Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.  (Wilhelm Busch)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Juni 2019, 03:50:22
Erweiterte Suche  
News: Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.  (Wilhelm Busch)

Neuigkeiten:

|15|7|Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.  (Marie von Ebner-Eschenbach)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 8   nach unten

Autor Thema: Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn  (Gelesen 12522 mal)

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8534
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #30 am: 04. Dezember 2011, 09:37:11 »

Schade, schon wieder ein Einwanderer. Letztens war auch hier in der Tageszeitung ein Bericht über zugewanderte Fische in der Mosel.
Gespeichert

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9066
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #31 am: 04. Dezember 2011, 09:42:22 »

Hallo Albizia !

Danke für diese eindrucksvollen Bilder. Die vielen Muscheln haben mich auch verwundert. Was ist bitte ein Hungerstein, den Du bei den Bildern erwähnt hast ?

lg. elis
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24223
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #32 am: 04. Dezember 2011, 09:45:02 »

Sind Hungersteine nicht solche großen Brocken, die nur bei Niedrigwasser zu sehen sind? Für die Flußanrainer bedeutete das früher ein kommende Hungersaison.
Gespeichert
cave cellam!

Umwelt: "Bis jetzt ist alles gut gegangen", sagte der Mann, als er  am 12. Stockwerk vorbei flog.

Zausel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3402
    • (... )
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #33 am: 04. Dezember 2011, 09:49:30 »

Hier sind ebenfalls beeindruckende Fotos vom Mäuseturm bei Bingen.
;)
[size=0]Es gibt jetzt einen Fuchsienfreund mehr.[/size]

Beeindruckende Bilder, Albizia.
Gespeichert
Weck Lüd sünd klauk, un weck sünd daesig, un weck, dei sünd wat aewernäsig.
Lat`t ehr spijöken. Kinnings lat`t! De Klock hett lürrt. De Häkt is fat`t!
(Hechtsage Teterow: Hechtbrunnen)
.

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9066
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #34 am: 04. Dezember 2011, 09:49:51 »

Hallo oile !

Danke für die Information :-*, interessant und eigentlich logisch. Hatte mir schon sowas gedacht. Aber ein "Flachlandtiroler" weiß ja sowas nicht.

lg elis
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24223
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #35 am: 04. Dezember 2011, 09:55:52 »

Hallo oile !

Danke für die Information :-*,

Wenn sie denn stimmt! ;)
Gespeichert
cave cellam!

Umwelt: "Bis jetzt ist alles gut gegangen", sagte der Mann, als er  am 12. Stockwerk vorbei flog.

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8534
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #36 am: 04. Dezember 2011, 10:00:22 »

Doch, jetzt wo du es erwähnt hast, erinnere ich mich, sowas schon mal gelesen zu haben. Es ist ja auch irgendwo einleuchtend.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15548
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Froschlöffel

  • Gast
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #38 am: 04. Dezember 2011, 10:57:57 »

Schade, schon wieder ein Einwanderer. Letztens war auch hier in der Tageszeitung ein Bericht über zugewanderte Fische in der Mosel.

Laut Wikipedia wurden die Körbchenmuscheln von Asiaten verbreitet, weil die Muscheln in Asien gerne gegessen werden.
Weiß jemand, wie die schmecken bzw. zubereitet werden?
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3630
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #39 am: 04. Dezember 2011, 11:56:03 »

Keine Ahnung, Froschlöffel! ;)

Nochmal zurück zu den Hungersteinen. Wie in Axel's link zu lesen ist, konnte die Sichtbarkeit bestimmter Steine in Flüssen in vergangenen Zeiten eine drohende folgende Hungersnot ankündigen. Der extreme Niedrigstand kam ja durch teils lange Zeit viel zu geringe Niederschäge zu stande, was sehr niedrige Ernten wahrscheinlich machte.

Hinzu kam, daß in der Zeit vor Entwicklung der Dampfmaschine es weder eine Waren tranportierende Eisenbahn noch eine durch Motoren betriebene Schifffahrt gab. Die Waren transportierenden Lastkähne wurden flussaufwärts durch Pferde gezogen, die auf Treidelpfaden am Flußufer liefen. Zum Beispiel wurde auch Kohle zum Heizen über den Wasserweg transportiert.
War der Wasserstand extrem niedrig, war auch der Transport mit vom Ufer aus ziehenden Treidelpferden nur noch eingeschränkt oder gar nicht möglich. Dies konnte bedeutenden, daß das Niedrigwasser nicht nur Hunger im Winter zur Folge hatte, sondern im Winter auch noch Kälte hinzukam, weil durch Tranportausfälle nicht ausreichend Kohle zum Heizen zur Verfügung stand.
.

Gespeichert

pidiwidi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3066
  • KZ 6b/6a 465m
    • Fotos aus einem kleinem Garten
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #40 am: 04. Dezember 2011, 12:25:58 »

Toller und informativer Faden. Super Idee den hier einzustellen!

Danke!

LG pi
Gespeichert
Grüße vom ersten Hügel nördlich der Alpen am Rand der Münchner Schotterebene

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15548
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #41 am: 04. Dezember 2011, 12:32:31 »

Die einheimischen Teichmuscheln sind meines Wissens nicht besonders bekömmlich.
Die Körbchenmuschel würde mich auch als Bestandteil eines asiatischen Gerichtes interessieren.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Tara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5372
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #42 am: 04. Dezember 2011, 12:48:18 »

Beeindruckende Bilder, Albizia!
Gespeichert
Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world; indeed, it's the only thing that ever has. - Margaret Mead

Thüringer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4917
  • Westthüringen - 380 m ü. NN, Klimazone 6b
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #43 am: 04. Dezember 2011, 12:55:59 »

Sehr beeindruckend, Albizia, als Bewohner einer Bergrepublik sieht man derartiges nicht alle Tage.

Einen positiven Aspekt gibt es aber aus meiner Sicht ---> siehe Koblenz, auch wenn dort zahlenmäßig die Bevölkerung unserer Kreisstadt evakuiert werden muss; Albizia hat das ja auch genannt.

Gespeichert

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8390
    • Meriangaerten.ch
Re:Der Rhein - ein Fluß macht sich dünn
« Antwort #44 am: 05. Dezember 2011, 19:24:19 »

.
 


 
 
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2011, 19:24:37 von Dunkleborus »
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de