Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 03:26:06
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|23|10|Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 73 74 [75] 76   nach unten

Autor Thema: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen  (Gelesen 112935 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5530
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1110 am: 25. August 2019, 13:17:47 »

Die stärkerwüchisge Sorte wird gebremst durch die schwache, ist aber trotzdem noch eher starkwüchsig.
Meist machen die dann mehr Holz als die schwache und so wird der Ast oben dicker als der Teil darunter. Sieht dann komisch aus.

Probiers doch so: starke Sorte oben drauf veredeln, ganz unten im Spätwinter die Rinde der Unterlage bis zur Hälfte quer ringeln. Darunter sollten dann junge Triebe rauskommen, die du im nächsten Winter mit dem Material der oben starkwachsenden Sorte veredeln kannst.
Sind die angewachsen, Baum über der Unterlage kappen und du hast Unterlagenaustriebe mit starkwachsender Sorte.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3479
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1111 am: 25. August 2019, 13:27:02 »

Ähnlich wie dieser Baum http://www.baumkunde.de/forum/download/file.php?id=16300&sid=d4a118d104309ee0fabc5628baa613f6 Quitte auf Weißdorn.

Weißdorn ist der Quitte eine schwache bis mittelstarke Unterlage, die Quitte wächst etwas gebremster aber dennoch stärker als die Unterlage.

Die Kombi mittelstark, schwach, stark könnte eine lustige Kuriosität ergeben. Die einer Handel ähnelt. Wenn es aber zu Windbruch kommen sollte, dann an diesem übergang. Der "Stammbildner", die schwache alte Sorte, kann nicht so stark belastet werden.
« Letzte Änderung: 25. August 2019, 13:48:26 von Rib-isel »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Vogelsberg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1152
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1112 am: 25. August 2019, 14:08:13 »

Dieses Forum ist einfach suuuuuuper  :D

@ thuja thujon

So werde ich es mal probieren... eigentlich unerwünschte Unterlagenaustriebe provozieren und darauf veredeln.... hätte ich eigentlich faaaast selbst darauf kommen können  ;D

@ Rib-isel

... wo gerade von Quitte auf Weißdorn die Rede ist .......

Anfang Juli  August hatte ich eine fremde großfrüchtige Mispel sowohl auf eigene nicht-soo-großfrüchtige Mispel und auch auf Weißdorn probiert per chippen (Erstversuch chippen überhaupt) aufzuveredeln und heute mal kontrolliert..... mir gefallen die Ergebnisse...

Fotos Mispel auf Mispel sind nichts geworden, aber die sehen genau so aus wie die 2 folgenden Fotos Mispel auf Weißdorn.

Erfolgreich verwachsen?
Wie wird sich - von der Wuchskraft her - Mispel auf Weißdorn verhalten?


« Letzte Änderung: 25. August 2019, 17:36:31 von Vogelsberg »
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Vogelsberg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1152
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1113 am: 25. August 2019, 14:08:34 »

Nr.2
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3479
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1114 am: 25. August 2019, 14:37:52 »

Für mich sehen beide Veredelungen angewachsen aus. Toll :D

Der Weißdorn ist der Mispel eine mittelstarke Unterlage.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Vogelsberg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1152
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1115 am: 25. August 2019, 15:09:23 »

... das wollte ich doch hören  ;D ;D ;D ;D

Mit klassischer Okulation habe ich noch keine Veredelung hinbekommen, aber beim chippen läuft es scheinbar ganz gut  :D
Habe gerade heute dann mal Fundbirne auf Quitte und Fundzwetschge auf Ausläufer von Nachbars Uraltbaum - sind eh überall - gechippt und hoffe auf weitere Erfolge.

Ebenfalls Erfolge hatte ich schon mit Spaltpropfen bei Kirsche auf Kirsche und Apfel auf Apfel und damit habe ich für mich dann wohl die beiden funktionierenden Veredelungsmethoden gefunden, mit denen ich meinen Möchtegern-Selbstversorgergarten sortenmäßig weiter aufpeppen kann - irgendwas wird wohl immer ein paar Früchte haben  ;)

Ich schreibe dann gleich nochmal etwas in dem Chipveredelungs-Thread, um mein dort begonnennes Thema zuende zu bringen.
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Vogelsberg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1152
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1116 am: 25. August 2019, 18:39:23 »

... und wo ich gerade heute meine diesjährigen Veredelungen kontrolliert habe und die Knipse dabei hatte...

Apfel auf Apfel, Spaltpropfung im Spätwinter.... also nicht außergewöhnliches...

Ich zeige das Foto trotzdem, weil man durch die "Maserung" besonders schön sehen kann, was Unterlage und Reiss war und wie nahtlos das verwachsen ist - für mich immer wieder ein Wunder  :D
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 359
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1117 am: 29. August 2019, 13:24:26 »

Weiß jemand, was dieser "Knubbel" an der Veredelungsstelle bedeutet?
Ist das unsauber verwachsen oder die Reaktion auf irgendwas?

Es handelt sich hier um Karmijn de Sonnaville auf B9 (Danke nochmal an Forist Hessenapfel für die Reiser).
Der Trieb hat über 80 cm gemacht, sollte also gut angewachsen sein.
Interessant finde ich, dass die oberen beiden Augen nicht ausgetrieben haben. Vermutlich sind die eingetrocknet.
Gespeichert

schnagga

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
    • TT Forum
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1118 am: 29. August 2019, 13:53:43 »

Der Stamm möchte eigentlich dicker werden als die Unterlage es zulässt.
Die Wulst ist typisch für schwach wachsende Unterlagen wie M9 und B9.
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3479
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1119 am: 29. August 2019, 14:17:06 »

in einem so frühen Stadium?
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 359
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1120 am: 29. August 2019, 16:25:00 »

in einem so frühen Stadium?

Das dachte ich mir auch. Und: Wäre das dann nicht gleichmäßiger? Die mir bekannten Bäume mit dem Phänomen sind gleichmäßig dicker oberhalb der Veredelungsstelle.
Hier sieht es eher aus, als wäre eine Knospe "aufgeblasen". Es ist ja nur an einem Punkt.
Gespeichert

mybee

  • Gast
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1121 am: 29. August 2019, 16:43:29 »

Mein erster Gedanke war irgendwelche sog. "Gallen". Kannst Du erkennen, ob die oberen Knospen vertrocknet oder abgefressen waren? Aber vielleicht bin ich auch vollkommen auf dem Holzweg.
Gespeichert

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 359
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1122 am: 29. August 2019, 17:34:18 »

Ganz sicher bin ich nicht, aber es sieht eher eingetrocknet aus.
Genau, es sieht aus wie eine Galle oder Blase.
Allerdings kenne ich das von bisherigen Veredelungen nicht.

Blutläuse sind es def. keine.
Gespeichert

mybee

  • Gast
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1123 am: 29. August 2019, 18:57:08 »

Im englischen Sprachraum gibt es noch den Begriff „burr  knots“ für ähnlich aussehende Wucherungen.

Das andere sind „crown galls“
« Letzte Änderung: 29. August 2019, 19:27:57 von mybee »
Gespeichert

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 359
Re: Obstbaumveredler-Adepten-Fragen
« Antwort #1124 am: 29. August 2019, 19:56:45 »

Es könnte ein burrknot sein.
Scheint aber nicht allzu problematisch, solange es nicht mehr werden :)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 73 74 [75] 76   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de