Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.  (Otto von Bismarck)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. Juli 2021, 06:00:33
Erweiterte Suche  
News: Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.  (Otto von Bismarck)

Neuigkeiten:

|19|4|Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Kleiner Beerenobstgarten / Ausläuferbildung Himbeer-Brombeer-Hybriden  (Gelesen 2857 mal)

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7578
  • Ich liebe dieses Forum!

Ich kann nicht feststellen, daß die schwarze Himbeere wuchert. Von meinen verschiedenen Rubushybriden ist die schwarze Himbeere die schwächste vom Wuchs. Darum habe ich dieses Jahr auch eine zweite gepflanzt um mehr Ertrag zu haben.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Meralin

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98

Bei mir ist die Schwarze auch die mit den längsten Trieben (und der wehrhaftesten Bedornung).

Aber sie ist komplett Standorttreu! "Wandern" würde sie nur über anwurzelnde Triebe, wenn ich sie ließe.
Ganz anders, also rote und gelbe Himbeeren, die bereits im zweiten Standjahr sonstwo Triebe bilden.
Gespeichert
LG Meralin

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5256
  • Nördliches hessisches Hinterland

Glen Coe ist ein Hybrid (europäische Himbeere R. idaeus x Schwarze Himbeere R. occidentalis). Zu oft wird Glen Coe als Schwarze Himbeere bezeichnet. Solche Hybriden werden aber Volette Himbeeren bezeichnet.

Bei Schwarzen Himbeeren handelt es sich i.d. R. um die Art R. occidentalis.
Meint meine Fachliteratur :)
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7578
  • Ich liebe dieses Forum!

So würde ich das auch sehen. Darum wundere ich mich ja, daß die schwarze so stark wachsen soll. Die Glen Co wächst hier 3-4 mal so stark wie die schwarze Himbeere.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Meralin

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98

Spannend! Ich habs genau umgekehrt.

Bei mir ist die Glen Coe so Knie- bis Hüfthoch.
Die 'Black Jewel' (occidentalis) knackt locker die 2m. Manchmal sogar die 3m. Die ist sogar wüchsiger, als meine Brombeere 'Black Satin'.
Gespeichert
LG Meralin

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7578
  • Ich liebe dieses Forum!

Wie lange hast Du Glen Coe? Die braucht ein paar Jahre um ein Monster zu werden. Hier macht sie locker 5m lange Triebe.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Asinella

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 370
  • Unterallgäu 680 m ü.M.

Die braucht ein paar Jahre um ein Monster zu werden. Hier macht sie locker 5m lange Triebe.
Uiuiui, Du machst mir Hoffnung. Meine steht jetzt den zweiten Sommer und wird das erste mal fruchten. Noch ist sie zahm, aber das kann ja was werden.
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7578
  • Ich liebe dieses Forum!

Bild von gestern. Am 1,80 Pfosten hoch und am Draht entlang. Die dünnen Resttriebspitzen hatte ich abgeschnitten.
« Letzte Änderung: 05. Juni 2021, 22:56:17 von Elro »
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Meralin

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98

Meine Glen Coe ist auch erst zweijährig. Dann hab ich ja noch Hoffnung  ;D
Gespeichert
LG Meralin

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7578
  • Ich liebe dieses Forum!

Gerade nachgeschaut, meine ist von 2009 und hat bestimmt 3-4 Jahre gebraucht um zu durchzustarken. Wenn man hier im Forum sucht findet man bestimmt noch alte Beiträge wo ich über das kleine mickrige Ding mit den faden Früchten geschimpft habe ;D ;D Der Geschmack war im ersten Erntejahr fade.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Mona6464

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100

Hab dieses Jahr unter anderem zwei Glen Coe, eine Schwarze Himbeere Bristol und eine Japanische Weinbeere gepflanzt. Die Bristol und die Weinbeere stehen in Kübeln und wachsen gut. Die beiden Weinbeeren stehen in derselben Erde allerdings ausgepflanzt, sind zwar auch gewachsen allerdings sind die unteren Blätter gelb. Die frisch gepflanzten Stachelbeeren die im selben Beet stehen dagegen sind sattgrün und wachsen gut.
Gespeichert

Aquilegia vulgaris

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 120

Also, die Pflanze, die da bei mir jetzt schon stark wächst, sollte eine Schwarze Himbeere sein. Ich habe sie jedenfalls als Rubus occidentalis "Black Jewel" gekauft. Vielleicht gibt es auch unterschiedliche Sorten davon mit unterschiedlichen Wuchseigenschaften?
Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5256
  • Nördliches hessisches Hinterland

Ja es gibt weitere Sorten von schwarzen Himbeeren; R. occidentalis. Aber der Wuchs gleicht immer, so weit wie. ich's weiß.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de