Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mit ist aber langweilig: Im Garten is nix los, und hier soll ich weder  provozieren noch polemisieren. Wie soll das nur enden? Ein richtig öder Dienstag ist das.  :-\ grumel, grumel...  (fisalis am 20. Dezember 2005)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Dezember 2019, 15:01:58
Erweiterte Suche  
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)

Neuigkeiten:

|3|10|Einigkeit macht stark - sagen sich die Wassertropfen, die jeder für sich allein ein "Nichts" sind, sich aber in ihrer Gemeinsamkeit in Strömen und Meeren zu unbändiger Kraft bündeln. (Willy Meurer)

Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 8   nach unten

Autor Thema: Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn  (Gelesen 13250 mal)

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #45 am: 05. Dezember 2011, 23:39:49 »

Freut mich sehr, daß die Bilder Vielen gefallen haben. :)

Heute war ich nach der Arbeit gegen späten Nachmittag nochmals am Rheinufer an der gleichen Stelle, da es hier und in einigen anderen Gegenden ziemlich geregnet hat.

Durch den gestrigen und heutigen Regen hat sich die Situation bereits wieder verändert. Auch wenn immer noch Niedrigwasser ist, ist es jetzt schon jetzt nicht mehr möglich, trockenen Fußes bis an die Rheininsel zu gelangen.

Der Fluß hat sich bereits große Teile des leergelaufenen Rheinarmes rechtsseitig von der Insel zurückerobert, selbst wenn noch einzelne Sandbänke aus dem Wasser ragen, an einigen Stellen ist bereits wieder ziemlich starke Stömung, auch wenn der Wasserstand dort noch flach ist.

Ich habe versucht Fotos zu machen, es war allerdings bereits sehr dämmrig. Vielleicht gelingen mir morgen bessere Fotos.
Gespeichert

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1892
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #46 am: 05. Dezember 2011, 23:56:15 »

Eine tolle Idee von Dir, im Rhein spazieren zu gehen !

Der Rheinpegel, in der Fahrrinne gemessen, lag gestern in Mainz bei 1.50 m. Normal sind 3.00 - 3.50 m. Da die Strömung dürftig war, hätte man dort in Anglerhosen bequem durchwaten können.

Ich habe schon viele Überschwemmungen miterlebt, auch die Sturmflut von 62 an der Elbe - so ein Niedrigwasser aber in über 40 Jahren am Rhein noch nicht.

(Hier klingeln die Regenwürmer schon an der Tür und bitten um ein Glas Wasser .... ;) )
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #47 am: 06. Dezember 2011, 00:17:22 »

(Hier klingeln die Regenwürmer schon an der Tür und bitten um ein Glas Wasser .... ;) )
Häng sie an den Angelhaken und biete ihnen einen Badetag an. ;)

Ich kann mich in all den Jahren auch nicht erinnern, daß man zu Fuß auf die Insel konnte, obwohl es in diesem Frühjahr auch fast schon einmal so weit war.
Gespeichert

voeglein

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 210
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #48 am: 14. Januar 2012, 11:21:49 »

hallo,

was machen denn die flussstände nach dem jetzt doch ergiebigem
regen ? alles wieder im normalbereich ?
Gespeichert

Hänschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4916
  • 380 m ü. NN, Klimazone 6b
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #49 am: 14. Januar 2012, 11:38:05 »

Zwischendurch machte ja das andere Extrem schon Schlagzeilen.
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #50 am: 14. Januar 2012, 11:50:33 »

Das stimmt. Der Rhein war schon wieder ziemlich hoch.

Ich habe übrigens das schnelle Zurückkommen des Rheines und die Zurückentwicklung in eine Insel Mitte Dezember auch fotografisch festgehalten. (Das leichte spätere Hochwasser allerdings nicht.) Dummerweise war bzw. ist irgendwas an meinem Schleppi verstellt und ich habe es bisher leider nicht geschafft, die Fotos in die Galerie hochzuladen bzw anzuhängen.
Die Fotos kommen aber noch, sobald ich das Dilemma in den Griff bekommen habe.

Nur schade, daß die Fotos dann nicht mehr aktuell sind. :-[
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #51 am: 20. Januar 2012, 21:30:52 »

So, nun müßte es klappen. Die zuvor gezeigten Fotos vom fußläufigen Gang auf die Rheininsel waren alle vom 30.11.11

Durch den gestrigen und heutigen Regen hat sich die Situation bereits wieder verändert. Auch wenn immer noch Niedrigwasser ist, ist es jetzt schon jetzt nicht mehr möglich, trockenen Fußes bis an die Rheininsel zu gelangen.
Der Fluß hat sich bereits große Teile des leergelaufenen Rheinarmes rechtsseitig von der Insel zurückerobert, selbst wenn noch einzelne Sandbänke aus dem Wasser ragen, an einigen Stellen ist bereits wieder ziemlich starke Stömung, auch wenn der Wasserstand dort noch flach ist.

5 Tage später hat sich die Situation durch den einsetzenden Regen wieder verändert, man kommt nicht mehr auf die Insel. Fotos folgen gleich.
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #52 am: 20. Januar 2012, 21:49:50 »

Zunächst aber nochmal 3 Fotos vom Niedrigwasser aus dem Mai 2011, dem trockenen und heißen Frühjahr. Es zeigt die kleine verbliebene Fahrrinne des Rheines linksseitig der riesig gewordenen Rheininsel von der Autobahnbrücke aus. Die Insel hat einen großen Sandstrand bekommen, der sonst als Sandbank unter Wasser liegt und nicht sichbar ist.

[td]

verbliebene Fahrrinne

[/td][td]

Sandstrand

[/td][/table]

Beim Spaziergang auf die Insel bin ich im November von der rechten Seite des Rheines zur Rheininsel. Hier sieht man, daß im Mai das Wasser auch extrem niedrig war, denn man konnte auch dort schon fast trockenen Fußes auf die Insel. Aber nur fast. Ganz war der Rheinarm im Mai noch nicht leergelaufen. Der Wasserstand im November war also noch niedriger als der im Mai.



Mai 2011 es schrumpft

Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #53 am: 20. Januar 2012, 22:06:50 »

Und nun zum Zurückkommen des Rheines, Anfang Dezember.

Die ersten Fotos vom Inselspaziergang waren vom 30.11.11
Am 05.12., nach 3 Tagen Regen sieht es schon wieder anders aus. Der Rhein kommt "zurück". Allerdings kann ich noch immer weit im Flußbett stehen. Aber auf die Insel kommt man nicht mehr. Was so 3 Tage Regen doch ausmachen.

[td]

Der Rehin kommt zurück

[/td][td]

ich steh noch im Rhein drin

[/td][/table]
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #54 am: 20. Januar 2012, 22:17:51 »

Der rechte Rheinarm begann schnell, wieder vollzulaufen. Die Insel wurde ruckzuck wieder kleiner, auch mitten auf der Insel floß wieder Wasser, die Inselspitze wurde wesentlich schmäler und kürzer, das Flußbett war schnell zurückerobert, auch wenn immer noch Niedrigwasser war.

[td]

wieder voll gelaufen

[/td][td]

Inselspitze - Fußweg versperrt

[/td][td]

Kein Rinnsal mehr

[/td][/table]

Das Niedrigwasser hielt nur noch wenige Tage an, der ständige Regen hat das Flußbett binnen weniger Tage auf Normalmaß ansteigen lassen. Davon gibt es allerdings keine Fotos.
« Letzte Änderung: 20. Januar 2012, 22:20:02 von Albizia »
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #55 am: 20. Januar 2012, 22:30:36 »

Auch habe ich keine Fotos vom nur leichten Hochwasser der zurückliegenden Tage, da ich zu dieser Zeit in Urlaub war. Hier allerdings gab es auch ein nur sehr gemäßigtes, ganz leichtes Hochwasser, eigentlich kaum der Rede wert. Die Straße des Nachbarortes war nicht überflutet, der Straßenverkehr wurde nicht umgeleitet, also alles im vollkommen grünen Bereich. (Erst wenn nur noch ausschließlich die drei Lampen rot-gelb-grün von der Ampel aus dem Hochwasser ragen, ist es wirklich hoch und schlimm hier. ;) )

Bei Bedarf kann ich jedoch Bilder von der überfluteten Rheininsel vom Januar 2011 einstellen.
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #56 am: 05. November 2018, 20:54:00 »

Ich hole mal einen alten Faden hoch, wo ich schonmal Fotos vom extremen Niedrigwasserstand des Rheines im Winter 2011/12 zeigte.

Jetzt nehme ich die gerade immer teureren Benzin- und Heizölpreise zum Anlass, mal wieder ein paar Bilder vom extremen Niedrigwasser des Rheines in unserer Region zu zeigen. Fotografiert habe ich vor 2 Wochen, also in etwa zur gleichen Zeit, als die regionale Zeitung schrieb, dass an unserem örtlichen Rheinhafen, wo Benzin und Öl angeliefert und in große Vorratstanks gelöscht werden, die von Tankwagen zur Belieferung der Tankstellen angefahren  werden, keinerlei Anlieferung per Schiff mehr möglich ist. Der Pegelstand ist sogar noch tiefer als der zuvor niedrigste Pegelstand von 2003.

Verwaister Hafen:
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #57 am: 05. November 2018, 20:58:53 »

Und mal wieder kann man ganz tief im Rheinbett spazieren gehen. Die nur schmale verbliebene Fahrrinne im Hintergrund des Bildes gegenüber des Hafens auf der anderen Rheinseite. Im Vordergrund ist alles trockenes Rheinbett.
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3703
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #58 am: 05. November 2018, 21:02:02 »

Auch das ist Vater Rhein: hier habe ich habe sein leeres Bett gesehen. Rechts eine unbewohnte Rheininsel, die ich zum zweitenmal in meinem Leben trockenen Fußes erreichen konnte.
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18556
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #59 am: 05. November 2018, 21:04:06 »

Das sieht schon übel aus!

Andererseits konnte man in der letzten Zeit so einigen Müll bergen, Nebelfässer, Fliegerbomben...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de