Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Leben pfeift eben seine eigenen Melodie (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. November 2018, 07:55:20
Erweiterte Suche  
News: Das Leben pfeift eben seine eigenen Melodie (rorobonn)

Neuigkeiten:

|27|10|Als ich 14 Jahr alt war, war mein Vater für mich so dumm, dass ich ihn kaum ertragen konnte. Aber als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wieviel der alte Mann in sieben Jahren dazu gelernt hatte. (Mark Twain)

Plantura Banner Stauden
Seiten: 1 ... 93 94 [95] 96 97 ... 112   nach unten

Autor Thema: Die ersten Krokusse  (Gelesen 124451 mal)

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4542
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1410 am: 10. Januar 2018, 10:44:13 »

Erstmal vielen Dank.

lerchenzorn, das ist ja das Merkwürdige. Dieser Krokus blüht normalerweise bei mir Anfang März. Ulrich hat irgendwo auch einen kurz vor der Blüte stehenden Krokus dieser Art gezeigt. M.W. wohnt der aber in einer ganz anderen Gegend, so dass die frühe Blüte wohl kaum alleine auf die Witterung zurückzuführen ist.

Der Krokus gehört zum Urbestand meines Gartens und ich habe mir den vor vielleicht 20 Jahren mal angeschafft. Seitdem wurde er ein- oder zweimal versetzt und einige Zwiebeln habe ich abgegeben. Wie man sieht, ist die vegetative Vermehrung eher mäßig.
Gespeichert

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1564
    • kleingartenplausch.com
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1411 am: 10. Januar 2018, 10:54:28 »

Die ersten Krokusse....
...kommen nicht mehr.
200 gesetzt, ca 198 rausgerissen  :-[ Vielen Dank an die Krähen oder sonstige geflügelte Doofköppe... >:( ;D
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11320
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1412 am: 10. Januar 2018, 12:05:15 »

 :'(
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2620
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1413 am: 10. Januar 2018, 12:38:45 »

@Weidenkatz: Das ist wirklich ärgerlich! Ich habe um meine im Herbst versenkten Krokusse auch gebangt, da der Garten immer wieder mal von Wühlmäusen heimgesucht wird, dann versank alles, bedingt durch die enormen Regenfälle im Schlamm, aber jetzt spitzen sie überall hervor und zeigen bereits erste Knospen. Hoffentlich vergreift sich niemand an ihnen, zumindest gegen die Schnecken werde ich wohl etwas tun müssen...

@ebbie: Wahrlich ein zauberhafter Tuff! Auch wenn die Vermehrungsrate nicht sehr hoch ist, macht die wunderschöne Zeichnung der Blüte das mehr als wett. :)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5137
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1414 am: 10. Januar 2018, 12:58:51 »

Weidenkatz, das ist ja mehr als gemein :-X

Hier spitzt es auch schon an manchen Stellen :-\
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1564
    • kleingartenplausch.com
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1415 am: 10. Januar 2018, 19:57:13 »

Danke Euch 3en, Mitleid tut gerade gut.  :-[...Nun ja, jetzt baue ich noch auf Narzissen und Muscari und freue mich ansonsten an Euren Fotos in diesem thread :)...
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9434
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1416 am: 10. Januar 2018, 21:19:01 »

Danke, ebbie! Dann erklärt sich der relativ hohe Preis für die Knollen - wobei: 1 € für eine Staude wäre wiederum billig.

@Weidenkatz: War da gar nichts mehr zu retten, wieder einzupflanzen? Das ist böse.
Gespeichert

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1564
    • kleingartenplausch.com
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1417 am: 10. Januar 2018, 21:30:40 »

Nicht wirklich :-\. Die Stängel lagen von den Zwiebeln abgerissen auf dem Rasen. Die Zwiebeln waren fort.
Ein paar Gärten weiter ist im letzten Jahr dasgleiche passiert. Wir haben Scharen von Krähen hier - die verdächtige ich  :P
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11320
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1418 am: 10. Januar 2018, 21:36:58 »

Hmm....nicht eher Mäuse oder andere Nager, Kaninchen oder so??
Krähen sind zwar keine Kostverächter, stehen aber doch mehr auf "deftigere", fleischlastigere Kost, daß die sich solche Mühe für etwas Kohlehydrate machen würden......  ???
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2854
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1419 am: 10. Januar 2018, 21:52:01 »

Dieser Krokus blüht normalerweise bei mir Anfang März. Ulrich hat irgendwo auch einen kurz vor der Blüte stehenden Krokus dieser Art gezeigt. M.W. wohnt der aber in einer ganz anderen Gegend, so dass die frühe Blüte wohl kaum alleine auf die Witterung zurückzuführen ist.

Der Krokus gehört zum Urbestand meines Gartens und ich habe mir den vor vielleicht 20 Jahren mal angeschafft. Seitdem wurde er ein- oder zweimal versetzt und einige Zwiebeln habe ich abgegeben. Wie man sieht, ist die vegetative Vermehrung eher mäßig.

Diesen Krokus habe ich auch schon sehr lange im Garten, bei mir blüht er gewöhnlich als Erster, obwohl er nicht günstig dafür steht. Oft beginnt die Blüte schon im Januar. Nenneswert vermehrt hat er sich bei mir nie.

Zur Zeit sehe ich noch nichts davon, dafür sind schon zwei Crocus tommasinianus in Knospe.
Gespeichert

Ephe

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 455
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1420 am: 11. Januar 2018, 09:04:53 »

Abgetrennte Triebe von Krokussen werden von Mäusen hinterlassen, nachdem sie die Knollen ausgebuddelt haben. Sie mögen nur die Knollen. Bei Krokussen, die im Wurzelfilz von Gehölzen stehen, geben die Mäuse auf. Dort können sie nicht so gut graben.
Gespeichert

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1268
  • Nordsüdwestfalen
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1421 am: 11. Januar 2018, 20:10:30 »

Das Bild der Maus ist nicht so gut, aber sie futtert gerade ein Krokusknöllchen, das weißliche oben rechts sind die abgebrochenen Austriebe. >:(
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9434
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1422 am: 11. Januar 2018, 20:51:06 »

Tolles Bild, auch wenn es einen Schleier hat. Bei Dir sind das also die echten Mäuse.

Wühlmäuse tragen die Knollen in Depots. Ob sie vorher die Triebe abbeißen oder ob sie die Knollen vor dem Austrieb "ernten", weiß ich allerdings nicht.
Im Pontischen Gebirge haben wir solche Depots gesehen, die unter dem Schnee angelegt wurden und dann, samt den ausgebauten Verbindungsgängen, ausgetaut waren. Im Bild ist es nur eine Krokusknolle neben vielen Doldenblüter-Rhizomen. Wir haben aber auch Depots gefunden, die überwiegend aus Krokussen bestanden.

   
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11237
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1423 am: 11. Januar 2018, 20:59:14 »

Da hätte es sich ja gelohnt, so ein Depot auszurauben... ;)
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20806
  • Brandenburg|7a|187m
    • offene Gärten
Re: Die ersten Krokusse
« Antwort #1424 am: 11. Januar 2018, 21:06:45 »

Ich hatte vor vier Jahren bei der Beetsanierung mehrere solcher Depots ausgehoben.  :P
Gespeichert
Mehr himmlische Inkontinenz, bitte!
Seiten: 1 ... 93 94 [95] 96 97 ... 112   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de