Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2017, 20:08:58
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|22|6|Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.  (Erich Kästner)

Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: heimische Blumenwiese für Schatten  (Gelesen 12565 mal)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 28612
    • mein Park
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #60 am: 12. Mai 2017, 13:16:05 »

Als man plötzlich vom Schloss aus über die Fläche gucken konnte, weckte das Begehrlichkeiten. Jetzt ist sie Stadteigentum, wurde aufgefüllt und modelliert und ein wichtiger Parkweg wurde so gelegt, dass er über die Fläche geht. Als Füllboden wurde unmittelbar nebenan gewonnener Oberboden verwendet. Jetzt machen sich dort langsam aber sehr sicher Buschwindröschen breit, was mich sehr freut.  ;)
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2013
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #61 am: 12. Mai 2017, 13:34:22 »

Buschwindröschen

Womit wir dann wieder bei den weissen Wiesen wären. ;)
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 28612
    • mein Park
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #62 am: 12. Mai 2017, 16:30:40 »

Ich werde wohl noch ein paar Corydalis cava  und solida dazu pflanzen müssen.
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2013
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #63 am: 14. Mai 2017, 10:53:30 »

Ich finde, die Farbe weiss ist einfach unschlagbar im Schatten.(Schneeglöckchen?)
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 28612
    • mein Park
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #64 am: 14. Mai 2017, 11:01:49 »

 ;D

Auf der Fläche wachsen schon ein paar, richtig zupflastern wollte ich sie nicht, da sie etwas abseits der Rundwege liegt. Dahinter war eine ebenfalls total verwilderte ehemalige Wiese, die der Stadt gehörte. Ich riss dann schon mal einen aus früherer Nutzung stammenden Zaun ab und räumte ein bisschen auf. Eines Tages erhielt ich einen Anruf, ich solle doch mal hinkommen. Ein Vertreter des Sanierungsträgers der Stadt und ein hier nicht unbekannter Schneeglöckchensammler und Landschaftsarchitekt begutachteten alles und meinten, die Stadt bekäme Fördermittel zur Aufwertung dieses Bereiches. Und so kam es. Der von mir beräumte Garten wurde in dem Zuge gekauft und einbezogen. Übrigens habe ich dort gestern Corydalis cava und solida gepflanzt, vermutlich aber zu wenig.  :-\
Gespeichert

Kenobi

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 937
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #65 am: 14. Mai 2017, 12:23:37 »

Waldmeister ginge vielleicht auch. Der steht bei mir zum Teil staubtrocken.
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21039
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #66 am: 14. Mai 2017, 12:31:54 »

Staudo, sollen wir Dich jetzt mit Corydalissamen zuschmeißen?
Gespeichert
Garten pur!

Kenobi

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 937
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #67 am: 14. Mai 2017, 12:40:32 »

Ich finds übrigens toll, dass du so viel Arbeit in das Parkgelände reinsteckst. Hoffentlich schaff ichs mal zur Schneeglöckchenblüte rauf.
Gespeichert

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7040
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #68 am: 14. Mai 2017, 12:48:09 »

Wenn du nicht bis in letzter Konsequenz an einheimischen Pflanzen festhälst,hätte ich auch noch einen Vorschlag zu machen.
Ich habe im Herbst ein Beet mit Anemone canadiensis gerodet,weil es sich sehr schnell im ganzem Beet ausgebreitet hatte.
Die Rhizome habe ich probeweise einfach in einen schattigen Wiesenbereich mit überwiegend ausläufertreibenden Gräsern wie Quecke
eingegraben indem ich ein paar Grassoden grob entfernt hatte.
Siehe da ,sie kommen alle munter und scheinen äußerst durchsetzungsfähig zu sein.
Ich schätze an dieser Anemone die sehr lange Blütezeit und den mattenartigen Charakter in ca 25-30cm Höhe.Auch das Laub ist ewig lange schön.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 28612
    • mein Park
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #69 am: 14. Mai 2017, 13:47:24 »

Staudo, sollen wir Dich jetzt mit Corydalissamen zuschmeißen?

Lasse mal, ich habe genug im Garten. Bei allen Wiesenpflanzungen muss ich auf den 1. Mai als Stichtag der ersten Mahd achten. Hasenglöckchen z.B. halten sich, blühen aber nie. Die Blüten werden alle Jahre abgemäht. Der Bauhof will seine Arbeit schaffen und irgendwann ist dann der Park dran. Ich versuche schon, auf Mitte Mai zu orientieren, konnte das aber noch nicht durchsetzen. Wird das Gras zu hoch, ist es für die Stadtarbeiter eine unheimliche Plackerei mit den Mähtraktoren durchzufahren.
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2013
Re: heimische Blumenwiese für Schatten
« Antwort #70 am: 17. Mai 2017, 19:57:29 »

Der von mir beräumte Garten wurde in dem Zuge gekauft und einbezogen.

Manche Dinge kommen ja manchmal fast wie von selbst auf einen guten Weg. ;)
(C. solida werde ich dir vielleicht nachmachen, damit hast du mich auf eine Idee gebracht.)
Gespeichert
Es lebe der Buchs!
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de