Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.  (Otto von Bismarck)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. Juli 2021, 06:38:52
Erweiterte Suche  
News: Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.  (Otto von Bismarck)

Neuigkeiten:

|30|7|Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.  (Otto von Bismarck)

Seiten: 1 ... 10 11 [12]   nach unten

Autor Thema: Pekan-Anbauversuche  (Gelesen 36281 mal)

nuss

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #165 am: 11. Februar 2021, 22:00:47 »

Hallo,

um Weihnachten habe ich ein paar Fotos von einen Baum aus Ungarn erhalten.
Er steht in der Nähe von Budapest und ist ca 10 Jahre alt.
Vor 4 - 5 Jahren wurde er nochmals um gesetzt, weil der Garten vom vorherigen Standort aufgegeben wurde.
Das Rohr am Stammfuß sorgt von der Regenrinne für eine gute Bewässerung.


Auch eine schöne Versorgung mit Stickstoff kann den Baum gut tun.
Gespeichert

nuss

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #166 am: 15. Februar 2021, 20:38:33 »

Hallo Iris,

ein kleiner Hinweis.
Im Bot. Garten von Linz steht oder stand  ein relativ großer Pekanbaum.
Der Standort war zwar nicht günstig, doch hatte der Baum in manchen Jahren ein paar Nüße 
Gespeichert

Tomesen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #167 am: 17. Mai 2021, 13:40:51 »

Ich habe am Wochenende mal bei meinen Pekan/Hikan/Hickory Bäumchen vorbeigeschaut. Sie stehen recht verstreut an unterschiedlichen Standorten, sind aber fast alle gut über den Winter gekommen. Am besten gefallen mir die C. laciniosa Sämlinge, die legen im Frühjahr einen richtigen Wachstumsschub aus der dicken Terminalknospe hin, schließen dann früh ab und legen nur noch etwas im Durchmesser zu. Die Pekan und Hican wachsen bis jetzt nur sehr verhalten. Bei zwei Hicans ähnelt der Frühjahrsaustrieb eher dem Hickorytyp, aber das ist bei F2 Hbriden ja zu erwarten.
Ich bin mal gespannt ob sich das oberirdische Wachstum langsam beschleunigt, drei Bäume habe ich noch in meiner "Baumschule" stehen, aber einmal umgepflanzt, damit die Pfahlwurzel nicht zu mächtig wird.
Gespeichert

LowerBavaria

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 121
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #168 am: 01. Juni 2021, 10:14:36 »

Hallo beisammen,

habe gerade die Pekananpflanzung gesichtet und es sind von 10 Bäumen (7 Northern, 2 Southern, 1 Sämling von 'Nuss') leider nur der Sämling und 3 Bäumchen von den Northern übrig.
Der Rest trocken bis in die Erde, warscheinlich Frostschäden bei -18 im Januar und dann nochmal -4 im April :/

Hat hier jemand ein paar Pekan / Hikan / Hickory, gerne auch veredelt, die abzugeben wären?

Grüße von und aus
LowerBavaria
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15732
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #169 am: 01. Juni 2021, 15:06:13 »

Sehr schade  :-[
Mir ist die Veredelung der Pecan 'Campbell NC4' im 2. Winter vor einigen Jahren abgestorben, aber die Unterlage trieb aus, ich hab sie stehen lassen.
Leider keine Pflanzen über.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1467
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #170 am: 01. Juni 2021, 18:25:29 »

Hallo beisammen,

habe gerade die Pekananpflanzung gesichtet und es sind von 10 Bäumen (7 Northern, 2 Southern, 1 Sämling von 'Nuss') leider nur der Sämling und 3 Bäumchen von den Northern übrig.
Der Rest trocken bis in die Erde, warscheinlich Frostschäden bei -18 im Januar und dann nochmal -4 im April :/

Wie alt sind denn Deine Bäume gewesen ?
Gespeichert

LowerBavaria

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 121
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #171 am: 02. Juni 2021, 07:30:05 »

gepflanzt hab ich die 2020 als 2 jährige Veredelungen....

Werd jetzt aber Walnüsse pflanzen, sind unproblematischer und gibts auch in ausreichender Auswahl und Baumgröße.
Und bevors Offtopic wird bin ich im Garten.


Und ciao!
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15732
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #172 am: 02. Juni 2021, 13:56:46 »

Verständlich.
Tja, die Indianerbanane hat irgendwie mehr Lobby, die für Bekanntheit und Verbreitung sorgt, als Pecans  ;D

Ich hab mich dieses Frühjahr endlich getraut, meine 'Shepherd' aufzuasten und 3 oder 4 Äste untenrum abgeschnitten:

Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1467
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #173 am: 03. Juni 2021, 10:03:32 »

2-jährige Veredelungen sind allerdings arg jung, um auf ein Feld ausgepflanzt zu werden. Da würd' ich eher von Jungpflanzen reden als von Bäumen. Das war also ihr erster Winter im Freiland - immerhin haben ein paar es ja überlebt !

@ gartenplaner: Dein Bild ist doch wohl nicht von gestern ? Sonst wäre viel mehr Laub zu sehen .
« Letzte Änderung: 03. Juni 2021, 10:06:04 von Nox »
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15732
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #174 am: 04. Juni 2021, 22:36:04 »

Man kriegt sie aber kaum größer, jedenfalls nicht bei De Smallekamp, bei deiner französischen Quelle?
Ich hatte meine glaub ich noch ein Jahr getopft und dann erst auf der Wiese ausgepflanzt.

Nee, das Foto ist vom März.
Aber bis vor 2 Wochen war noch nicht wesentlich mehr von Laub zu sehen bei mir, nur die Cornus 'Sibirica'-Hecke dahinter war schon grün.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

nuss

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
Re: Pekan-Anbauversuche
« Antwort #175 am: 06. Juni 2021, 19:48:31 »

In den vergangen Tagen war in der Pfalz, habe nach den Pekans geschaut
und ein paar Veredelungen in die Bäume gemacht.
An den Bäumen ist eine schöne Blüte zu sehen.
Nun hoffe ich jetzt ein guten Fruchtansatz.
Heuer ist die Entwicklung umfast 3 Wochen verzögert.
Die letzten beide Fotos sind von 2020.



Gespeichert
Seiten: 1 ... 10 11 [12]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de