Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Oktober 2017, 23:14:50
Erweiterte Suche  
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)

Neuigkeiten:

|19|4|Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen

Seiten: [1] 2 3 ... 11   nach unten

Autor Thema: Beet mit Päonien und Chrysanthemen  (Gelesen 21074 mal)

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1035
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« am: 04. Oktober 2011, 06:28:22 »

Ich werde von einem Sammler einen Schwung Päonien, Strauch- und Staudenpäonien, verschiedene Arten und Sorten, erhalten.

Dieser großzügigen Gabe möchte ich ein adäquates Ambiente bieten. Ich hatte vor in diesem Herbst noch zwei von meinen 7 Süßkirschbäumen zu fällen, die beiden bekommen immer mehr dürre Äste und die Kirschen sind voller Maden.
Mir steht dann ein größerer Bereich auf einer breiteren Terasse zur Verfügung, ca. 10 x 10 Meter.
Weil ich mir schon immer einer Staketenzaun aus Kastanienholz gewünscht habe, an welchen sich die Pflanzen so malerisch anlehnen, werde ich ein Geviert von 7 x 7 Meter anlegen, um das man einerseits herumgehen kann, welches aber auch über einen Durchgang mit zwei Pförtchen verfügt. Eine Bank flankiert von zwei Strauchpäonien steht bereits da.

Im Garten vermisste ich bisher schmerzlich Chrysanthemen, ich wusste nicht sie zu integrieren. Hier würde sich nun eine Gelegenheit bieten.
Also Päonien im Mai, Chrysanthemen im Oktober und was dazwischen, habt ihr eine Idee?

Der Platz ist vollsonnig, der Boden sandig und mager.
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2011, 15:20:08 von Lilo »
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28720
    • mein Park
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2011, 07:23:52 »

Wenn es zwischenzeitlich woanders blüht, darf auf dem neuen Beet auch mal eine Blühpause im Hochsommer sein, finde ich jedenfalls.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20942
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2011, 07:32:52 »

Klingt sehr vielversprechend ;D

Ich würde nur zurückhaltende Partner zu den Paeonien setzen, die sie nicht bedrängen.

Campylotropis macrocarpa wird von der Gärtnerei Simon zu Strauchpaeonien empfohlen.
Ebenso für den Winter diverse Schneeglöckchen und Arum italicum.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Scabiosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4810
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #3 am: 04. Oktober 2011, 11:17:37 »

Ich werde von einem Sammler einen Schwung Päonien, Strauch- und Staudenpäonien, verschiedene Arten und Sorten, erhalten.

Dieser großzügigen Gabe möchte ich ein adäquates Ambiente bieten. Ich hatte vor in diesem Herbst noch zwei von meinen 7 Süßkirschbäumen zu fällen, die beiden bekommen immer mehr dürre Äste und die Kirschen sind voller Maden.
Mir steht dann ein größerer Bereich auf einer breiteren Terasse zur Verfügung, ca. 10 x 10 Meter.
Weil ich mir schon immer einer Staketenzaun aus Kastanienholz gewünscht habe, an welchen sich die Pflanzen so malerisch anlehnen, werde ich ein Geviert von 7 x 7 Meter anlegen, um das man einerseits herumgehen kann, welches aber auch über einen Durchgang mit zwei Pförtchen verfügt. Eine Bank flankiert von zwei Strauchpäonien steht bereits da.

Im Garten vermisste ich bisher schmerzlich Chrysanthemen, ich wusste nicht sie zu integrieren. Hier würde sich nun eine Gelegenheit bieten.
Also Päonien im Mai, Chrysanthemen im Oktober und was dazwischen, habt ihr eine Idee?

Der Platz ist vollsonnig, der Boden sandig und mager.

Lilo, der Boden sollte evtl. noch etwas aufgebessert werden. Eine gute Pflanzanleitung findest Du hier:
staudengaertner-klose.de/pflanztipps_paeonien.php?m=4

Selber habe ich mit hohen Alliumsorten gute Erfahrungen gemacht. Die schweben so schön über den Knospen der Päonien und später sieht man das einziehende Laub nicht mehr.

LG Scabiosa
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11244
    • hydrangeas_garden
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #4 am: 04. Oktober 2011, 22:45:00 »

Schöne Idee!

Ich habe auch einige Edelpfingstrosen in unmittelbarer Nachbarschaft zu Astern und Chrysanthemen stehen. Manche von den Pfingstrosen bekommen eine herrliche herbstliche Laubfärbung. Das gibt zusammen mit Gräsern wie Panicum oder Chasmanthium tolle Herbstbilder.

Dazu passen übrigens sehr gut remontierende blaue Storchschnäbel. mein Favorit ist im Augenblick 'Orion', der dieses Jahr nach einem moderaten Rückschnitt der abgeblühten Stängel im Herbst eine üppige zweite Blüte hervorbringt.

Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung!

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1035
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #5 am: 04. Oktober 2011, 23:22:08 »

Danke für eure Antworten

Zitat

Wenn es zwischenzeitlich woanders blüht, darf auf dem neuen Beet auch mal eine Blühpause im Hochsommer sein, finde ich jedenfalls.
@staudo, Blühpause ist ok, es soll aber trotzdem nett anzusehen sein.

Zitat
Ich habe auch einige Edelpfingstrosen in unmittelbarer Nachbarschaft zu Astern und Chrysanthemen stehen. Manche von den Pfingstrosen bekommen eine herrliche herbstliche Laubfärbung.
@troll, genau darauf spekuliere ich.

Zitat
Das gibt zusammen mit Gräsern wie Panicum oder Chasmanthium tolle Herbstbilder.

Vielleicht wäre das mal eine Möglichkeit Miscanthus unterzubringen. Panicum habe ich schon verschiedene Sorten an anderer Stelle.

Zitat
Dazu passen übrigens sehr gut remontierende blaue Storchschnäbel. mein Favorit ist im Augenblick 'Orion', der dieses Jahr nach einem moderaten Rückschnitt der abgeblühten Stängel im Herbst eine üppige zweite Blüte hervorbringt.
Ja Storchenschenschäbel, aber dazu würde mir Miscantus nicht gut gefallen.

Zitat
Lilo, der Boden sollte evtl. noch etwas aufgebessert werden.
Ja, @scabiosa, das glaube ich auch, einte ordentliche Portion Bentonit werde ich den Herrschaften mitgeben.

Zitat
Selber habe ich mit hohen Alliumsorten gute Erfahrungen gemacht. Die schweben so schön über den Knospen der Päonien und später sieht man das einziehende Laub nicht mehr.
Allium ist gut, aber bei mir blühen die meisten nach den Päonien, im Juni.

Zitat
Ich würde nur zurückhaltende Partner zu den Paeonien setzen, die sie nicht bedrängen.

genau, @mediterranus, ich wollte jetzt auch keine Iris, Hemerocallis und Rosen dazusetzen.

Zitat
Campylotropis macrocarpa wird von der Gärtnerei Simon zu Strauchpaeonien empfohlen.
Ebenso für den Winter diverse Schneeglöckchen und Arum italicum.
Diese Campylotropis gefällt mir irgendwie nicht aber Arum italicum, das ist ein Gedanke wert.

Ich hatte noch die Idee Gemüse dazwischen zu pflanzen, Kohl zum Beispiel, Stachelgurken am Zaun und einen Kürbis. Der Gartenteil befindet sich in Nachbarschaft zum Gemüsegarten.


Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11244
    • hydrangeas_garden
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #6 am: 04. Oktober 2011, 23:34:26 »

Panicum bringt "Leichtigkeit" ins Beet. Miscanthusse können vielleicht zu wuchtig wirken. Vielleicht als Hintergrund? ('Kleine Fontäne', 'Sioux' oder 'Ferner Osten' könnte ich mir schon vorstellen)
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung!

ManuimGarten

  • Gast
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #7 am: 04. Oktober 2011, 23:37:57 »

Gräser fände ich auch interessant, aber ich würde nicht Miscanthus wagen, der bildet doch stattliche Horste. Reitgras bleibt hier gut am Platz, oder Rutenhirse. Oder einjährige Gräser wie Pennisetum setaceum "Rubrum", mit schöner Herbstfärbung, die den Paeonien nicht zu breit werden können.

Begeistert war ich heuer auch von erstmals ausgesäten einjährigen Rittersporn (auch in weiss und rosa) und Verbena bonariensis blühen schon ewig und können ebenso die Paeonien nicht bedrängen, weil vorher der Winter kommt.
Gespeichert

Soili

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2007
  • Kreis Schleswig-Flensburg 8a
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #8 am: 04. Oktober 2011, 23:40:39 »

Treasure-Jo hatte ja hier http://forum.garten-pur.de/index.php?board=24;action=display;threadid=42541;start=0 ein paar schöne Kombis gepostet
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2011, 23:41:06 von Soili »
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10087
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #9 am: 04. Oktober 2011, 23:51:22 »

Ich wäre ja für Persicaria. Sind noch klein, wenn die Paeonien blühen, übernehmen dann und bilden einen interessanten Gegenpol zu Chrysanthemen.

edit: Zu einem Holzzaun sind Persicarias sicher umwerfend schön, sie sollten sich natürlich etwas durchweben dürfen :D .
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2011, 23:52:12 von Katrin »
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1035
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #10 am: 05. Oktober 2011, 06:34:53 »

@troll und @Manu, danke für die Warnung vor Miscanthus, wenn ich es mir so recht überlege, wäre er wirklich fehl am Platz.

@Manu, der Ackerrittersporn ist hier im Garten überall verbreitet. Er wächst besonders gerne auf frisch angelegten Beeten.

Ja, @Soili, das sind schöne Ideen in dem Link. Salbei in Arten und Sorten werden kein Fehler sein. Das wäre auch mal eine gute Gelegenheit verschiedene S. nemerosas auszuprobieren. Frauenmantel kann ich gleich vergessen, selbst die trockenheitsverträglichen Arten kümmern hier.

@Katrin, Persicaria, die habe ich noch nicht im Garten. Selbstverständlich sollen sie sich durch den Zaun durchweben dürfen, wofür sonst wäre dieser Zaun da. Ich versuche es mir gerade vorzustellen: Die Päonien in Herbstfärbung verdecken die nackten Stengel der Chrysanthemen, die in den verschieden Rot- und Weiß-Tönen blühen, dazu am Boden die Persicaria. Blühen die auch noch im Oktober? Ich muss mal nachschauen.
Gespeichert

SusanneF

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 301
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #11 am: 05. Oktober 2011, 07:47:51 »

Persicaria blühen bei mir, bis der Frost sie erledigt.
An Gräsern finde ich auch Panicum am besten geeignet, im Vordergrund könnte Eragrostis noch eine gute Figur machen.
Wie ist es mit leichteren Sachen, wie Sanguisorba, Skabiosen, Verbena bonariensis?
Ganz schön zu Päonien sind meiner Meinung nach auch Aster vimineus 'Lovely', Aster divaricatus und andere ähnliche Astern.
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8940
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #12 am: 06. Oktober 2011, 22:02:16 »

Hi Lilo,

Sehr intéressant Dein neues Vorhaben!
Dazu fiele mir eine Menge ein! ;) :D :D

Lg

Jo
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Jedmar

  • Gast
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #13 am: 06. Oktober 2011, 22:06:50 »

Wieviele Päonien wirst Du erhalten? Strauchpäonien können riesig werden!
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20942
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #14 am: 07. Oktober 2011, 07:25:31 »

Wieviele Päonien wirst Du erhalten? Strauchpäonien können riesig werden!

Nicht in sandigem und magerem Boden ;)


Einen Quadratmeter pro Pflanze sollte man aber schon einplanen. Und darum herum nicht gleich was höheres, sonst kommen die Wuchsformen der Baumpaoenien nicht zur Geltung.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: [1] 2 3 ... 11   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de