Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. April 2019, 12:42:26
Erweiterte Suche  
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)

Neuigkeiten:

|2|4|Mir geht schon den ganzen Morgen diese Frage im Kopf herum: Ist ein weiblicher Hostafän eine Hostesse? 8) 8) 8) 8) (blommorvan)

Seiten: [1] 2 3 ... 8   nach unten

Autor Thema: Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn  (Gelesen 11834 mal)

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« am: 04. Dezember 2011, 01:43:27 »

Heute lade ich euch zu einem Spaziergang im Rhein ein. Trockenen Fußes werdet ihr mit mir durch einen Teil des in großen teilen trockenen Rheinbettes spazieren.

Seit ich denken kann, lebe ich an diesem Ort am Fluß, aber ich erinnere mich nicht, daß er jemals so wenig Wasser führte wie aktuell.

Zunächst aber mal zum Vergleich zwei Fotos vom Hochwasser im Januar diesen Jahres:

[td]

Bäume ertrunken

[/td][td]

Hochwasser Januar 2011

[/td][/table]

Die Fotos sind von der Autobahnbrücke aus fotografiert und zeigen die Spitze einer unbewohnten Rheininsel, zu der ich jetzt trockenen Fußes hinlaufen kann.

Das Gestrüpp da sind übrigens keine Sträucher, sondern Bäume, die metertief im Wasser stehen. Von den Stämmen ist nichts mehr zu sehen.


Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #1 am: 04. Dezember 2011, 01:49:15 »

Ab marsch in den Rhein. Von hier aus geht es los, Richtung der Rheininsel, die wir von oben von der Brücke geshen haben.

Eine Stelle am diesseitigen Rheinufer ist noch leicht feucht. allerdings ist es die einzige weit und breit.



ab marsch in den Rhein


Kaum sind wir im Flußbett, gibts jede Menge Muschelbänke



Muschelbank


Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #2 am: 04. Dezember 2011, 01:55:38 »

Hier ist der Rhein schon lange weg, aber getrockneter Schlamm zeigt, wo der Fluß lebendig war.



getrockneter Rheinschlamm



Hier geht es weiter, wir sind schon mittendrinziemlich weit im Fluß.



Hier geht es weiter



Nur noch leicht feucht, aber tiefer im Rheinbett wird es wieder trockener.



Restfeuchte

Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #3 am: 04. Dezember 2011, 02:02:54 »

Nun sind wir mittendrin. Die Bäume zeigen die Mitte des Rheines an, denn das sind die Bäume an der Spitze der Rheininsel. Wo die Bäume sind, endet normalerweise die Insel. Normalerweise.

[td]

Vater Rhein - wo isser?

[/td][td]

Rheinbett

[/td][/table]

edit: wir sind übrigens vom linken Bildrand her gekommen - allerdings vom rechten Rheinufer. ;)
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2011, 02:05:05 von Albizia »
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #4 am: 04. Dezember 2011, 02:11:51 »

Hier ist die mickrige verbliebene Fahrrinne mit Blick auf das linksrheinische Ufer. Für den Mittelrhein eigentlich ein Rinnsal. Die Schiffe fahren nur noch mit 30% der normalen Ladekapazität.



Wo ist der Rhein?


Blickt man in die andere Richtung des gegenüberliegenden Ufers: Steinwüste. Und ich stehe mittendrin. Geradeaus vor mir: die Rheininsel



Steinwüste


Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #5 am: 04. Dezember 2011, 02:18:20 »

Der erste Fund mitten im Rheinbett:
Da muß vor langer Zeit schon mal jemand vor mir hier gewesen sein. :o Sieht ziemlich oll aus.



Rheinsohle


Vielleicht hat derjenige auch in diesem Loch inmitten des Flußbettes den Stöpsel gezogen. Und nu ham wir den Salat. ;)



war hier der gezogene Stöpsel drin?

Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #6 am: 04. Dezember 2011, 02:23:58 »

Hier kann vermutlich zur Zeit kein Schiff mehr anlegen und seine Ladung löschen.

[td]

hier war mal was...

[/td][td]

Hafen - trocken gelegt

[/td][/table]
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #7 am: 04. Dezember 2011, 02:38:54 »

Wem es jetzt zu langweilig wird, weiter sich die Ödnis des Flußbettes anzuschauen, marschiert bitte zurück. ;) Die folgenden Bilder ähneln sich.


[td]

in alle Richtungen - Rheinbett

[/td][/table]

[td]

hier ist auch nix.

[/td][td]

wo isser bloß hin?

[/td][td]

Bett - ohne Fluß

[/td][/table]

edit: das erste Bild zeigt den Blick auf das Ufer, die letzten drei den Blick auf die Insel. Hinter der Insel war natürlich auch ein Rheinarm. Hinter der Insel geht also das Steinbett, welches eigentlich ein Flußbett sein soll, noch weiter.
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2011, 02:44:35 von Albizia »
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #8 am: 04. Dezember 2011, 02:50:40 »

Wenn man auf dem Rheingrund spazieren geht.....




jetzt kann man auf dem Grund spazieren g



findet man natürlich auch dicke Hungersteine




dicker Hungerstein







Am oberen Bildrand des ersten Bildes ist nicht der Ufersaum, sondern der Saum der Rheininsel zu sehen.
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2011, 02:52:30 von Albizia »
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #9 am: 04. Dezember 2011, 03:02:08 »

Zuletzt ein paar Funde, die der Rhein so frei gibt, wenn er sich auf und davon macht. Diese Sachen liegen normalerweise einige Meter unter Wasser:

Zum Beispiel dieses sehr große und schwere verrostetes Irgendwas:



im Rhein verrostet



Auch dieses Metallstück läßt sich nicht mehr eindeutig zuordnen. scheint aber noch nicht so arg lange in den Tiefen gelegen zu haben:



Rheinfund



Was in aller Welt ist das?



was ist das?

« Letzte Änderung: 04. Dezember 2011, 03:03:40 von Albizia »
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #10 am: 04. Dezember 2011, 03:10:49 »

Zu guter Letzt ein Fund mitten im Rhein: Wer fährt denn hier unter Wasser Fahrrad? :o



wer fährt denn hier Rad?


Das muß ich mir einfach näher anschauen!
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #11 am: 04. Dezember 2011, 03:30:15 »

Da hat aber jemand schon lange getaucht! :-X



schon lange getaucht



Auch den Kopf in den Sand stecken hilft nix, der Rhein hat dich wieder frei gegeben!!



auch den kopf in den sand stecken hilft



Da wußte jemand anscheinend nicht, daß Wasser keine Balken hat. :-\



Wasser hat keine Balken



Da muß ich nochmal näher ran:

Jetzt weiß ich es: ich habe das Fahrrad von Baccchus :o 8) gefunden, schließlich erkennt man das ja schon an den vielen Algen, oder? ;)



Das Fahrrad des Bacchus


 
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3587
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #12 am: 04. Dezember 2011, 04:22:20 »

Zum Abschluß noch ein wenig Unerfreuliches: der Rhein, der sich bedingt durch lange Trockenheit vielerorts hier aus seinem Bett davon gemacht hat, spuckt, bedingt durch den extrem tiefen Wasserstand, überall hier in der Region aus dem Flußbett auftauchende Kriegsüberbleibel aus. Seit einigen Wochen ist der Kampfmittelräumdienst fast täglich damit beschäftigt, immer wieder neu im Flußbett auftauchende Bomben zu entschärfen, die seit Langem unter Wasser liegen und nun wieder ans Tageslicht gespült werden.

Während dies in meinem, als auch in einigen Nachbarorten hier mehr oder weniger ohne großräumige Evakuierungen vor sich ging, müssen heute früh 10 km flußaufwärts 45000 Bewohner der Stadt Koblenz ihre Wohnungen räumen, damit eine 1,8 Tonnen Bombe, die der Rhein freigegeben hat, entschärft werden kann. Zwei Krankenhäuser, 7 Altenheime und das Gefägnis wurden bereits geräumt und die Personen verlegt.

Nachrichten

Aktuell gibt der Rhein aufgrund seines Tiefwassers also die Erinnerung an die Schrecken eines Krieges preis.

Ich würde mir wünschen, dass die jetzt hier auftauchenden Bomben mit dazu beitragen, den Schrecken von abgelaufenen Kriegen nochmals deutlich zu machen. Damit wir alle friedlicher mit uns und anderen umgehen lernen.
« Letzte Änderung: 04. Dezember 2011, 04:49:12 von Albizia »
Gespeichert

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5563
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #13 am: 04. Dezember 2011, 07:30:17 »

Danke, Albizia, für die beeindruckenden Fotos! :)

Von der Elbe kenne ich solche Bilder, aber vom stattlichen Rhein?! Erschreckend. :-\
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14812
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #14 am: 04. Dezember 2011, 08:08:06 »

Wahnsinn! Erstaunliche Bilder!
Besonders skuril finde ich "Das Fahrrad des Bacchus"! :D

Ich drücke dann mal die Daumen für die heutige Entschärfung der Bombe. :P
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de