftermin erst in ein paar Wochen? Geht das nicht schneller? Wie und wo? Richtig gute Tipps und Hilfe gibt es hier  :)

Neuigkeiten:

|11|4|Wir könnten gleich mit apomiktischen Sorbus weitermachen!!! (Starking)

Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: Safrankrokus wie kultivieren?  (Gelesen 31959 mal)

ju_wien

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: Safrankrokus wie kultivieren?
« Antwort #60 am: 04. Januar 2023, 06:23:26 »

Und gut düngen!

Wann und womit düngen? Da die Safrankrokusse zu einer Zeit austreiben und blühen, wo die meisten anderen Pflanzen sich auf die Winterruhe vorbereiten und daher nicht mehr gedüngt werden darf, weiß ich echt nicht, wann ich sie düngen soll. Im Frühjahr, wenn sie einziehen, wird ja nicht soviel helfen, denke ich. Ich habe schon mehrfach herumgesucht, aber noch keine Information dazu gefunden.

Meine haben heuer (3. Standjahr) viel schönes Grün ausgebildet und genau eine einzige Blüte (Foto vom 19. November). Ich hatte sie in einem Container (Mörteltrog) gepflanzt, da es nur ca. 15 Zwiebeln waren und ich sie "unter Beobachtung" haben wollte. Krokusse neigen sonst ja dazu, sich in der Wiese zu verbreiten und werden dann gelegentlich auch beim Rasenmähen mit erwischt oder einfach niedergetreten. Im ersten Jahr hatte ich viel mehr Blüten, im zweiten Jahr auch einige, heuer eben nur eine einzige.
Gespeichert

Zafferano

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
  • gesunder Boden-gesunde Pflanzen-gesunde Menschen
Re: Safrankrokus wie kultivieren?
« Antwort #61 am: 04. Januar 2023, 20:56:13 »

also meines Wissens ist der Nährstoffbedarf des Safrans nicht besonders hoch. Bei einer dichten Bepflanzung dürfen aber natürlich etwas Nährstoffe eingebracht werden, aber übertreiben würde ich es da nicht. Wann der richtige Zeitpunkt ist, weiss ich auch nicht sicher. Ich würde es vermutlich mit etwas Kompost nach der Blütenernte versuchen. Möglich wäre aber auch, erst im zeitigen Frühling etwas Kompost zu geben.

2022 war bei vielen ein sehr trockenes Jahr. Wie war es bei dir? Safran braucht ab August genügend Feuchtigkeit für das Wachstum. Ab August beginnt nämlich die Aktivitätsphase und da bilden sich die Keimblätter und die Blütenanlagen.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12976
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Safrankrokus wie kultivieren?
« Antwort #62 am: 04. Januar 2023, 21:10:32 »

Stickstoff sollte ab dann verfügbar sein, wenn das Wurzelwachstum losgeht. Er wird zum wachsen gebraucht. Nach dem wachsen, wenn die grünen Teile nicht mehr größer werden, ist er unnötig.
Im August sind die Stickstoffwerte auf humosen Böden oft enorm hoch, auch wenn man nicht gedüngt oder den Boden gelockert hat.

Kompost, da ich der Meinung bin sie stagnieren bei mir auch aufgrund des Humusgehaltes, würde ich den nicht empfehlen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Zafferano

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
  • gesunder Boden-gesunde Pflanzen-gesunde Menschen
Re: Safrankrokus wie kultivieren?
« Antwort #63 am: 04. Januar 2023, 21:25:02 »

ich kenne Safran und deinen Boden leider zu wenig / gar nicht, um das einzuschätzen. In meinem Buch über Safran steht bezüglich der Bodenansprüche: " Die Lage ist für den Safrananbau entscheidender als die Bodenbeschaffenheit. Safran liebt eine sonnige Lage mit leichter Hanglage gegen Süden. Die Pflanze hat wenig Ansprüche an den Boden, bevorzugt aber eine lockere, sandige und wasserdurchlässige Erde. Staunässe mögen die Knollen nicht. Lange Zeit ging man davon aus, dass Safran keinen Dünger benötigt. Neuere Studien belegen aber, dass bei intensiver Nutzung Dünger eingebracht werden sollte. Im Iran führen die Safranproduzenten dem Boden dreimal jährlich mässig Dünger zu (Kompost und Kunstdünger mit Schwefel, Phosphor und Stickstoff."
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17621
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Safrankrokus wie kultivieren?
« Antwort #64 am: 04. Januar 2023, 21:52:03 »

Und gut düngen!

Wann und womit düngen? Da die Safrankrokusse zu einer Zeit austreiben und blühen, wo die meisten anderen Pflanzen sich auf die Winterruhe vorbereiten und daher nicht mehr gedüngt werden darf, weiß ich echt nicht, wann ich sie düngen soll. ...
Ich hab gute Erfahrungen bei mediterranen Pflanzen gemacht, die im Herbst mit ihrem Aktivitätszyklus anfangen, diese kräftig zu düngen, sobald das Laub sich entwickelt - also im Herbst oder Winter.
Da sie den Winter über grün sind und der Stoffwechsel läuft, so lange nix tiefgefroren ist, können sie diese Nährstoffe dann auch verbrauchen, im Gegensatz zu mittel/nordeuropäischen Pflanzen, die dann ihren Aktivitätszyklus beenden oder beendet haben.
 
Gespeichert
Wer den Garten sehen will, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati

Les enfants sont grognons

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

michaelbasso

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1225
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
    • Mikkel`s Garden
Re: Safrankrokus wie kultivieren?
« Antwort #65 am: 14. Januar 2023, 14:23:56 »

Gibt es eigentlich Erfahrungen zur Nutzung anderer Krokusse als Safranersatz? Ich denke da ganz spontan an andere Herbstkrokusse, aber eigentlich auch an jeden anderen Krokus.
Das die Erntemenge nicht so, wie bei Safran sein kann, davon würde ich mal ausgehen. Mich interessiert vor allem, ob es kulinarisch ginge...
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17970
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Safrankrokus wie kultivieren?
« Antwort #66 am: 24. Januar 2023, 10:29:33 »

Vielleicht ist bei den anderen Arten die Giftwirkung stärker als beim Safran im Verhältnis zum Geschmack.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de