Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Ameise hält das Glühwümchen für ein großes Licht. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Januar 2019, 01:48:35
Erweiterte Suche  
News: Die Ameise hält das Glühwümchen für ein großes Licht. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|30|5|Wenn im Mai die Bienen schwärmen, sollte man vor Freude lärmen

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9   nach unten

Autor Thema: winterharte mandel - sortenempfehlung?  (Gelesen 27955 mal)

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5501
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #30 am: 04. Januar 2010, 18:59:46 »

Zitat
Über Kerne weitervermehren

Cydorian, funktioniert das wirklich? Fallen sie samenecht? Ich hab noch einen winzigen Rest von köstlichen Mandeln, die ein sehr freundliches Forumsmitglied mir zum probieren zukommen liess. Könnte ich die säen? Mit der Chance, dass, falls es irgendwann mal Früchte geben sollte, die genauso hervorragend schmecken wie die, die ich bekam?
Gespeichert

zwerggarten

  • Gast
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #31 am: 04. Januar 2010, 19:26:39 »

es keimen offenbar noch aus den härtesten und ältest aussehende mandeln durchaus kleine mandelbäume - so ist es mir mit mitbringseln aus la palma ergangen. ich hatte die eigentlich nur aus jux und neugier aus den bäumen gepflückt, das zeug sah wirklich uralt und mausetot aus und war steinhart. aber nachdem hier so schnell kein unmittelbar geeignetes bäumchen zu bekommen war und die dekoqualitäten der grauen früchte schwer zu wünschen übrig ließen, habe ich die mandeln doch in töpfe gesteckt und nicht an eine keimung geglaubt. 8)

doch siehe da: wirklich fast jede mandel ist gekeimt! :D

ob sie den aktuellen winter nun auch überleben, werde ich noch sehen - sie stehen seit dem frühjahr ausgepflanzt und ohne schutz irgendwo in den staudenbeeten, derzeit immerhin vom schnee bedeckt. ::)
« Letzte Änderung: 04. Januar 2010, 19:27:35 von zwerggarten »
Gespeichert

Ingeborg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1154
  • Pfalz ] WHZ 7b ] 124 m Höhe
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #32 am: 04. Januar 2010, 19:41:04 »

... Dürkheimer Krachmandel ... haben eine sehr harte Schale ...

Auf die Gefahr, dass ich mich wiederhole: Eine Dürkheimer Krachmandel ist keine solche wenn die Kerne sich nicht ganz leicht von Hand öffnen lassen!
In den letzten Jahren müssen dieserse Baumschulen falsche Pflanzen, falsch etikettierte Pflanzen unter diesem Namen unters Volk geworfen haben.

siehe auch hier, in Antwort 24 habe ich zu meiner besten Quelle bezüglich Mandel verlinkt.

Palatina ist mir bei meinen ganzen Recherchen noch nie unter gekommen.

Süße Aprikosenkerne, salzig geröstet habe ich in Usbekistan vor Jahren gekauft - sehr lecker.

wieweit Mandeln aus dem Kern sortenecht fallen würde mich auch mal interessieren.

Der Mandelpfad in Neustadt liegt zwischen Gimmeldingen und Königsbach etwas versteckt. Um was davon zu haben muss man genau zur Blütezeit oder genau zur Reifezeit dort sein. Soooo viele Bäume/Sorten sind es allerdings nicht.

Ingeborg
Gespeichert
Il faut cultiver notre jardin!

Ingeborg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1154
  • Pfalz ] WHZ 7b ] 124 m Höhe
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #33 am: 04. Januar 2010, 19:44:15 »

Noch was

mit der Blütezeit ist das so ne Sache. Der Termin des Gimmeldinger Mandelblütenfestes wird immer erst sehr kurzfristig festgelegt - und sehr heißt sehr.

Ingeborg
Gespeichert
Il faut cultiver notre jardin!

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5706
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #34 am: 04. Januar 2010, 19:59:35 »

Sie sind so kernecht wie der Pfirsich: Manche alte Sorten sind es, andere nicht, Neue nie. Da der Baum erst einmal wenig Platz braucht, würde ich es mit mehreren Kernen mal probieren, aber mich nicht drauf verlassen.
Gespeichert

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6742
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Mandel -Prunus dulcis - Sortenempfehlung?
« Antwort #35 am: 07. März 2010, 15:39:00 »

Aus aktuellem Anlaß greife ich das Thema nochmal auf:

Die Sorten 'Amanda' und 'Rosella' sollen angeblich völlig winterhart sein und auch in unseren Breiten ausgereifte, geschmacklich hochwertige Früchte liefern. Kann das jemand bestätigen? Die Schweizer empfehlen für raue Gegenden Pflaumen als Unterlage. Das Problem fängt aber sicher schon damit an, überhaupt Bezugsquellen für Sorten zu finden?
zwerggarten, gibts diesbezüglich schon neue Erkenntnisse für den Berliner Raum? ;)
« Letzte Änderung: 07. März 2010, 15:40:47 von Danilo »
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

zwerggarten

  • Gast
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #36 am: 07. März 2010, 15:47:29 »

neue erkenntnisse nicht, aber meine sämlinge von la palma-mandeln scheinen unterm schnee zunächst überlebt zu haben - mal sehen, was sie jetzt vom kahlfrost halten und ob sie später gut austreiben und schön üppig wachsen. spätestens 2012 könnte dann vielleicht schon mal irgendwas blühen... ::) ;)
Gespeichert

kat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #37 am: 30. März 2010, 18:29:08 »

Vorhin habe ich meine neu erstandende Mandel, Sorte 'Robijn' gepflanzt. Blühend! :D
Lt. Züchter: bis -20 ° C frosthart und selbstfruchtbar, rosa Blüten. Robijn ist eine Kreuzung aus Mandel und Pfirsich, sie hat eine weichere Schale als andere Mandelsorten. Sie sind leicht zu knacken.

Bei einem örtl. Gartencenter standen die so einfach herum. 3 x die Sorte 'Lauranne' und eine 'Robijn'. Die Lauranne soll auch für rauhere Gegenden geeignet sein.

Bei der ersten Gärtnerei hätte ich den Baum bestellen müssen, da ich nur eine Stammhöhe von ca. 160 cm wollte und nicht 200 cm +. Dort erfuhr ich, daß die ihre Mandeln nicht aus der Pfalz beziehen, wie ich dachte sondern aus dem Frankenland.
Er hat mir nicht verraten wo.
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #38 am: 19. September 2011, 19:32:34 »

die ernte meiner mandeln (unbekannte sorte, vorzüglicher geschmack) geht allmählich zu ende.
man kann sie rel. leicht mit dem nußknacker öffnen.
hier sind ein paar davon zu sehen.
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6603
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #39 am: 19. September 2011, 19:34:49 »

Schööön!

wollte eigentlich auch ein Krachmandel pflanzen, aber ich habe einfach keinen Platz gefunden. Diesen Herbst bekomme ich noch einen Blutpfirsich, auch da muß ich noch ein Plätzchen suchen.
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

ManuimGarten

  • Gast
Re:winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #40 am: 19. September 2011, 19:37:05 »

neue erkenntnisse nicht, aber meine sämlinge von la palma-mandeln scheinen unterm schnee zunächst überlebt zu haben - mal sehen, was sie jetzt vom kahlfrost halten und ob sie später gut austreiben und schön üppig wachsen. spätestens 2012 könnte dann vielleicht schon mal irgendwas blühen... ::) ;)

Jetzt muß ich da mal nachfragen, ob die Mandeln aus La Palma den Winter überlebt haben.
Hier ist es nämlich heute rapide kälter geworden, das erinnert mich an meine heuer ausgesäte Mandel aus Gran Canaria. Sie ist dzt. im Topf und erst ca. 20cm hoch. Da werde ich sie wohl besser im Winter in die kühle Garage ans Fenster stellen. Oder hält sie den Winter schon aus?
Gespeichert

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2814
  • quittensüchtig
Mandel
« Antwort #41 am: 15. April 2012, 15:15:41 »

Habe mir am Samstag einen mandelbaum Tuono gekauft.
soll selbstfertil und Winterhart sein :o
aber ich denke bei Mandel eher an Mallorca und nicht an klein-sibirien 8)
also lange rede kurzer Sinn:
stimmt das auch ??? ?
Erfahrungsberichte wären schön :D

p.s: blühen eure Mandeln *neugierig guck* :D
Gespeichert

goex

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 199
Re: winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #42 am: 23. Juni 2016, 08:35:05 »

So, ich hole mal das alte Thema etwas hervor, weil ich mich nun auch für Mandeln interessiere.
Hat jemand eine gute Seite mit Sortenübersichten oder so?
Welche Sorte kann man empfehlen? Wie sieht es mit Krankheiten aus?

Danke für Eure Tipps und Erfahrungsberichte

LG
Goex
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5706
Re: winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #43 am: 23. Juni 2016, 10:37:11 »

Ich versuchs seit Jahren mit Mandeln und bin schrecklich erfolglos. Auf der Obstwiese sind bisher alle gepflanzten Mandeln unterschiedlicher Sorten innerhalb zwei Jahren eingegangen. Entweder gar nicht erst angewachsen oder später verabschiedet, wahrscheinlich spielte Monilia eine grosse Rolle dabei. Viel giessen, wenig giessen, das machte keinen Unterschied. Auf dem Grundstück haben auch andere Pflanzen ziemliche Moniliaprobleme. Immerhin wachsen einige Pfirsiche, Renekloden, Aprikosen wenigstens so lala. Man braucht wohl eine eher windige, luftoffene Lage mit Morgensonne oder muss gegen Monilia behandeln.

Letzten Herbst habe ich eine "Ferraduel" gepflanzt, den Boden gut vorbereitet und dann Baumscheibe abgedeckt. Oh Wunder, trotz des dauernasskalten Wetters wächst sie so stark wie noch nie eine Mandel vorher. Wieder mal Hoffnung, mal sehen ob es gut geht.
Gespeichert

Isatis blau

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1766
Re: winterharte mandel - sortenempfehlung?
« Antwort #44 am: 23. Juni 2016, 21:48:57 »

Vor fünf Jahren habe ich eine Dürckheimer Riesenmandel als Halbstamm gepflanzt. Sie ist sehr wüchsig, aber hat auch Probleme mit Monilia, oder einer Krankheit, die man mit Monilia verwechseln kann.

Es wächst mehr, als Äste vertrocknen. Ein paar wenige Mandeln konnte ich schon ernten.


Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de