Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein guter Purler beweist Contenance bis in die Abendstunden. (Thomas zum Forumstreffen im Vorgebirge 2014 ;) )
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. März 2019, 09:04:57
Erweiterte Suche  
News: Ein guter Purler beweist Contenance bis in die Abendstunden. (Thomas zum Forumstreffen im Vorgebirge 2014 ;) )

Neuigkeiten:

|26|8|Am zuverlässigsten unterscheiden sich die einzelnen Fernsehprogramme noch immer durch den Wetterbericht. - Woody Allen

Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach unten

Autor Thema: Pekan-Anbauversuche  (Gelesen 19389 mal)

pjoter petrowitsch

  • Gast
Pekan-Anbauversuche
« am: 18. Februar 2005, 13:25:21 »

...lese ich doch bei E. Schneiders in "Der neuzeitliche
Walnußbau" auf Seite 20 eine Fußnote, daß ein
Dr. Obermaier so. ca. 1930 Anbauversuche mit Pekan
in der Rheinpfalz und bei Bonn gemacht haben soll.
Die meisten Bäume seien erfroren aber der Versuch
wohl noch (1938) am Laufen .

Interessant wäre nun herauszufinden, ob es ein
irgendwie veröffentliches Ergebnis dieser Versuche
gibt.

Meine Recherche war bisher leider erfolglos...

PP
« Letzte Änderung: 18. Februar 2005, 13:25:48 von pjoter petrowitsch »
Gespeichert

Zuccalmaglio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2724
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #1 am: 18. Februar 2005, 13:30:40 »

pp - Kläre die Welt und mich doch mal auf, was Pekan ist.
Gespeichert
Tschöh mit ö

bonsai

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #2 am: 18. Februar 2005, 13:36:56 »

Ich denke mal, dass die Pekanuss (Carya illinoensis) gemeint ist?
Gespeichert
Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht. (Afrikanisches Sprichwort)

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #3 am: 18. Februar 2005, 13:43:43 »

Ja, hast du deine baumhohe Pekans etwa noch nicht ausgepflanzt!
Ich bilde mir ein, aber ich verkalke ja praktisch schneller als eine Kaffekanne, dass ich über Preacherman über Bernhard über dich, über Sepp oder so ähnlich zwei Pekannüsse erhielt 8) Oder wie war das Sepp??
Eine jedenfalls sofort getopft, und eine mit Einweichen, bei mir kam dann allerdings, - wie üblich – nix. Kann also mit keinem eigenen Versuch dienen, werd aber heutabend noch kurz in meinen Büchern schauen....


liegrü g.g.g.
Gespeichert

Pimienta

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 276
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #4 am: 18. Februar 2005, 13:44:46 »

Ja, Carya illinoensis ist bestimmt gemeint.

Mein Anbauversuch (über Preacherman, über PP) war bisher erfolgreich ;D
« Letzte Änderung: 18. Februar 2005, 13:46:06 von Pimienta »
Gespeichert

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #5 am: 18. Februar 2005, 13:51:51 »

Kunststück, sach ich mir zum Trost jetzt mal ;D
Gespeichert

pjoter petrowitsch

  • Gast
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #6 am: 18. Februar 2005, 13:57:34 »

Hi,

dachte das wäre nicht mehr nötig ;-)
Mit der heimischen Walnuss verwandte Baumart
mit Namen Pekan oder Pekan-Nuss (Carya illinoinensis)
die aus USA stammen, und bei uns im Nusssortiment
auch recht häufig angeboten werden.
Schale glatt und meist sehr dünn.
Gibt etliche Sorten, die sich in den klimatischen Ansprüchen
und der Fruchtgröße stark unterscheiden.

Ob in Deutschland fruchttragende Bäume zu finden
sind, konnte ich bisher nicht herausfinden.
Probleme könnten sein - ungenügende Sommerwärme
für die Fruchtreife in Deutschland, fehlende Befruchtung
da die wenigen vorhandenen Bäume meist einzeln stehen,
Pflanzung von für unser Klima nicht geeigneten Herkünften.

Würde man aber einen kleinen Bestand nördlicher Herkünfte
in einer Gegend mit mildem Klima anbauen so wären die
Chancen für eine Ernte wohl nicht schlecht.
Um schnell zu einem Ergebnis zu kommen, sollten auf jeden Fall
auch Veredlungen verwendet werden, da Sämlingsbäume
sehr lange bis zur ersten Blüte brauchen.


PP


















« Letzte Änderung: 18. Februar 2005, 13:57:56 von pjoter petrowitsch »
Gespeichert

Pimienta

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 276
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #7 am: 18. Februar 2005, 13:58:02 »

@Tolmiea, zum Keimen gebracht hab ich sie aber auf einer Fensterbank in Hamburg ;D

Danach hatten es die Kleinen auch nicht leicht, ich bin ja nicht immer da, um sie zu betüddeln.

Sie mussten sich ganz ohne Pflege und mit nur geringen Wassergaben gegen Schnecken, Hitze , Wind, Unkraut und im Winter gegen Überschwemmung durchsetzen.

Da sie immer noch leben, glaube ich Preachermann's Behauptung, dass sie die besten Freunde des Menschen sind.
Seitdem heissen sie bei uns auch nur noch 'die Freunde' und wurden als erste an eine neue Bewässerungsanlage angeschlossen.

Ich hoffe auf eine lange, fruchtbare Freundschaft ;D
« Letzte Änderung: 18. Februar 2005, 13:59:10 von Pimienta »
Gespeichert

Urs

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 223
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #8 am: 18. Februar 2005, 14:29:16 »

Wir kultivieren Carya illinoensis seit drei Jahren. Ich habe etwa dreißg Nüsse direkt in´s Freiland gesät; die meisten davon wurden von den Mäusen gefressen. Da ich die Lücken in der Beetreihe mit Weißdorn aufgefüllt hatte, mussten sich die wenigen Sämlinge auch noch mit harter Konkurrenz herumschlagen. Trotz des laut Literatur hohen Wasserbedarfs und geringer Niederschlähe bei uns (ca. 400 mm/a) wurde nicht gegossen und die Pekan-Nüsse haben trotzdem überlebt. Im ersten Jahr sind einige erfroren; gegenwärtig sind noch zwei Jungpflanzen übrig, die nur etwa einen halben Meter hoch sind, weil sie von den Weißdornen überwachsen wurden und die Beschattung ebenso wie auch die Trockenheit nicht sonderlich gut vertragen haben.
Immerhin lässt sich bereits sagen, dass die Pekan-Nuss bei uns einigermaßen winterhart zu sein scheint, wenn Sämlinge bereits den ersten Winter ohne Schutz überleben.
Unsere verbliebenen Pekans sollen nun einen Einzelplatz bekommen. ich hoffe, dass sich auch Bäume daraus entwickeln, aber mit etwas Pflege werden sie sicherlich schneller wachsen als mit der stiefväterlichen Behandlung wie bisher.

Urs
Gespeichert
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

claudia

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 642
  • !
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #9 am: 18. Februar 2005, 15:34:11 »

bei dem Anbauversuch bin ich auch dabei!
Vor vier (?? müsst ich noch mal kontrollieren) Jahren habe ich aus Samen ein Bäumchen (na ja, ist ca. 60 cm groß) gezogen. Des Hin- und Herschleppens des Kübels müde, wurde sie im letzten Frühjahr an einen leichten sonnigen Hang gesetzt, wo sie auch ordentlich wuchs. Im Moment kann man sie nicht sehen. Der Schnee ist zu hoch. Da ich ungefähr Klimazone 6a bin, befürchte ich nichts Gutes für ihr weiteres Fortkommen. Aber wer weiß, vielleicht hab ich ja Glück mit meinem Freilandversuch? Ich finde übrigens auch ihr Laub recht attraktiv, nur für den Fall, dass sie nicht fruchten möchte, wenn sie denn überlebt.
Gespeichert
Schöne Grüße
claudia

nuss

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #10 am: 08. Juni 2009, 08:58:33 »

Hallo,

ich will das Thema wieder einmal nach vorne bringen.

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich ja schon mit Pekans,
und bei alle Anbauversuchen sind die Ergebnisse durch
die mangelnden Kenntnisse bis jetzt bescheiden gewesen.

Für weitere Versuche wird Erfahrungenaustausch gewünscht.

Servus Nuss


Gespeichert

Damax

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 520
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #11 am: 10. Juni 2009, 15:49:29 »

hi nussfreunde,
ich pflanz schon jahrelang Pecan und Carya, habe davon rd 1o Sorten.
Die C.illinoiensis wächst gut, ohne Frostschaden, müßte nextes Jahr
fruchten. In Wien stehen 2 Bäume in der Gerasdorferstraße 1oo, die
fruchten brav und schmecken 1a. Carya ovata und C.laciniosa sollte
auch in den nexten Jahen fruchten. Die anderen Carya sind wohl eher
Liebelei als Fruchtbäume (C.tomentosa, glabra, texana, myristiciformis,
ovalis, pallida, cordiformis, div. Hybriden und var.)
 Besucht doch die NORTHERN NUTGROWER ASS. dann ist es mit Euch
geschehen und die Nüsse werden zur Sucht .............. ,
  neis gritingx, damax
Gespeichert

nuss

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #12 am: 15. Juni 2009, 11:02:44 »

Hallo,

anscheinend gibts es weinige in der Community die von den
Thema angesprochen werden.
Ich will ein Bild von den Baum bei fügen, vielleicht kann ich
euer Interesse wecken.

Der Baum ist ca. 18 Jahre alt und als Sämling gezogen.

Servus

Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1998
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #13 am: 18. Juli 2009, 00:22:06 »

Interesse schon, aber für dutzende Nußbäume (Anbauversuche) fehlt dann doch der Platz. Deshalb habe ich mir die Nüsse bei der Bestellung im letzten Jahr bei agroforestry in UK gespart.
Ich habe bisher nur kleine Pflanzen von in BoGa's gesammelten Nüssen diverser Arten.

Damax, die Wiener sind gut gekeimt!

@nuss,
Einen schönen Baum hast Du da.
Ab wann tragen den Sämlinge/Pecans ?
Übrigens war ich bisher der Meinung, das für eine gute Fruchtbildung mehrere Bäume notwendig sind. Keine Ahnung wo ich das aufgeschnappt habe.

Habe nach deinem Hinweis im Exotenforum zu dem Holländer, diesen angeschrieben. Mal schaun ob er antwortet.

VG
Andreas
Gespeichert

Damax

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 520
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #14 am: 18. Juli 2009, 10:33:14 »

 ich denke, die Wiener wissen gar nit, was sie da für ein Juwel haben.
Die fruchten brav und schmecken 1a!! Die Bäume sollen aber alle
wegkommen, die Außenstelle soll aufgelöst werden. Gut daß ich 3o
Sämlinge davon habe -
 viel Freude damit +
  ciao damax
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de