Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Juli 2022, 06:23:04
Erweiterte Suche  
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)

Neuigkeiten:

|11|3|Wenn Rosamunde voll auf Karacho, wirr redet, friert selbst der Gazpacho!

Seiten: 1 ... 19 20 [21] 22 23   nach unten

Autor Thema: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?  (Gelesen 102002 mal)

Fragaria

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 663
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #300 am: 19. Juli 2015, 07:01:07 »

Foto dazu.
Das kann bei den meisten Sorten auftreten. Der Hintergrund dazu ist, dass jede grüne Zelle etwa 20-30 Chloroplasten enthält, die wiederum mehrfach dasselbe Plastom aufweisen. Tritt eine Mutation der Farbstoffbildung auf, dann nur in einem dieser Chloroplasten. Es sind langwierige Entmischungsprozesse ("Sorting out") notwendig, bis man rein weiße oder rein gelbe Sektoren (wie auf dem Bild) erkennt. Solche Sektorialchimären sind als Zierpflanzen ungeeignet, weil das Muster instabil bleibt. Es gibt aber auch grün-weiße Periklinalchimären von Erdbeeren (ohne Anbauwert), die dem Staudengärtner vielleicht gefallen.

Übrigens ist es Aufgabe der Erhaltungszüchtung, solche Abweichungen zu entfernen. Das hier gezeigte Bild ist harmlos im Vergleich mit der Frühjahrs-Weißbuntheit, die man während der Blütezeit erkennt, danach aber kaum noch. Die davon betroffenen Pflanzen tragen sehr wenig und bilden deshalb sehr frühzeitiig sehr viele Ausläufer. Wenn dann immer nur die stärksten Pflanzen genommen werden, sind schließlich ganze Vermehrungsbestände von der Frühjahrsweißbuntheit betroffen und müssen vernichtet werden. Das ist ein totales Versagen der Erhaltungszüchtung. Die betroffene Sorte kann aber durchaus in einer anderen Herkunft frei von Frühjahrsbuntheit geblieben sein.
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #301 am: 19. Juli 2015, 10:31:26 »

Danke für den interessanten Beitrag!  :)
Gespeichert

danielv8

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 637
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #302 am: 30. August 2015, 23:40:05 »

Unser Erdbeerbeet ist seit heute fertig.
7 von 9 Reihen waren allerdings schon am 02.08. endgültig bepflanzt.

1 Reihe "Mieze Schindler"
1 Reihe "H. Sengana Selektion"
1 Reihe "Direktor Paul Wallbaum"
1 Reihe "H. Aroma Auslese"
1 Reihe "H. Silva"
1/2 Reihe "Kent"
1/2 Reihe "Kimberly"
1/2 Reihe "Florence"
1/2 Reihe "Korona"
1/2 Reihe "Fraroma"
1/2 Reihe "Hansa"
2 Pflanzen "Mieze´s Sämling"
2 Pflanzen "Maizauber"
2 Pflanzen "Peltata"
4 Pflanzen "Himbeererdbeere"
2 Pflanzen "Königin Luise"
1 Pflanze "Nerina"

Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #303 am: 31. August 2015, 11:25:08 »

Spannend!  :D

(und ich fummel das Stroh immer unter die Pflanzen..)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20525
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #304 am: 31. August 2015, 11:41:54 »

Das sieht ja vorbildlich aus.

Meine beidne Mara de Bois hatten sehr wenige Senker.

Das, was oben zu Ostara steht, ist für mich sehr interessant. Ich habe alle Senker dieses ersten Standjahres vergeben - drei dicke Bündel Pflanzen. Die hatten tw. schon wieder Früchte angesetzt. "Bewurzelte Seitenkronen" steht oben - und ich habe mich immer gewundert, dass manche Pflanzen sozusagen dreigeteilt stehen. Dabei habe ich dann immer akribisch gesucht, ob das ein Senker einer anderen Pflanze ist - und natürlich meist den Ausläufer nicht gefunden  ::) ::)

Diese Seitenkronen sind also junge - und wirklich gute neue Pflanzen?? Gilt das bei allen Erdbeersorten? Sollte man die nun dran lassen, wenn man sie nicht weiter nutzen will? und kann ich diese Seitenkronen auch nach dem 2. Standjahr noch abmachen - bzw. gibt es dann neue Seitenkronen??

Meine Ostara trägt jetzt kleine aber sehr aromatische Erdbeern. Mara de Bois und Mieze Schindler legen auch nochmal los.

Ich glaube Dreistetten steht etwas zu schattig - die paar Senker die waren, habe ich vergeben. Könnte ich die ganzen Pflanzen mit nem großen Erdballen jetzt noch umpflanzen??
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3780
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #305 am: 31. August 2015, 13:06:16 »


Das, was oben zu Ostara steht, ist für mich sehr interessant.
...
Meine Ostara trägt jetzt kleine aber sehr aromatische Erdbeern.

Ich hab' einmal versucht Ostara im Kübel auf dem Balkon zu kultivieren -Ergebnis zwei (!) magere Erdbeerchen von einer kümmerlichen Pflanze. Hat der Befruchter gefehlt? Lag's am Kulturmedium? Als Erde hab' ich Ackererde verwendet, so der Typ, wie sie hier auf Erdbeerplantagen zu finden ist (aber nicht die Erde von einer Erdbeerplantage).
Was habe ich falsch gemacht? Ich möchte es noch einmal probieren mit Monatserdbeeren auf dem Balkon und zwar mit "Fraisonette" und "Fraisibelle". Weiß jemand, wie es da steht mit Befruchtungsverhältnissen, rein weiblichen Blüten u.s.w.? Welches Substrat nehme ich am besten? Kalkgehalt - mögen Erdbeeren viel Kalk? Sand, Sägespäne untermischen (wegen Lockerheit)?
« Letzte Änderung: 31. August 2015, 13:13:41 von b-hoernchen »
Gespeichert
Cum tacent, consentiunt.

Audiatur et altera pars!

Sandkeks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5247
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #306 am: 31. August 2015, 13:24:24 »

Nur Sorten mit rein weiblichen Blüten brauchen Bestäubersorten. Deine ausgewählte Erdbeeren gehören nicht dazu, also alles ok. Erdbeeren mögen es nährstoffreich und keinen Sandboden (was aber dennoch möglich ist). Also einfach Humuserde nehmen oder Gartenerde mit Humus und Pferdeäppeln mischen. Die Pflanzen nicht zu tief setzen, das Herz darf nicht von Erde bedeckt werden.
Gespeichert

danielv8

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 637
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #307 am: 31. August 2015, 20:07:44 »

(und ich fummel das Stroh immer unter die Pflanzen..)

Das mache ich erst nächstes Jahr im April.
Letztes Jahr hatte ich auf den Dämmen schon im Herbst gemulcht , was im Frühjahr die Bodenerwärmung erschwert hat.
Dadurch waren die Erdbeeren etwas später dran.  :(
Was ja auch nicht immer schlecht sein muß.
« Letzte Änderung: 31. August 2015, 20:33:37 von danielv8 »
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3780
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #308 am: 01. September 2015, 21:18:06 »

Sandbiene, vielen Dank für deine Klarstellung. Pferdemist habe ich genug im Garten, ist zwar erst so zwei Monate alt, aber müsste doch gehen-?
Ich frag' mich immer noch, warum die Ostara so ein Misserfolg bei mir war. Ich weiß noch einen Garten in Frankfurt mit sandig humoser Erde; da hatten sie kleine Monatserdbeeren, Fruchtgröße und Form ungefähr so wie unsere Walderdbeeren. Die waren problemlos und haben gut getragen. Ich durfte mir da die Erdbeeren für meinen Früchtequark zupfen. Hat jemand eine Idee, was das für ein Typ Monatserdbeeren gewesen sein könnte? Die Fraisonette und Fraisibelle entstammen wohl eher einer anderen Linie-?
Gespeichert
Cum tacent, consentiunt.

Audiatur et altera pars!

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23768
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #309 am: 02. September 2015, 10:33:55 »

Rügen
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Joachim-HHSP

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #310 am: 04. Oktober 2015, 01:35:21 »

Hallo,

ich habe "Red Panda", hat sich schon im ersten Jahr bewährt, trägt Früchte bis tief in den Herbst hinein, da habe ich immer Erdbeeren zu naschen. Ist ein guter Bodendecker. Ebenso Himbeererdbeeren habe ich, aber die treiben Ausläufer, sind keine Erdbeeren, sondern verwandt mit der Brombeere und Himbeere, bleibt niedrig und kann auch invasiv mit Ausläufern wie Arundinaria und Phyllostachys werden, daher nicht zu empfehlen. Daher ziehe ich "Red Panda" vor.

Auch Walderdbeeren habe ich, die Früchte sind aber winzig klein, deshalb ist "Red Panda" besser, da größere Früchte.

LG
Joachim
Gespeichert

Gartenklausi

  • Gast
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #311 am: 04. Februar 2016, 20:41:34 »

Hallo zusammen,

da ich  es letztes Jahr verpennt habe, von meinen Erdbeeren Ableger zu machen, will ich es in diesem Frühjahr mal mit Frigo-Pflanzen versuchen.

Kennt jemand einen guten Anbieter? Wie sind Eure Erfahrungen mit www-erdbeeren-de (den habe ich auf die Schnelle im Internet gefunden)?

Danke und LG
Klaus
Gespeichert

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4080
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #312 am: 04. Februar 2016, 21:32:42 »

Gute Erfahrungen habe ich da gemacht :D Das ist die Firma "spargel-erdbeeren-springensguth"
Ich habe dort schon mehrmals Frigopflanzen gekauft. Lieferung hat gut geklappt und die Pflanzen waren immer vollzählig und in gutem Zustand.
Ich kaufe dort wieder ein.

LG
Nemi

Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Gartenklausi

  • Gast
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #313 am: 04. Februar 2016, 21:35:49 »

Hört sich gut an. Danke für Deine Rückmeldung.

LG
Klaus
Gespeichert

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4080
Re: Erdbeersorten- Erfahrungen & Empfehlungen?
« Antwort #314 am: 04. Februar 2016, 22:08:05 »

Hört sich gut an. Danke für Deine Rückmeldung.

LG
Klaus
Gerne  :D
und? hast Du Dir schon eine Sorte ausgeguckt?
(Ich werde dieses Jahr auch neue Beete anlegen)

LG
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.
Seiten: 1 ... 19 20 [21] 22 23   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de