Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung. (Salvador Dali)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. September 2017, 03:15:35
Erweiterte Suche  
News: Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung. (Salvador Dali)

Neuigkeiten:

|22|4|Wer von einem zweijährigen Aprikosensämling überholt wird, ist für eine Schnecke keine Konkurrenz! (bristlecone)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9   nach unten

Autor Thema: Beet mit Päonien und Chrysanthemen  (Gelesen 19563 mal)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20878
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #30 am: 17. Oktober 2011, 13:23:07 »

Verlockendes Angebot ;D

Wenn ich mal in die Ecke komme, nehme ich das Angebot gerne an 8)

Was ist mit der Kirschbaumwurzel? Wenn die drinbleibt, bekommst du einen Kirschenwald :o

Ansonsten juckt es in den Fingern, diese tolle Fläche zu bepflanzen...
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 953
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #31 am: 17. Oktober 2011, 13:30:01 »

Die Wurzel wird gerodet, wie immer. Ich habe schon angefangen zu graben. Zwei Hauptwurzeln sind morsch.

Bevor die Fläche bepflanzt wird muss ich noch ein wenig ausgleichen.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20878
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #32 am: 17. Oktober 2011, 13:36:05 »

Na viel Spaß ;)

Wurzeln roden gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen :P(allein 20 serbische Fichten und 4 Fliedersträucher hab ich schon ausgegraben :P )
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 953
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #33 am: 27. Oktober 2011, 15:28:30 »

Wurzelnroden gehört auch zu meinen Spezialitäten.

Manche machen das ja im Hauruckverfahren und brauchen dazu schweres Gerät.

Ich bin ein Vertreter der Fraktion "Geduld und Spucke".



Päonienbeet 20111022_03.jpg



Bis jetzt habe ich noch jeden Baumstumpf aus der Erde gekriegt.



Päonienbeet 20111022_04.jpg



Diesmal war es nicht schwer, alle Wurzeln wuchsen zur Seite und 1 Drittel der Wurzeln waren morsch bzw. verfault. Auch habe ich eine Weidenbohrerlarve gefunden.

Dann wurde eingeebnet, die Wiese raspelkurz gemäht und abgerecht.


Päonienbeet 20111026_01.jpg



Die Fäche ist sehr wellig, das will ich ausgleichen und auch soll der Weg durchs zukünftige Päonienbeet bequem sein.



Päonienbeet 20111026_06.jpg



Da gibt es noch einigen Niveauunteschied auszugleichen und es wird ein Mäuerchen gebraucht.



Päonienbeet 20111026_07.jpg


« Letzte Änderung: 27. Oktober 2011, 15:28:47 von Lilo »
Gespeichert

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5134
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #34 am: 27. Oktober 2011, 17:09:56 »

Wie schön, Lilo - vor allem das letzte Foto zeigt die tolle Gegend. Dürfen wir Dir beim Mäuerchenbauen auch zusehen?

Ich gestehe, ich habe letzte Woche einem Freund ganz gelassen zugesehen, wie der eine Baumwurzel per Minibagger rausgeholt hat, für die anderen holt er noch schwereres Gerät. Ich knie nieder vor Deiner Energie - Du präparierst die Wurzel frei wie manche Archäologen ein Fundstück. In bin schwer beeindruckt!
Gespeichert

SouthernBelle

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2646
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #35 am: 27. Oktober 2011, 18:25:25 »

Lilo,
Deine Schritt-fuer-Schritt Arbeitsbilder machen mir immer mal wieder Mut, auch bei der Geduld&Spucke-Haltung zu bleiben. Schweres Geraet soll bei uns auch nicht auf den meist nassen Lehmboden.
Ich sag immer, wenn man klein und/oder nicht Superman-stark ist, muss man doppelt schlau sein.
Gespeichert
Gruesse

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20878
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #36 am: 29. Oktober 2011, 21:26:14 »

Gut gemacht ;D
Die Archäologiemethode wende ich auch an. Allerdings werden die Wurzeln sobald es geht, mit einer Straßenbauerhacke durchgehackt.
Ich lasse immer den Stamm als "Hebel" stehen, da kann man schön dran rumwackeln.

Das wird bestimmt ganz toll (noch toller als es eh schon ist)
Ich beneide dich um das geniale Grundstück :-*
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

voeglein

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 210
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #37 am: 06. November 2011, 15:24:53 »


Bevor die Fläche bepflanzt wird muss ich noch ein wenig ausgleichen.

hallo lilo und alle,

hast du schon die bepflanzung vorgenommen ?

habe auch ein beet das ich als päonienzimmer nutzen will.
in der mitte steht eine rose mit buchs umrundet.
und um das rechteckige beet stehen an drei seiten entlang pfingstrosen. an der dritten seite habe ich eine hecke, deshalb auch dort einen schatttigen bereich.
habe jetzt an drei stellen ins beet gepflanzt, weiß aber irgendwie nicht weiter......das ganze hat keine struktur und auch keinen richtigen plan. ...... ::) und ich keine ideen für andere pflanzen
sollte ich einfach einpflanzen und nur auf abstand achten ?
wer hat noch einen idee ? was passt gut ?
Gespeichert

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 953
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #38 am: 06. November 2011, 19:54:08 »

@Martina, bis ich das Mäuerchen baue , wird es noch einige Zeit dauern.
@Southernbelle, ich freue mich sehr, wenn ich anderen Mut machen kann.
@Mediterraneus, den Stamm konnte ich nicht als Hebel stehen lassen, weil ihn ein Schreiner haben wollte. Allerdings frage ich mich jetzt wo der Schreiner bleibt.
@Voeglein, am Anfang dieses Threads habe ich nach Begleitpflanzen gefragt und viele Antworten bekommen.

So - eigentlich wollte ich letztes Wochenende den zweiten, dickeren Baumstumpen aus der Erde pulen, aber dann bin ich krank geworden. Samstag hatte ich ab Mittag keine Kraft mehr und Sonntag lag ich im Bett.

Samstag, der 05. November, war Deadline, um die Päonien beim Sammler abzuholen. Er hatte die Pflanzen schon Anfang Oktober ausgegraben und eingeschlagen.

Nach Erledigung anderer Aufgaben, mittags Katzenstreu gekauft, Pflanzen abgeholt noch eine Gartenführung mitgenommen und in den Garten gefahren. Da dämmerte es bereits.

Gut, ich habe im Gartenhaus übernachtet und 8 Uhr früh ging's endlich los.



Päonienbeet 20111106_02.jpg



Hier ist die gesamte Beute:



Päonienbeet 20111106_03.jpg



Leider waren die Pflanzen nicht in einem richtigen Einschlag, sondern in Plastiktüten. Einige schimmelten bereits.



Päonienbeet 20111106_04.jpg



Hier habe ich frisch angeschnitten und zum Abtrocknen der Schnittflächen die Pflanzen in die Sonne gelegt.

An vorherigen Abend habe ich im Gartenhaus bei Kerzenlicht noch einen Plan gemacht. Die gelbtonigen Päonien werden von den rosafarbenen getrennt, die hohen Pflanzen stehen außen.



Päonienbeet 20111106_05.jpg



Ich möchte in Erinnerung rufen, dass ein Staketenzaun aus Kastanienholz das Beet umgeben soll. Die zukünftigen hohen Chrysanthemen sollen sich an der Süd- und der Ostseite an den Zaun lehnen können. Zur Mitte möchte ich niedrige Chrysanthemen pflanzen. Um mir eine konkrete Linie zu schaffen habe ich mit Steinen gefüllte Plastiktöpfe dort aufgestellt, wo die innere Grenze der Päonienpflanzung sein soll.



Päonienbeet 20111106_06.jpg



Jetzt geht's los.
Der Erdaushub kam in einen Maurerkübel, Wurzeln und Käferlarven wurden ausgelesen, ein ordentlicher Schwung Katzenstreu kam hinzu und ein Löffelchen Gartenkalk.



Päonienbeet 20111106_08.jpg



Pflanze gesetzt, Loch gefüllt und angegossen. Bei der trockenen Hanglage ist ein Gießrand äußerst wichtig.



Päonienbeet 20111106_09.jpg



Um 15:00 war ich für's Erste fertig.



Päonienbeet 20111106_12.jpg



Hier ist die Pflanzliste, so wie ich sie erhielt. Manche Sorten kann ich bei Tante Google nicht finden. Vielleicht sind die Namen falsch geschrieben.

Paeonia intersektionelle Hybriden   'Hillary'
Paeonia intersektionelle Hybriden   'Shi Juan Bai Ju'
Paeonia lactiflora   'Golden Glow'
Paeonia lactiflora   'Laura Dessert'
Paeonia lactiflora   'Rasberry Ice'
Paeonia lactiflora   'Sarah Bernard'
Paeonia ludlowii   
Paeonia lueta   'Alice Harding'
Paeonia mascula   'Abalone Pearl'
Paeonia mascula   'Coral Charme'
Paeonia mascula   'Geratal'
Paeonia mascula   'Nancy'
Paeonia mascula   'Rosenball'
Paeonia mascula ssp. Mascula   
Paeonia mascula ssp. Triternata   
Paeonia mollis   
Paeonia officinalis   'James Crawford Weguelin'
Paeonia peregrina   
Paeonia rockii   'Xue Hai Bin Xin'
Paeonia suffruticosa   'Asahi Minato'
Paeonia suffruticosa   Koch's Weiße
Paeonia suffruticosa   No Name
Paeonia tenuifolia   'Little red Gem'
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11158
    • hydrangeas_garden
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #39 am: 06. November 2011, 20:25:08 »

Ein toller Fang. Etliche Pfingstrosen auf deiner Liste hätte ich auch gerne. :D

Hoffentlich bereitet Dir der Schimmel keine Probleme. In der Gärtnerei, in der ich einmal gelernt habe, wurden geteilte Pfingstrosen vor dem Topfen grundsätzlich vorbeugend in eine Pflanzenschutzlösung gegen Grauschimmel getaucht.

Dafür ist es jetzt leider wohl schon zu spät, oder... :-\
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung!

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8880
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #40 am: 06. November 2011, 20:30:53 »

Eine tolle Sammlung, Lilo! Ich freue mich schon aufs nächste Gartenjahr!
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 953
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #41 am: 06. November 2011, 22:13:00 »

@troll, ich hoffe sehr darauf, dass in dem trockenen, sandigen Boden sich kein erneuter Schimmel bildet.

@Jo, ich freue mich auch auf das nächste Gartenjahr und ganz besonders auf das Bestellen und Pflanzen der Chrysanthemen im Frühjahr.
« Letzte Änderung: 06. November 2011, 22:13:10 von Lilo »
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9525
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #42 am: 06. November 2011, 22:24:50 »

Das ist ja sehr spannend Lilo. Bin gespannt wie die Päonien bei Dir wachsen und wann die ersten Blüten zu sehen sein werden!
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

voeglein

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 210
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #43 am: 07. November 2011, 10:52:10 »

hallo lilo,
eine tolle liste hast du.....dieses erbe würde ich auch sofort antreten ;)

zwei fragen. warum verwendest du katzenstreu ?
und habe ich das richtig verstanden, das die päonien im kreis sitzen
werden ?
Gespeichert

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 953
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien und Chrysanthemen
« Antwort #44 am: 07. November 2011, 12:30:17 »

@voegelein,

das Katzenstreu, welches ich verwende ist reines Bentonit. Bentonit wird auch als Sandbodenverbesserer verkauft, dann kosten 10kg 12,99€. Bei Katzenstreu kosten 18kg 7,69€.

In meinem durchlässigen Sandboden und der sehr trockenen und oft heißen Lage, brauche ich für anspruchsvollere Pflanzen zumindest für die ersten Jahre der Anwuchszeit eine erhöhte Wasserhaltekraft des Bodens. Bentonit wirkt wie Lehm.

Die Päonien sitzen nicht im Kreis. Mit den Töpfchen habe ich ein Oval markiert, in dem keine Päonien sitzen sollen. Hier werden später passende, niedrigere Stauden gepflanzt, aber auch nicht exakt im Oval sondern nur annähernd. Es soll wie eine Schale sein. Von der Bank aus soll der Blick in das Päonienbeet eröffnet werden. Also nicht Drauf- sondern Reinschauen.

Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de