Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. November 2017, 18:31:25
Erweiterte Suche  
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)

Neuigkeiten:

|12|1| Wer Gott vertraut und Bretter klaut, der kriegt 'ne bill'ge Laube. (Staudo)

Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Pflastern und/oder Pflanzen  (Gelesen 2940 mal)

brennnessel

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #15 am: 15. Februar 2005, 10:52:56 »

Zitat
@Svenja
Könntest du mir vielleicht eine ganz flache kriechende Minze nennen?
Du fragst zwar Svenja, aber eine kann ich dir auch nennen: die Poleiminze (Mentha pulegium) - die breitet sich ganz am Boden aus.
Zitat
Aber ich hoffe, dass die Polster dann allmählich alle Nichtsteinflächen besetzen und die Beikräuter unterdrücken (und nicht umgekehrt ;D)
..... das hätte ich auch mal gehofft :-\ .... Aber vielleicht ist es bei euch besser. Ihr habt ja viel trockenere Sommer, was ich hier bisher gelesen habe. In trockeneren Zeiten ist es bei mir auch nicht so arg mit dem Gras, das seine Wurzeln klugerweise unter den Platten hat,wo es immer schön feucht bleibt. Wenn ich nicht einige Mal pro Saison alles ausreißen würde, wären die Platten schon lange nicht mehr zu sehen - alles unter Gras !!!! Ich verbringe Wochen mit dem Entfernen, muss dazu oft die Platten hochheben...dann liegen sie wieder nicht mehr eben ..... >:(! Arg !!!! - aber selber Schuld !!!! ::)
LG Lisl

« Letzte Änderung: 15. Februar 2005, 10:54:33 von brennnessel »
Gespeichert

Lilo

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #16 am: 15. Februar 2005, 12:38:01 »

..... das hätte ich auch mal gehofft :-\ .... Aber vielleicht ist es bei euch besser. Ihr habt ja viel trockenere Sommer, was ich hier bisher gelesen habe. In trockeneren Zeiten ist es bei mir auch nicht so arg mit dem Gras, das seine Wurzeln klugerweise unter den Platten hat,wo es immer schön feucht bleibt. Wenn ich nicht einige Mal pro Saison alles ausreißen würde, wären die Platten schon lange nicht mehr zu sehen - alles unter Gras !!!! Ich verbringe Wochen mit dem Entfernen, muss dazu oft die Platten hochheben...dann liegen sie wieder nicht mehr eben ..... >:(! Arg !!!! - aber selber Schuld !!!! ::)
LG Lisl

Ich auch, aber dem ist nicht so. Bei uns ist es wirklich trocken. Habe Thymus serphyllum zwischen große Steinplatten gepflanzt und gesät und jahrelang den Löwenzahn, den Klee und das Gras dazwischen rausgepopelt. Die Platten hebe zum Jäten nicht hoch (zwischen 20 und 40 Kilo). Der Thymian hat sich sehr gut ausgebreitet, aber keine andere Pflanze verdrängt. Inzwischen habe ich den Thymian herausgenommen damit ich wieder rücksichtlos den Fugenkratzer einsetzen kann.
Gespeichert

miwi237

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #17 am: 15. Februar 2005, 12:47:15 »

Sieh auch unter Duftrasen nach da bietet Rühmanns einige sachen.Gruß Michael
Gespeichert

Matthias

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #18 am: 15. Februar 2005, 13:11:53 »

Ergänzend zu den bisherigen Vorschlägen möchte ich noch den Blauen Kriechwacholder Juniperus horizontalis 'Wiltonii' nennen. Er ist ein idealer Rasenersatz, immer begehbar, wächst nur 5-10 cm hoch, lässt sich schneiden und ist immergrün. Was besonders wichtig ist, sein Wuchs ist sehr dicht, das jäten von Unkraut entfällt.
Gespeichert

Svenja

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #19 am: 15. Februar 2005, 18:34:01 »

Ich kenne so jetzt keine . Leider. Habe mal ein Minzbank in einem Schaugarten in Mönchengladbach gesehn. Deswegen bin ich drauf gekommen
Gespeichert
Azubigrüße Svenja

callis

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #20 am: 16. Februar 2005, 12:33:10 »

@ Lisl und Lilo
so richtig Mut macht ihr mir ja nicht gerade. Aus eurer Sicht klingt es eher so, als ob ich es lassen sollte, oder?

@ Michael
Danke für den Link. Die Vorstellung so einer duftenden Fläche ist reizvoll.

@ Matthias
Kann ich auf den von dir vorgeschlagenen Juniperus auch mit bloßen Füssen treten oder stachelt er dann?
Gespeichert

Matthias

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #21 am: 16. Februar 2005, 15:52:06 »

@ Matthias
Kann ich auf den von dir vorgeschlagenen Juniperus auch mit bloßen Füssen treten oder stachelt er dann?

@callis,
Das weiß ich nicht ob er stachelt, ich habe diesen Wacholder vor einigen Wochen bei einem Freund gesehen, bin aber nicht barfuß darüber gelaufen.
« Letzte Änderung: 16. Februar 2005, 15:54:00 von Matthias »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #22 am: 16. Februar 2005, 16:39:12 »

@ Lisl und Lilo
so richtig Mut macht ihr mir ja nicht gerade. Aus eurer Sicht klingt es eher so, als ob ich es lassen sollte, oder?
Ich kann das so nicht einfach sagen,Gudrun, weil ich nicht weiß, wieviele solche kaputte Klinker du da bepflanzen möchtest. Wenn große Flächen intakt geblieben sind und nur ab und zu ein Eckchen fehlt, ist es ganz sicher sehr reizvoll, das zu bepflanzen.
Ich weiß nicht, ob du dich an meine Plattenwege und -plätze erinnerst: meine Steinplatten sind viel zu klein - es gibt so viele Zwischenräume..... Bei mir hat immer das Gras, der Löwenzahn etc. die Oberhand, sooft ich auch jäte! Wenn ich es nicht mache, ist binnen kurzer Zeit nur mehr Gras , das ich aber wegen der ungleich hohen Steinplatten nicht mit dem Rasenmäher mähen könnte. Außerdem wollte ich ja Steinplatten, weil ich trockenen Fußes überall hingelangen möchte. Und Steine gefallen mir :) !
Ich wollte dir nur meine Erfahrung sagen. Das heißt nicht, dass es bei dir auch so sein müsste!
LG Lisl
« Letzte Änderung: 19. Februar 2005, 18:59:52 von brennnessel »
Gespeichert

Micha

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #23 am: 19. Februar 2005, 17:38:56 »

Hallo Callis,
wir haben zum Lücken füllen Sternmoos genommen. Da kommt kein Unkraut durch, wird nicht hoch, sieht hübsch aus und ist barfußfreundlich! Außerdem ist es immergrün, so hat man auch im Winter keine leeren Stellen.
LG Micha
Gespeichert

Heinone

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #24 am: 19. Februar 2005, 17:50:17 »

Da bin ich auch sehr :D interessiert, Micha.

Heißt das Zeugs Sagina subulata, Sternmoos? Samt es aus? Wenn ich's richtig ergoogelt habe, ist es ja eine Polsterstaude mit kleinen weißen Blütchen und kein Moos, wie ich zunächst annahm.

Heinone, neugierig.
Gespeichert

callis

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #25 am: 19. Februar 2005, 17:55:27 »

Ja, ich glaube, dass Micha das meint, Heinone. Davon habe ich massenhaft im Garten, leider meist auf den Beeten, weil es sich unglaublich aussät. Aber wie alle Pflanzen sieht auch das Sternmoos nach der Blüte nicht mehr halb so attraktiv aus wie vorher. Doch kommen schon bald wieder grüne Sämlinge.
Gespeichert

Micha

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #26 am: 19. Februar 2005, 18:18:06 »

ja, das ist Sagina subulata (Mastkraut).
Ich habe bisher keine Probleme damit. Wenn es zu weit in den Weg reinwächst, wird es halt gekappt. Es sieht auch nach der Blüte noch hübsch aus - wie grüne Kissen. Das einzige was ich festgestellt habe, es mag keine Trockenheit. Falls es mal zu lange trocken war, wird es braun. Seitdem bekommt es halt beim (sommerlichen) allabendlichen gießen einen Schluck Wasser und es bleibt frisch und grün. Man kann es auch einfach aus Samen ziehen.
LG Micha
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #27 am: 19. Februar 2005, 18:24:35 »

Hoppla, ihr müsst unterscheiden zwischen Sagina hirsuta und Sagina subulata. Letztere ist eine feine und dichte, trittfeste Polsterstaude, von der es auch eine Varietät 'Aurea' mit gelben Blättchen gibt.
Erstere ist das Unkraut, welches lockerer wächst und sich auch aussät.
Sagina subulata kann ohne weiteres zwischen die Trittplatten gesetzt werden, es sei denn, es ist zu sonnig. In heißen Positionen nehme mann/frau lieber Paronychia kapela ssp. serpyllifolia. Die Mauermiere hält jegliche Trockenheit und Hitze aus!

Alles Vertreter der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae)
Gespeichert

Heinone

  • Gast
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #28 am: 19. Februar 2005, 18:25:19 »

Das brauch ich. Her damit :D!
Gespeichert

Micha

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Re:Pflastern und/oder Pflanzen
« Antwort #29 am: 19. Februar 2005, 19:52:03 »

brauchst Du welche?
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de