Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Oktober 2020, 19:19:32
Erweiterte Suche  
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)

Neuigkeiten:

|1|3|Der März soll kommen wie ein Wolf und gehen wie ein Lamm.

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Tomate in der Tomate gekeimt  (Gelesen 4312 mal)

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7421
  • Ich liebe dieses Forum!
Tomate in der Tomate gekeimt
« am: 02. Februar 2005, 23:32:56 »

Hallo :)

heute habe ich beim Blumengießen ein paar zum nachreifen vergessene Tomaten entdeckt. Richtig rot sind sie nicht geworden sondern schrumpelig. Nun dachte ich mir von dieser schönen kleinen Buschtomate (Andrina) könnte ich doch ein paar Samen ernten. Beim aufschneiden entdeckte ich in fast allen Tomaten junge Sämlinge, teils sogar mit richtig kleinen Wurzeln und zwei großen Keimblättern.
Lohnt sich die Weiterplege oder lieber gleich weg damit?
Kann ich ein Stück von der Tomate dranlassen zum einpflanzen? Die Wurzeln sind so fest im Fruchtfleisch verwachsen daß ansonsten der Sämling hin ist.

Ist Euch so etwas auch schon passiert?

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Heinone

  • Gast
Re:Tomate in der Tomate gekeimt
« Antwort #1 am: 03. Februar 2005, 01:26:43 »

Mach es so wie du meinst, auch mit Fruchtfleisch, und guck, was passiert. Wenn's nix wird -- kein Problem, wenn's was wird, laß es uns wissen. Klingt spannend.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Tomate in der Tomate gekeimt
« Antwort #2 am: 03. Februar 2005, 06:46:36 »

Hallo Elke!
Dasselbe passiert auch bei zu lange gelagerten Kürbissen manchmal, dass die Kerne in der Frucht schon keimen. Wenn das im Winter geschieht, sind die Kerne unbrauchbar, weil man die Pflanzen nicht so lange im Haus halten kann, bis es draußen frostfrei ist.
Tomatenpflänzchen( kommen bei mir im Wintergarten auch manchmal in Blumentöpfen) kannst du bei genügend Licht und Wärme eher so lange hätscheln. Der Vorsprung bei Blüte und Frucht ist aber gegenüber zur üblichen Zeit gesäten nicht besonders groß, außer es handelt sich von vornherein um eine sehr früh tragende Sorte, wie ich es mir von der niedrigen Sorte Andrina auch vorstellen könnte. Einen Versuch ist es sicher wert, wie dir Heinone schon sagte !
Bin schon gespannt, was du uns darüber berichten kannst!
LG Lisl
« Letzte Änderung: 03. Februar 2005, 06:49:10 von brennnessel »
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7421
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Tomate in der Tomate gekeimt
« Antwort #3 am: 03. Februar 2005, 18:55:54 »

Vielen Dank für Eure Antworten :)
Ich habe schon mal die Keimlinge mit etwas Fruchtfleisch eingepflanzt und auch ein paar angekeimte Samen ausgesät.
Letztes Jahr war die kleine Andrina die einzige Tomatensorte die in den Saatkisten keinen langen Hals bekam sondern hübsch brav kompakt gewachsen ist.
Gerne berichte ich weiter was passiert.
Das einzige was mich an der Sorte gestört hat war die zähe Haut. Ist das so weil ich die Pflanzen im Balkonkasten hatte?
Oder Sortenbedingt?

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

brennnessel

  • Gast
Re:Tomate in der Tomate gekeimt
« Antwort #4 am: 03. Februar 2005, 20:00:37 »

Hallo Elke, ob die Tomaten eine dünnere oder festere Haut haben, hängt meiner Erfahrung nach eher von der jeweiligen Sorte ab.
Ist die Andrina eine sehr frühe Sorte? Ich habe drei "Hängetomaten": Gartenperle, die ihr sehr ähnliche Whippersnapper und Pendulina, die blühen und fruchten ziemlich früh.
LG Lisl
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7421
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Tomate in der Tomate gekeimt
« Antwort #5 am: 03. Februar 2005, 20:23:13 »

Äh, ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich glaube daß diese Sorte im April im Wohnzimmer schon geblüht hat.
Heißt das jetzt daß frühe Sorten hartschaliger sind?

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

brennnessel

  • Gast
Re:Tomate in der Tomate gekeimt
« Antwort #6 am: 03. Februar 2005, 20:30:17 »

Nein, Elke! Das ist ganz verschieden. Meine drei Frühen sind nicht auffällig dickschalig. Aber ich hatte einmal eine extrem lang lagerfähige (weiß jetzt den Namen nicht mehr), die hatte auch eine ganz dicke zähe Schale und bei dieser keimten die Körnchen ebenfalls bereits in der Frucht. Man konnte sie nicht mehr essen, so grauslich war sie da. Also hatte die lange Lagermöglichkeit auch nicht so viel Wert.....
LG Lisl
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7421
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Tomate in der Tomate gekeimt
« Antwort #7 am: 10. Februar 2005, 00:30:26 »

So hier ein paar Ergebnisse:

Die Keimlinge mit Restfruchtfleisch sind eingegangen.
Von den Keimlingen ohne Fruchtfleisch sind etwa 30% weitergewachsen, sehen aber nicht so fit aus.
Und die Samen die nur eine kleine weiße Spitze aufwiesen sind munter weitergekeimt und nun sieht man schon junge 3 cm große Pflänzchen die aufs pikieren warten :)

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de