Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 23:23:07
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|11|9|Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst.  Hans Christian Andersen

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach unten

Autor Thema: Pekan-Anbauversuche  (Gelesen 20651 mal)

nuss

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #45 am: 29. Januar 2014, 16:30:24 »

Hallo Pjoter,
danke für deinen Beitrag und deine genauen Beobachtungen.

Für die nördlichen Pekansorten möchte ich aber an merken.
Das beim Vergleich der verschiedenen nördlichen Pekansorten,
der Austrieb nur ein wenig später als bei der Walnuß erfolgt
und die Herbstfärbung zur gleichen Zeit wie an den Walnußbäumen.
zu beobachten ist.

Die verschiedenen Sorten / Clone sind in der Entwicklung
ähnlich verschieden wie bei den Walnußsorten.

Auch die Größe der Nüße variirt von Haselnußgröße bis
zu einer Länge von 5cm.

Die übergroßen Nüßen sind, wie bei der Walnüssen, leider
von geringer Qualität.

Im Norden ist auch die Wachstumszeit zu kurz das diese
Nüsse dort ausreifen.

Doch für eine durchschnittlichen Nußgrößen,
welchen auch im Süden üblich sind, gibt es Sorten in
den den nördlichen Breiten.

Hier ein Foto von Pekannüssen aus Kanada

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/jd501201s4p08tha1c.jpg

Seruvs

Peter
[Riesenfoto durch Link ersetzt]
« Letzte Änderung: 30. Januar 2014, 09:52:20 von cydorian »
Gespeichert

kudzu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2538
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #46 am: 29. Januar 2014, 18:27:27 »

Die übergroßen Nüßen sind, wie bei der Walnüssen, leider
von geringer Qualität.

Doch für eine durchschnittlichen Nußgrößen,
welchen auch im Süden üblich sind, gibt es Sorten in
den den nördlichen Breiten.

interessante Beobachtungen, Peter
scheint's gehoere ich im Forum zu den wenigen, die tatsachlich im eigenen Garten Pecans ernten bzw geerntet haben
lass mich also bitte meinen Senf dazugeben

wie kommst Du auf die Idee, dass grosse Pecans qualitativ schlechter sind?
wieviel Pecans hast Du schon geschaelt und verarbeitet?
ich kann mich da natuerlich nur auf Erfahrung, mein Auge und meinen Geschmackssinn verlassen
aber oft sind kleine Nuesse taub/leer, grosse kaum jemals,
teil-taub, also das Nussfleisch die Haut im Kern nicht ganz ausfuellt, konnte ich keiner speziellen Groesse zuordnen

ich hab noch ein paar Pecans und Hickorys als Deco rumliegen,
die Pecans sind noch von dem unseeligen Baum an meiner Einfahrt,
der im Herbst auf Brennholz umgeschult hat, war ein wild gewachsener,
unbeschnittener, unbeachteter Baum, die Nuesse sind 3 1/2 - 4cm lang
waren fuer mich nicht zu ernten, weil der Baum zu hoch und die Eichkatzen meist schneller
ausserdem ist es eine Strafarbeit Pecans zu knacken,
dabei zermatschen sie gern und oft,
schliesslich gibt es sheller und cracked pecan kosten in season 2.20-2.50/lb
wenn mir wirklich langweilig ist kann ich immer noch black walnut knacken,
hab eine 12to Presse im Keller, damit geht's

zurueck zum Thema
wenn's schon auswaertige Nuesse sein muessen, wieso dann nicht white walnut aka Butternut?
die wachsen im hohen Norden und sollten mit dem deutschen Sommer klarkommen
Brazil nuts oder Cashews wollt hr ja auch nicht mit Gewalt eindeutschen, oder
Gespeichert

Brocken

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
  • Klimazone 7a
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #47 am: 29. Januar 2014, 22:56:04 »

es gibt auch eine pekan quelle in europa, ich kenne zumindest nur eine :)
http://www.desmallekamp.nl
northern pecans auf "most northern rootstocks" und noch einige andere nussraritäten. wenn ich den platz hätte, wäre eine großbestellung fällig...

Die Auswahl bei desmallekamp.nl ist wirklich unübertroffen groß.
desmallekamp.nl hat von Arie Bruin (www.achtplagennuts.nl) die Carya-Sorten übernommen. Die Baumschulen arbeiten zusammen.

Leider sind die zum Verkauf stehenden Stückzahlen auch nur begrenzt.
Aber man kann sich vormerken lassen und wenn sich Anfang Mai herausstellt, dass ausreichend Veredelungen angewachsen sind, kann man die Bäume abholen.Ich hoffe, dass ich ein paar abbekomme.

lg
Gespeichert

Brocken

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
  • Klimazone 7a
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #48 am: 29. Januar 2014, 23:10:04 »

Hallo Brocken,
es ist die Sorte 'Shepherd'.
Allerdings von einem nur hobbymäßig veredelnden Nuß-Begeisterten, der sehr großzügig mir gegenüber war.

Ich hab auch schon die us-amerikanische Frau eines Bekannten darauf angesetzt, aber die ist Texanerin, besucht ihre Familie regelmäßig, kriegt aber dort auch nur die Süd-Sorten :P

Ich glaube, ich weiß von wem Du Deine Pekannuss bekommen hast, jedenfalls habe ich eine Vermutung. ;)
Shepherd ist wirklich eine interessante Sorte, die hat noch nicht einmal desmallekamp.nl im Programm- ich beneide Dich :)

Deine zweite Pflanze könntest Du versuchen bei desmallekamp.nl zu beziehen. Wenn es gut läuft, bekommst Du im Mai Deine Wunschpflanze.
Zwischenzeitlich habe ich wahrscheinlich noch eine zweite Liefermöglichkeit in Europa gefunden, eher privater Natur. Ich bin da noch am klären. Kleine Bäume sollen immerhin 40,-€/St. kosten und größere 72,-€/St zzgl. Transport, Warren 346 ist vorhanden.
Wenn Du Interesse hast, kannst Du mir eine PN senden.

lg


Gespeichert

philipp

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #49 am: 30. Januar 2014, 09:29:44 »

bei arie bruin hatte ich mal bestellt als er noch die pecans hatte. die qualität war eher schlecht, es hat nicht viel überlebt. die pflanzen wurden anscheinend in einem kleinen topf gezogen und dann in einen neuen(auch kleinen) topf gesteckt. neue erde drauf und so wurden sie dann verschickt. beim transport ist dann natürlich alles durcheinender gewesen und die erde war irgendwo im paket. vermutlich waren die pflanzen schon zu sehr vertrocknet um auszutreiben :(
eine walnuss hat überlebt...
Gespeichert

Brocken

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
  • Klimazone 7a
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #50 am: 30. Januar 2014, 15:53:03 »

Ich habe auch schon bei Arie Bruin Bäume gekauft- 2010 eine größere Anzahl.

Leider leben davon auch sehr viele nicht mehr. :'(

Von den 4 Pekannüssen (Arie hatte 2010 nur zwei Sorten im Angebot) nur noch eine.

Ich habe das aber bisher nicht mit einer schlechten Qualität der Bäume in Verbindung gebracht.
Bei Dir ist es auch eine andere Situation.

Ich habe meine Pflanzen im Mai abgeholt, d. h. frisch ausgetrieben.
Leider hatte ich nicht die Zeit die Bäume alle zeitnah zu pflanzen, da sind schon ein paar ausgefallen.
Dann war der erste Winter extrem kalt- die jungen Veredelungen hatte ich nicht geschützt.
Aufgrund des Aufwandes hatte ich auch keinen Wühlmausschutz verwendet.
Ein paar Bäume sind auch Missgeschicken zum Opfer gefallen- einer ist runtergefallen -> Veredelung abgebrochen, eine Pflanze habe ich mit dem Traktor überfahren….
Am Ende sind insgesamt halt viel zu viele ausgefallen.

lg
« Letzte Änderung: 30. Januar 2014, 15:54:23 von Brocken »
Gespeichert

roland1965

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
    • www.desmallekamp.nl
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #51 am: 15. Juni 2014, 21:37:35 »

Wir sind spezialisiert in ziehen und pfropfen von spezielle exklusive Nuss baume.
Wir haben auf der Baumschule (Oberfläche zirka 3ha) viele Juglans Sorten (Walnuss). Von dieser Sorte haben wir bereits mehr als 100 verschiedene Rassen, ornamental sowie Obstsorten. Außerdem ziehen und pfropfen wir auch Corylus (Haselnüsse), Castanea sativa (Edelkastanie) und Carya (Pecan und Hickory Nüsse). Durch unsere spezielle Pfropfen Verfahren haben wir eine sehr hohe Erfolgsquote.
Carya-cultivars (Pecan und Hickory Nüsse)
Wir sind sehr spezialisiert in pfropfen und ziehen von Carya-
Sorten (Pecan und Hickory Nüsse) was sehr einzigartig für Europa ist.
Wir haben die folgende Carya / Pecan Sorten verfugbar:
Carya illinoinensis   Busseron
Carya illinoinensis   Carlson 3
Carya illinoinensis   Deerstand
Carya illinoinensis   Fischer
Carya illinoinensis   Gibson
Carya illinoinensis   Kanza
Carya illinoinensis   Lucas
Carya illinoinensis   Major
Carya illinoinensis   Mullahy
Carya illinoinensis   Niblack
Carya illinoinensis   Pawnee
Carya illinoinensis   Snaps
Carya illinoinensis   Shoshoni
Carya illinoinensis   Warren 346
Carya illinoinensis   Yates 152
Carya Laciniosa   Fayette
Carya Laciniosa   Henry
Carya ovata   Yoder
Carya ovata   Weschke
Carya ill. x ovata (Hican)   Burton
Carya ill. x ovata (Hican)   NT 92
Carya ill. x ovata (Hican)   Vernon


Gespeichert

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2816
  • Aprikösling & quittensüchtig
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #52 am: 15. Juni 2014, 22:55:23 »

Wie viel verlangen sie denn für eine Pekan? Und wie viel kostet der Versand nach Deutschland?
Gespeichert

nuss

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #53 am: 24. März 2015, 08:26:32 »

ein Baum aus meinen Anbauversuch.
Letztes Jahr konnte ich die erste Blüte beobachten.

Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12980
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Pekan-Anbauversuche
« Antwort #54 am: 24. März 2015, 08:48:19 »

Oh, doch schon an so jungen Bäumen?!
 
« Letzte Änderung: 21. Juli 2015, 22:17:40 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12980
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #55 am: 16. Juli 2015, 00:10:15 »

Die 2013 gepflanzte 'Shepherd'-Pecan hat dieses Jahr einen Spitzentrieb, der bis Anfang Juli 80cm Zuwachs aufweist!  :o :D
Bald überragt sie die Cornus-Hecke.

Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

DerTigga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 562
  • Klimazone 8a
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #56 am: 17. Juli 2015, 17:42:57 »

Ich finde Pekannüsse auch klasse. Auf meiner Beliebtheitsskala ganz weit vorne. Wenn ich könnte wie ich will... da die aber gut absehbar das sehr genaue Gegenteil von Balkon-kompatibel sind.. * seuftz *
Gespeichert

enigma

  • Gast
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #57 am: 17. Juli 2015, 18:00:23 »

Die 2013 gepflanzte 'Shepherd'-Pecan hat dieses Jahr einen Spitzentrieb, der bis Anfang Juli 80cm Zuwachs aufweist!  :o :D
Bald überragt sie die Cornus-Hecke.

Sag' mal, was das Einhalten von Grenzabständen angeht, bist du offenbar recht flexibel, oder?  ;D
(Du bist da nicht der Einzige  8))
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 12980
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #58 am: 19. Juli 2015, 11:26:08 »

@DerTigga:
ja, für Pecans muss man soviel Platz haben wie für Walnüsse, das werden imposante Bäume.
Ganz abgesehen von der Sortenproblematik  :P

@bristlecone:
Nö, ganz im Gegenteil, ich achte immer drauf, Gehölze, die höher als 2m werden auch schön brav weiter als 2m von Grenzen zu Nachbarn zu pflanzen, daß mir da keiner ans Bein pinkeln kann  ;D
Die Hecke hinter der/den Pecan ist die eine Hälfte der Cornus alba 'Sibirica'-Hecke zu beiden Seiten des Wegs zur "Ruine", dann kommt die andere Heckenreihe und erst dann kommt der Nachbar, da hats gut 4m zur Grenze - aber da das unser Mieter ist, ists an der Stelle eh relativ.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

nuss

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #59 am: 09. August 2015, 08:33:54 »

Heute ein paar Fotos von meinen Versuchen

die Anpflanzung von ca 10 verschiedenen Sorten


Zwischen den Pekans stehen kleine Kakis und Persimonen.

Ein erster Fruchtansatz


Nun hoffe ich, das die Nuß auch ausreift.

Eine Freilandveredelung vom letzten Jahr


Eine weitere Veredelung von diesen Frühjahr








Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de