Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.  (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Juni 2021, 00:01:09
Erweiterte Suche  
News: Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.  (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|25|10|wunderbare Eindrücke und ich muss auch noch mal Weidenkatz gratulieren zu dem was sie geschaffen hat, diese Farben der Astern...
Außerdem weiß ich wie sich ein Alien anfühlt. (Monarde in dem Thread Garteneinblicke 2020)

Seiten: 1 ... 287 288 [289] 290 291 ... 294   nach unten

Autor Thema: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"  (Gelesen 457171 mal)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15599
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4320 am: 21. April 2021, 20:42:41 »

...
Zum unteren Foto,
da wünsche ich mir für die Kirschlorbeer richtig harte Kahlfröste nächsten Winter, daß sie schön braun werden.
Wonach sie schnell wieder grün werden  ;D
Die sind schon sehr robust und überleben in vielen, inzwischen fast allen Regionen auch kältere Winter.

Kirschlorbeer werden, wenn sie nicht in Schnitthecken gezwungen werden, Großsträucher bis Kleinbäume.
Könnte ein interessantes Gehölz mit ungewöhnlichem Aussehen sein....wenn, ja wenn nicht diese "Übernutzung" als Schnitthecke allenortens wäre.

...
Das ist vermutlich doch gar nicht zulässig, so hohe Bäume direkt an der Grenze.
Auf dem Foto, 180cm hoch?
Hängt vom Bundesland ab, sieht mir aber auch sehr nah aus und wenn die Krone frei wachsen können sollen darf.....

Aber das funktioniert doch komplett nicht - die Thujas werden schnell breiter, können aber weder auf der Zaunseite noch "hinter" den Hochstämmen gut geschnitten werden  :-X
Edit: könnte natürlich ne Säulensorte sein....trotzdem  :-X
« Letzte Änderung: 21. April 2021, 20:44:36 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Felcofan

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 376
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4321 am: 21. April 2021, 21:27:03 »


Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.


ich sach mal, jeder Gartenbesitzer hat den Gärtner, den er verdient.

diese Ignoranz-basierte Meinungssicherheit ist furchteinflößend,

und über die Qualifikation des "Gärtners" möchte ich mal nicht zu sehr spekulieren.


ist Kirschlorbeer nicht eigentlich auch basiton?

also, die Frage, ob sie so in 1-2 Jahren diverse aufkommende Basis-Sprossen amputieren müssten?

ansonsten hab ich noch im Hinterkopf, dass Cornus mas irgendwie zu Akrotonie neigt, also Spitzenknospenförderung.


das tut weh auf so viele Ebenen, wer hat da bloß versagt in der Geschmackserziehung?

Sohnemann hat grad das "Kinderknast"-Foto gesehen:" in Minecraft kann man sowas auch bauen..." (das durften sie mal während lockdown spielen: alles baubar aus Quadern. ;-) )
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9021
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4322 am: 21. April 2021, 21:38:38 »

Hauptsache da sind Solarzellen auf dem Dach und man kann den Kindern zeigen wie Dosenerbsen wachsen.

Dem Gärtner kann man wohl keinen Vorwurf machen, der muss auch leben können. Wenn der keine vernünftige Kundschaft mehr auftreiben kann, dann muss er wohl sowas an unsere Elite verkaufen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8380
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4323 am: 21. April 2021, 21:40:48 »

Kirschlorbeer werden, wenn sie nicht in Schnitthecken gezwungen werden, Großsträucher bis Kleinbäume.
Könnte ein interessantes Gehölz mit ungewöhnlichem Aussehen sein....wenn, ja wenn nicht diese "Übernutzung" als Schnitthecke allenortens wäre.

Oh ja, mein nicht garteninteressierter Nachbar hat so einen, der steht ziemlich frei und konnte jahrelang ungeschnitten vor sich hinwachsen. Es ist ein üppiger kleiner Baum, sicher fünf oder sechs Meter hoch, geworden. Im Winter ist er schön grün, und zur Blütezeit sieht er durchaus prächtig aus. Anderswo hat man Rhododendren in dieser Größe, welche man hegt und pflegt.

Ich hatte das für meine Exemplare im Vorgarten auch mal angedacht, aber die haben sich einfach viel zu breit gemacht, so 1,5 m vom Haus entfernt funktioniert das selbst mit ständigem Aufasten (weil unten immer wieder etwas nachwächst, da hat Felcofan recht) nicht so wirklich...
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15599
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4324 am: 21. April 2021, 21:58:09 »


Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.


ich sach mal, jeder Gartenbesitzer hat den Gärtner, den er verdient.

diese Ignoranz-basierte Meinungssicherheit ist furchteinflößend,

und über die Qualifikation des "Gärtners" möchte ich mal nicht zu sehr spekulieren.
das finde ich hart - wenn nun der Gartenbesitzer relativ garten-ahnungslos ist?
Dann glaubt er erstmal was der Fachmann so alles erzählt.
Leider, leider, leider ist er aber an einen "Fachmann" geraten, der ...naja
Der/die hat dem Besitzer schöne Computer-Simulationen mit Bommelbäumen und adretter Hecke und ein paar weiteren Allium-Bommeln drunter, "um das Thema wieder aufzunehmen", gezeigt.
Und das gepflanzt.
...
das tut weh auf so viele Ebenen, wer hat da bloß versagt in der Geschmackserziehung?
...
Ehrlich gesagt - wenns gut aufeinander abgestimmt wäre, also mit wesentlich mehr Platz, einer Eiben- statt Thujahecke und anderen Bommelbäumen, oder eher gestelzten Spalierhecken, wäre es eine ordentliche moderne, formale Gartengrenze, wie man sie auch in Coffeetable-Büchern sehen kann.
Die zugrundeliegende Idee ist nicht schlecht, aber auf zu wenig Platz mit falschen Pflanzen zusammengestopft.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Witteke

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4325 am: 22. April 2021, 09:30:35 »

Die Idee dahiner ist bestimmt, dass Hecken oder Zäune dort nur bis zu einer gewissen Höhe zulässig sind, man aber einen möglichst hohen Sichtschutz auch im Winter haben wollte - daher der "Trick" mit dem Kirschlorbeer.

Das ist halt das Problem, mit diesen sehr eng gebauten freistehenden Häusern, bei denen man aus einem Fenster immer gleich in den Garten des anderen guckt. In Reihenhäusern hat man mehr Privatsphäre als in solchen Siedlungen.

Einzeln stehende Kirschlorbeer finde ich auch gar nicht so schlimm. Ich hab in meinem Garten zwar sehr viel davon, die der Vorbesitzer noch gepflanzt hat, gerodet, aber ein paar stehen noch und werden auch stehen bleiben. Als Buschbaum blühen die irgendwann und sind dann ganz interessant für Insekten. Aber sie wachsen halt auch wie irre. Ich stecke zweimal im Jahr die halben Büsche in den Häckseler und freu mich, dass die viel Mulchmaterial produzieren. Der Besitzer der Hochstämme ahnt sicherlich noch nicht, wie viel Austrieb da noch kommen kann. Das wird sehr eng werden mit der Grenze und ich hätte auch Bedenken, ob der dünne Stamm die Krone wirklich halten kann, wenn mal ein Sturm kommen sollte.
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10493
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4326 am: 22. April 2021, 10:44:16 »

In NRW
ist es so:
Hecken von über 2 m Höhe, müssen einen Grenzabstand von mindestens 1 m und Hecken bis zu 2 m Höhe, einen Abstand von 0,50 m einhalten. Der Abstand wird hier nicht von der Mitte des Stammes, sondern von der dem Nachbarn zugekehrten Seitenfläche der Hecke aus gemessen. Die spätere Seitenausdehnung der Anpflanzung ist zu berücksichtigen.
Wenn die Hecke am Zaun wächst, darf man näher dran. Sie darf aber nicht höher als der Zaun werden.
Das würde bedeuten, die Säulenthuja mussen jetzt schon gekappt werden.
Ziersträucher müssen 1m Abstand haben, Bäume 2m.
Jetzt ist die Frage, sind diese aufgeastete Kirschlorbeer Strauch oder Baum?
Hier sind Freiwachsende locker mal 4-5m hoch.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 15599
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4327 am: 02. Mai 2021, 16:50:49 »

Erweiterter Kontext des "Shäng (p)Fui":
"Nester des schlechten Geschmacks"
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

kaunis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 594
  • Gar nichts erlebt. Auch schön. (Mozart)
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4328 am: 15. Mai 2021, 12:58:00 »

Mal wieder etwas, das mir aufstößt: Ein "Vorgarten", in dem ich niemals sitzen möchte.
Aber: Besitzer ausgesprochen reizende Leute, die ihn mit viel Liebe und nach ihrem Geschmack gestaltet haben.
Wenn es denn nun ihr Geschmack ist! Aber ich frage mich immer wieder, wie ich "guten Geschmack" verstehen soll. Und ob es nicht vermessen ist, solch einen Vorgarten zu beurteilen (zu verurteilen)!
Gespeichert

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2618
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4329 am: 15. Mai 2021, 19:22:02 »

Autsch  :-\

Erinnert mich an unsere Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus, in dem wir bis vor 20 Jahren gewohnt hatten. Sizilianer, super, super nett und die ganze Wohnung mit grauem Hochglanzgranit auf dem Boden dazu sehr verschnörkelte hellgrüne Lackmöbel. In allen Zimmern.  8) :)
Gespeichert

Acanthus

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4330 am: 16. Mai 2021, 08:49:13 »

Hallo,

hab grad einen Prospekt vom Supermarkt um die Ecke angesehen und bin vor Schock erstarrt. Ich erwarte (weitere) Unbill! In den umliegenden Schrebergärten greift nämlich schon seit ca. 10 Jahren die Unsitte um sich, zwar kein Blümchen (außer vielleicht Eisbegonien und Geranien) zu dulden, dafür aber ausgiebig alles mit buntem Plastiksch... zu bestücken, denn das rührt sich bekanntlich nicht. Erschwerend kommt eine zunehmende Vorliebe für Solarlampen in allen Variationen dazu. Statt wohltuender Dunkelheit über den Untaten funzelt es nachts gar häßlich.

Und jetzt dies: Es gibt jetzt eine Art bunter Solar-Windlichter mit LEDs, die nicht nur 6 Stunden lang funzeln, sondern auch noch alle naslang die Farbe wechseln, das heißt, es wird jetzt auch noch hektisch!  :-[ :-X
Gespeichert

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3772
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4331 am: 16. Mai 2021, 09:44:24 »

in unserer Schrebergartensiedlung schauts auch so aus. was die Lage schlimmer macht ist die Tendenz, die alten Bäume zu fällen(wegen der Vögel- die stören), weswegen der Blick leider immer freier schweifen kann.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9021
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4332 am: 16. Mai 2021, 09:51:06 »

Acanthus, das hektische hält nicht allzulange. Nach 2 Jahren sind die meisten Nerv- und Insektentötungslichter kaputt.

Neuester Trend in der Gartenanlage hier sind Rahmenbeete mit dick Rindenmulch oder Betonplatte drumrum, dazu die allerbilligsten Hochglanz Blechgieskännchen als Statussymbol für #Plastikfrei.
Auch so kann man die Hälfte des Bodens versiegeln.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1429
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4333 am: 16. Mai 2021, 10:17:28 »

Mal wieder etwas, das mir aufstößt: Ein "Vorgarten", in dem ich niemals sitzen möchte.
Aber: Besitzer ausgesprochen reizende Leute, die ihn mit viel Liebe und nach ihrem Geschmack gestaltet haben.
Wenn es denn nun ihr Geschmack ist! Aber ich frage mich immer wieder, wie ich "guten Geschmack" verstehen soll. Und ob es nicht vermessen ist, solch einen Vorgarten zu beurteilen (zu verurteilen)!

Ist ja ein richtiges Kunstwerk aus Pflasterwegen und Terrassen ! Hoffentlich wird's nach 5 Jahren langweilig und man stellt fest, was für ein prächtiger Rahmen das abgibt für Lavendel, Gamander, Thymian .....
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10493
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #4334 am: 16. Mai 2021, 15:23:31 »

Ich fürchte nicht, denn Blühends vermissen sie jetzt ja auch nicht.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung
Seiten: 1 ... 287 288 [289] 290 291 ... 294   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de