Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: :D namen sind eben nicht nur schall und rauch. ich entsinne mich noch gut, dass ich die rose roy black mir bestimmt nie hätte in den garten setzen wollen...ein synonym dieser rose ist karen blixen; das ging sofort ;D ;D ;D ;D ;D (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. November 2017, 21:01:03
Erweiterte Suche  
News: :D namen sind eben nicht nur schall und rauch. ich entsinne mich noch gut, dass ich die rose roy black mir bestimmt nie hätte in den garten setzen wollen...ein synonym dieser rose ist karen blixen; das ging sofort ;D ;D ;D ;D ;D (rorobonn)

Neuigkeiten:

|15|11|vor garten pur war das leben eben manchmal auch einfacher 8) 8) 8) 8) ;D ;D ;D (rorobonn)

Seiten: 1 2 [3] 4 5   nach unten

Autor Thema: schicke pflanztöpfe  (Gelesen 11770 mal)

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #30 am: 03. Februar 2005, 21:14:51 »

auch OT ist das nicht die Eu. milii oder so ähnlich die mehr oder minder dauerblüht? hab seit dem letzten frühjahr eine. wär schön wenn die auch so gross würde :D

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Cogito

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 782
  • Garten heißt Warten
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #31 am: 03. Februar 2005, 21:21:49 »

Meine Euphorbie hat leider noch nie geblüht. :-[
Aber ich mag sie trotzdem ;D
Gespeichert

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #32 am: 05. Februar 2005, 10:47:41 »

Momentan gibt es ziemlich skurile Pflanztöpfe beim Hofer, es sind eigentlich Tassen, sie fassen gut 700 ml!
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

sabinchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Garten meine größte Liebe und Leidenschaft.
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #33 am: 05. Februar 2005, 17:03:51 »

Ich habe für meine Epidendrum ein größeres Gefäß besorgt. Damit sie keine nassen Füße bekommt, habe ich das 38 cm hohe Gefäß zur Hälfte mit Blähton gefüllt, dann die Orchidee in Spezialerde eingesetzt, darüber nochmal eine dünne Schicht Blähton. Die Farbe ist zwar etwas schrill, aber zu den dunkelblauen riesigen Keramiktöpfen die ich sonst rumstehen habe, ist das richtig toll. Mein Wohnzimmerbereich ist sowieso grün-blau-gelb eingerichtet, passt also
Gespeichert
Grüße Sabinchen

sabinchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Garten meine größte Liebe und Leidenschaft.
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #34 am: 05. Februar 2005, 17:04:34 »

habe leider das Bild vergessen
Gespeichert
Grüße Sabinchen

Heinone

  • Gast
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #35 am: 05. Februar 2005, 17:51:10 »

Der hat ein tolles Format, Sabinchen. Wie löst man denn dabei das Problem der Wasserkontrolle? Unten Blähton -- in der Mitte Pflanzerde -- oben wieder Blähton, das stelle ich mir schwierig vor. Und weil man auf deinem Bild keinen Untersetzer sieht, hat der Topf wahrscheinlich auch keinen Wasserabzug.

In grauer Vorzeit hatte ich mal etliche alte Sauerkraut- oder Schnippelbohnengärtöpfe als Blumenpötte in Betrieb. Unten war grober Kies eingefüllt, dann kam ein Filztuch aus Syntetikfilz (Spüllappen!), darauf Erde. Zur Wasserstandskontrolle hatte ich jeweils ein Kunststoffrohr (z.B. Abwasserrohr mit 40 mm Durchmesser, Länge entsprechend der knappen Topfhöhe) miteingesetzt. Über einen jeweils einzutauchenden Bambusstab konnte ich dann wie mit einem Ölpeilstab beim Auto leicht den Wasserstand kontrollieren. So sind auch staunässeempfindliche Pflanzen gut untergebracht.

Wie löst ihr das Wasserkontrollproblem bei Töpfen ohne Abzug?
Gespeichert

sabinchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Garten meine größte Liebe und Leidenschaft.
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #36 am: 05. Februar 2005, 18:42:57 »

So ähnlich funktioniert es hier auch, ;) ein PVC-Rohr etwa 2cm Durchmesser. Und mit einem langem Siliconschlauch, kann man das überflüssige Wasser absaugen. Dabei stelle ich den Topf auf den Tisch, sauge an, und falls Wasser drin wäre , in einen auf dem Stuhl stehenden Eimer laufen lassen. Vorsicht nicht verschlucken. Zwar nicht giftig, aber ecklig :P :P :P. Bei kleineren Töpfen mit einer großen Spritze absaugen. Ist mir aber noch passiert daß es voll Wasser war.
Gespeichert
Grüße Sabinchen

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #37 am: 07. Februar 2005, 00:08:13 »

Ja, diese selbstgebauten Wasseranzeiger aus Rohr und Holzstab scheint es ja praktisch überall zu geben :D

@Maggi, schön wenn du noch so gute Qualität besitzt. Nur wenige Hersteller sind der Schutzgemeinschaft beigetreten, Impruneta selbst kann ja nicht geschützt werden und der steigende Markt begünstigt und gebiert natürlich auch Cotto-Manufakturen, die nicht mehr erstklassige Ware anbieten. Bei Mischerden und schattigem Standort sind sicher auch an Impruneta-Ware Algen möglich, so feucht wie hier uns ist es ja auch in der Toskana nicht.

liegrü g.g.g.
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #38 am: 16. Februar 2005, 20:10:16 »

Maggis bilder von italienischer keramik im thread über jubelereignisse haben mich erinnert:

war beim einem der wr. Dehner und haben den glasierten kräutertopf begutachtet. die glasur ist übrigens eine der schönen unregelmässigen thailändischen(??) und wirklich nicht quiekig.

da der topf aber bunkert war (sehr breit im verhältnis zur höhe 8)) und 8 pflanzlöcher uns viel vorgekommen sind im verhältnis zum volumen, haben wir dann einen unglasierten genommen, mit nur 6 pflanzlöchern, und grösser ist er auch.

jetzt überlege ich wie ich ihn einfärben könnte?? er ist aus sehr hellem ton, und hat auch einen "weissschleier", sollte also farbpigmente gut annehmen.

was gäbs denn da? wisst Ihr was? ausser dem kupfervitirol, dass ehegespons vorschlagt ::).

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Svenja

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #39 am: 16. Februar 2005, 20:31:10 »

naja also ich finde blau immer sehr schick. besonders zu etwas dunkellaubigen Pflanzen

Also blau is mein Vorschlag ;D
Gespeichert
Azubigrüße Svenja

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #40 am: 16. Februar 2005, 21:09:36 »

genau, drum meint ehegespons ja kupfervitriol, das färbt blau sagt er. Günther als chemiker wirds ja bestätigen können??

aber wie bekomme ich das blau ohne mit einer kunstharzfarbe auf dem topf rumzupinseln? wills mit pigmenten töenen. ginge z.b. färberwaidpigment?? da gibts umntriebige leutchen irgendwo in frankreich, die haben da viel erreicht, ganz tolle blautöne erreichen die für wand- und stofffarben. aber kann ich einen tontopf damit einfärben?

lg, briigtte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Svenja

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #41 am: 16. Februar 2005, 21:43:28 »

das weiß ich nicht ???
Hätte eine gut deckende Farbe aus dem Bastelladen geholt (da gibbet mein ich welche extra für Tontöpfe) und dann mit Klarlack drüber.

Habe mal so Tonis gebastelt und die Farbe die wir genommen hatten musste man zwar 3 mal drauf geben sieht aber gut aus und hier drinnen hält sie sich gut.
Gespeichert
Azubigrüße Svenja

kat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #42 am: 16. Februar 2005, 23:37:19 »

Ich habe mal vor drei, vier Jahren einen einfachen Terrakottatopf mit Dispersionswandfarbe bemalt (habe immer einige Abtönfarben zuhause) die lässt sich gut mischen.
Dann Kaseinmilch als Schutzschicht drübergepinselt.
Hält heute noch.

Gruss kat
Gespeichert

callis

  • Gast
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #43 am: 16. Februar 2005, 23:52:44 »

kat, was ist Kaseinmilch und wo bekommt man sie?
So wie sie klingt, macht sie die Oberfläche eher matt als glänzend, oder? Glänzend finde ich nämlich bei Tontöpfen, die angemalt sind nicht so schön.
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:schicke pflanztöpfe
« Antwort #44 am: 17. Februar 2005, 07:20:38 »

Ich habe mal vor drei, vier Jahren einen einfachen Terrakottatopf mit Dispersionswandfarbe bemalt (habe immer einige Abtönfarben zuhause) die lässt sich gut mischen.
Dann Kaseinmilch als Schutzschicht drübergepinselt.
Hält heute noch.

Gruss kat

steht der pott im freien, Kat?

genau eine matte oberfläche wär schön.

ich überlege das ganze nach der pigmentierung mit leinöl einzulassen. wird dann ein dunkler farbton, und das gefiele mir.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)
Seiten: 1 2 [3] 4 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de