Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Dezember 2022, 00:45:20
Erweiterte Suche  
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)

Neuigkeiten:

|8|2| Das Wesen einer Hydra ist allerdings, dass die Köpfe sofort nach Entfernung wieder nachwachsen.( Kommentar zum Zitat von Staudo)

Seiten: 1 ... 136 137 [138]   nach unten

Autor Thema: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen  (Gelesen 260767 mal)

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1611
  • 330m NN
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2055 am: 07. Juli 2022, 01:30:31 »

Ich habe mal eine Frage zum Einkürzen, um die Verzweigung anzuregen:
Wann sollte der Trieb gekürzt werden? Im Frühjahr oder besser im Sommer?
Eigentlich wollte ich die noch weiche Spitze einfach ausknipsen, um eine gute Abheilung im Hochsommer zu erreichen.
Die meisten würden aber vermutlich im Frühjahr die Spitze entfernen, oder?
Mir geht's weniger um die spätere Wuchsform der Äpfel, sondern mehr darum was am Ende weniger invasiv ist und besser verheilt.
Es sind Roter Boskoop und Celler Dickstiel auf Sämling, falls das wichtig ist.


An welcher Stelle des Baumes befindet sich der Trieb, welchen du kürzen möchtest ? Bilder wären hilfreich.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1803
  • Zone 7a
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2056 am: 07. Juli 2022, 07:52:42 »

Moin!
Die Spitze vom Haupttrieb möchte ich kürzen, damit der Baum zweitriebig wächst. Der Plan war, sie bei ca. 50 cm zu entspitzen und, falls das gelingt, als U-Form zu ziehen.
Zu sehen gibt's nicht viel. Es sind Kopulationen vom Frühjahr, also bisher eintriebig und noch klein.
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2533
  • Obstsortenliste --> Link; 6b/7a, rund 570m
    • Obstsorten
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2057 am: 07. Juli 2022, 09:15:46 »

Wenn die Bäume sehr wüchsig sind, könnte ein Einkürzen jetzt noch einen Austrieb anregen, der dann eventuell nicht mehr rechtzeitig vor dem Herbst/Winter ausreift.
Es ist schwer zu sagen, ab wann genau das nicht mehr passieren dürfte, aber irgendwann ab Mitte/Ende Juli sollte es wohl deutlich weniger wahrscheinlich werden.
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1803
  • Zone 7a
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2058 am: 07. Juli 2022, 09:40:40 »

Okay, danke.  :)
Dann gucke ich mal, wann sie die Höhe erreicht haben, und entspitze dann.
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

ringelnatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1019
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2059 am: 07. Juli 2022, 11:39:36 »

Wenn die Bäume sehr wüchsig sind, könnte ein Einkürzen jetzt noch einen Austrieb anregen, der dann eventuell nicht mehr rechtzeitig vor dem Herbst/Winter ausreift.
Es ist schwer zu sagen, ab wann genau das nicht mehr passieren dürfte, aber irgendwann ab Mitte/Ende Juli sollte es wohl deutlich weniger wahrscheinlich werden.

Genau deswegen würde ich das auch erst im Frühjahr machen. Weiterer Vorteil: der Austrieb ist dann stärker, also kannst du gleich besser formieren. Wenn der jetzige Trieb irgendwann Schluss macht, sammelt der Baum auch mehr Assimilate, als wenn man ihn noch lange zum treiben anregt. Das ist dann die Power für nächstes Jahr 8)

Ich glaube die Wunde ist da weniger das Problem, erst recht bei Kernobst.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12597
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2060 am: 07. Juli 2022, 12:40:58 »

Grundregel wenn es um Seitenäste und Kronenaufbau geht, immer im Winter schneiden/eingreifen, nie im Sommer. Ausnahme sind Knipbäume mit vorzeitigen Trieben.

Wenn der Baum auf Sämling jetzt noch keine 50cm hat, würde ich von jeglichen Schnittmaßnahmen abraten. Alles unternehmen, das er wächst.
Wenn ein U oder V beginnend in 50cm Höhe das Ziel ist, ich habe Probleme damit, V-Bäume mit 2 gleichstarken Achsen nur durch Anschnitt zu gewinnen. Eine Seite gewinnt immer, spätestens mit den Jahren.

Triebspitze im Sommer entfernen kann zur Folge haben, das der Baum wegen des dann Neutriebes nicht ausgereift in die Winterruhe geht.
Triebspitze zum ausreifen frühestens im Herbst entfernen, und dann bietet das bei Kernobst keine echten Vorteile wie das bei Wein manchmal sein kann. Macht man es zum falschen Zeitpunkt, kann man mehr verlieren als gewinnen. Die Triebspitze ist ein hochbrisanter Hormonhotspot.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

ringelnatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1019
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2061 am: 07. Juli 2022, 13:07:28 »

Zitat
Wenn ein U oder V beginnend in 50cm Höhe das Ziel ist, ich habe Probleme damit, V-Bäume mit 2 gleichstarken Achsen nur durch Anschnitt zu gewinnen. Eine Seite gewinnt immer, spätestens mit den Jahren.
Wie sollte das anders als mit Anschnitt gemacht werden?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12597
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1611
  • 330m NN
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2063 am: 07. Juli 2022, 18:14:29 »

thuja, ist das so zu verstehen, daß ein Anschnitt mit 2 sich bildenden Haupttrieben ein einzelnes Individuum bleibt, während 2 anveredelte Triebe, 2 verschiedene Individuen sind und sich ganz anders verhalten ?
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1803
  • Zone 7a
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2064 am: 07. Juli 2022, 22:17:36 »

Grundregel wenn es um Seitenäste und Kronenaufbau geht, immer im Winter schneiden/eingreifen, nie im Sommer. Ausnahme sind Knipbäume mit vorzeitigen Trieben.

Wenn der Baum auf Sämling jetzt noch keine 50cm hat, würde ich von jeglichen Schnittmaßnahmen abraten. Alles unternehmen, das er wächst.
Wenn ein U oder V beginnend in 50cm Höhe das Ziel ist, ich habe Probleme damit, V-Bäume mit 2 gleichstarken Achsen nur durch Anschnitt zu gewinnen. Eine Seite gewinnt immer, spätestens mit den Jahren.

Triebspitze im Sommer entfernen kann zur Folge haben, das der Baum wegen des dann Neutriebes nicht ausgereift in die Winterruhe geht.
Triebspitze zum ausreifen frühestens im Herbst entfernen, und dann bietet das bei Kernobst keine echten Vorteile wie das bei Wein manchmal sein kann. Macht man es zum falschen Zeitpunkt, kann man mehr verlieren als gewinnen. Die Triebspitze ist ein hochbrisanter Hormonhotspot.

Ich will erstmal schauen, wie stark die Kerlchen dieses Jahr wachsen.
Von einem Freund habe ich eine Birne auf Kirchensaller, die jetzt mit 2 Jahren die 50 cm gut überschritten hat, und darum hoffe ich, daß die Äpfel nächstes Jahr auch soweit sind. Immerhin kann man laut Link den Wuchs später etwas über den Fruchtbehang steuern.
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12597
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2065 am: 08. Juli 2022, 12:27:18 »

Ich finde 50cm recht wenig. Ein Boskoop auf Sämling sollte doch abgehen wie nochwas. Diesjährige Veredlungen auf M9 mit weniger Starkwüchsigen Sorten sind hier bereits bei knapp über einem Meter.

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum du einen Boskoop als U erziehen möchtest. Auf Sämling gibt das bei halbwegs vernünftigem Boden Riesenbäume. 
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1803
  • Zone 7a
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2066 am: 08. Juli 2022, 13:06:55 »

Hm, ja, da steckt eine Geschichte hinter. Eigentlich sogar zwei.  :-[

1. Mein Mann hat mir vor ein paar Tagen erzählt, daß sein Großvater einen Klarapfel im Schrebergarten hatte mit genau diesem U auf Kniehöhe. Das war natürlich ein starkwachsender Baum wie früher üblich. Auf dieser Gabelung saßen dann der Großvater und der kleine Enkel und haben Walderdbeeren gefuttert, die darunter wuchsen. Der Baum und der Großvater sind schon lange dahin, aber ich fand die Idee gut.

2. Wir hatten damals im Schrebergarten einen alten Boskoop mit einer normalen v-förmigen Gabelung auf etwas über Kniehöhe. Vorteil war der schöne Schatten und daß man gut reinsteigen konnte. Der Baum war sicher 6-7 Meter hoch und die beiden Äste oberschenkeldick.

Wenn wir abnippeln oder hier die Fliege machen, wird sowieso alles zusammengeschoben und es enstehen hier vier wunderbar häßliche Neubauten mit potthäßlichem Garten. Es ist also abzusehen, daß die Bäume nie ihre größte Höhe erreichen werden. Solange kann ich rumprobieren.  :)
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12597
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2067 am: 08. Juli 2022, 13:12:02 »

Überzeugt, unschlagbare Argumente. Dann ist aber auch egal ob sie gleichstark sind. Also einfach wachsen lassen und im Spätwinter einkürzen auf Wunschhöhe.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1803
  • Zone 7a
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #2068 am: 08. Juli 2022, 22:08:16 »

Das geht aber vom eigentlichen Thema der Veredelung weg. Ist ja eher Obstbaumschnitt und Formung.

Ich weiß nicht, ob ich schon mal das Buch 'The Grafter's Handbook' empfohlen habe. Die Forensuche kennt es anscheinend nicht.
Ein englisches Buch in 6.Auflage mit vielen Abbildungen und Fotos rund um Veredelungen und Pfropfungen. Man muß nicht unbedingt englisch können, um interessantes darin zu finden. Die Fotos sind teilweise sehr dunkel, da schon alt, aber einige habe ich zuletzt vor Jahrzehnten in ähnlicher Form gesehen. Besonders daran ist, daß es nicht nur um die klassische Veredelung Unterlage-Edelreis geht, sondern alle möglichen Arten von Verbindungen, z.B. zur Baumrettung, zur Dekoration, zur Stabilisierung, Tomatenveredelung, usw. Im Text werden Werkzeuge, Beschichtungen, Geschichte, Unterlagenanzucht und vieles mehr erklärt.
Die Kindle Ausgabe kostet unschlagbare 3,99 €, die Papierausgabe ~31 €.
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg
Seiten: 1 ... 136 137 [138]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de