Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: so eine fuhre mist im garten ist um einiges sinnlicher als eine packung blaukorn im regal. (maigrün)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Dezember 2020, 15:46:07
Erweiterte Suche  
News: so eine fuhre mist im garten ist um einiges sinnlicher als eine packung blaukorn im regal. (maigrün)

Neuigkeiten:

|27|11|Jede einstellige Niederlage ist ein Sieg. (Kolibri)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: "Säzwang" - kennt ihr das auch?  (Gelesen 5790 mal)

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #45 am: 03. März 2005, 09:20:55 »

Vielleicht ist das Sonnenlicht kritisch, weil es ja auch gleich viel wärmer ist, wenn hinter Glas die Sonne scheint?
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Eva

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #46 am: 03. März 2005, 21:50:29 »

Zitat
Vielleicht ist das Sonnenlicht kritisch, weil es ja auch gleich viel wärmer ist, wenn hinter Glas die Sonne scheint?

Ja, so hab ich das gemeint. Die Anzuchtschalen haben ja häufig einen Deckel oder sind mit einer Glasscheibe abgedeckt. Da muss man bei Sonneneinfall genauso wie im Frühbeet rechtzeitig Luft stellen, sonst wird es zu warm für die Pflänzchen.
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11386
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #47 am: 03. März 2005, 21:55:48 »

ich habe meine keimschalen direkt am fenster stehen, in daß mittags die sonne scheint.
wäre es also besser, daß fenster unten mit papier oder ähnlichem abzukleben, daß die sonne nicht direkt auf die pflanzen scheint?

man wird mich hier zwar für verrückt erklären, daß ich nun schon anfange fenster zuzukleben, aber das ist nun auch voll egal ::)
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Delphinium79

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 362
  • Die Natur ist wunderbar!
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #48 am: 03. März 2005, 22:14:39 »

Hallo :)

Also zum Thema Säzwang kann ich erst dieses Jahr so richtig was sagen.
Aber ich kanns auch kaum mehr erwarten ;)
Probiere nämlich dieses Frühjahr das erste mal so richtig viele Pflänzchen zum keimen zu bringen.
Nur leider geht das bei vielen erst ab ende März/April :(
Habe leider keinen eigenen Garten und muss alles in Kübel und Töpfe verpflanzen. Das ich dann entsprechend der Witterung draussen mache.
verwende dazu Torftöpfchen und Anzuchterde.
also sitze ich hier noch weiter ungeduldig rum (seit anfang Februar)
und warte ::) auf den Frühling und wärmere Zeiten.

aja doch eines hab ich schon ausgesät meine Ensete ventricosum (Zierbanane) ;)
möcht auch dieses Jahr zwei drei Kübel mit mit Kräuter oder eventuell einen Zierkürbis probieren. mal sehen noch ist Zeit! und Platz ;D

Lg Michi :)
« Letzte Änderung: 03. März 2005, 22:15:52 von Michi-Tulln »
Gespeichert
Liebe Grüsse Michi

brennnessel

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #49 am: 04. März 2005, 07:26:49 »

ich habe meine keimschalen direkt am fenster stehen, in daß mittags die sonne scheint.
wäre es also besser, daß fenster unten mit papier oder ähnlichem abzukleben, daß die sonne nicht direkt auf die pflanzen scheint?

Es sind nicht alle Pflanzen gleich empfindlich, Aella! Am besten ist es,wenn man Gelegenheit hat, das ständig zu beobachten - ist alles eine Erfahrungssache....
Das Fenster musst du deswegen nicht gleich zukleben ;) . Vielleicht kannst du mit einem Stück Karton , das du ans Fenster lehnst, ...über die Mittagsstunden hin bei den empfindlichen (meist feinen) Pflänzchen für etwas Schatten sorgen?
Sehr wichtig ist auch in dieser Zeit die richtige Wasserversorgung. Ich staune oft, wie schnell die Erde bei Sonne oft in den kleinen Töpfchen und Schalen trocken wird. Da sind die meisten Samen und Jungpflänzchen genau so empfindlich wie bei zuviel Wasser!
Ein wenig Hätscheln brauchen halt alle Babies ;) !
LG Lisl
Gespeichert

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #50 am: 04. März 2005, 08:20:21 »

Ja lasst sie uns hätscheln! :D
Das Herumtragen z.B. hat auch einen Vorteil, an den man gar nicht denkt. Dabei entsteht nämlich ein bisschen Luftzug für die Pflänzchen, das härtet sie ab. Im Freien besorgt das der Wind und herumstreifende Tiere. Ich habe davon gelesen, dass manche Gärtner zu diesem Zweck Ventilatoren aufstellen.
Aber Achtung: Verschmeissen sollte man die Sämling dabei nicht, ist mir in der Eile auch schon passiert. ;D :-[
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Stern

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
  • Blützenzauber
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #51 am: 04. März 2005, 08:25:36 »


Aber auch das Licht ist für alle entscheidend! Auf dem Boden neben der Terrassentür ist es nicht so hell wie höher auf einer Stellage. Ideal wäre es, wenn das Licht von oben kommen könnte, wie z.B. in einem Frühbeet oder Glashaus etc....

LG Lisl

Ich muss dazu sagen, dass links neben der Terrassentür noch zwei weitere Glaselemente sind, so dass sehr viel Helligkeit reinkommt. Man muss natürlich aufpassen, welchen Pflänzchen dieser Platz bekommt: Die Gurken, Tomaten und Paprika genießen das Sonnenbad (die Helligkeit) schon, wobei sie es auch nicht z u w a r m mögen, also in der Mittagszeit, wenn die Sonne so richtig schön scheint, wie zur Zeit, ziehe ich die Kästchen ein bißchen mehr vom Fensterglas w e g , damit sie k e i n e d i r e k t e n Sonnenstrahlen abbekommen.

Salat, Kohlrabi, und v.a. auch die ausgesäten Blumen (Fleißige Lieschen, Geranien, Moschusmalve u.a.) mögen es etwas kühler, ich habe sie daher auf der Fensterbank an der Ostseite stehen. Auch die Westseite des Hauses ist gut für diese Pflanzen, da es hell ist, aber die direkte Sonnenbestrahlung sich in Grenzen hält.

Die Kästchen werden alle zwei bis drei Tage "gewendet", damit die Pflänzchen nicht einseitig wachsen.

Hypothese bezügl. der "langen Hälse":
Nun, ich bin keine Fachfrau. Aber ich könnte mir vorstellen - das ist jetzt meine eigene Erklärung - dass diese Pflänzchen zu dunkel stehen und deshalb ihre "Hälse" nach der Helligkeit ausstrecken. Aber das macht sie unstabil und schwach in ihrem Wachstum, so dass es doch eine Gratwanderung ist beim Aufziehen von Pflanzen, das richtige Maß von Helligkeit - Sonnenbestrahlung - Wärme - Kälte und Feuchtigkeit zu finden.

Was haltet ihr von dieser Erklärung?

Ich habe aber auch schon erlebt, dass Pflänzchen unter ungünstigsten Bedingungen gekeimt, gewachsen und schließlich als starke Pflanzen ihr Dasei bestritten haben.

Viele Grüße
Rita :)
Gespeichert
Ein zarter Duft liegt wie ein Hauch von Zärtlichkeit über den Blüten, ein Zauber wie von einer vergangenen Welt. (R.W.)

brennnessel

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #52 am: 04. März 2005, 08:26:23 »


Aber Achtung: Verschmeissen sollte man die Sämling dabei nicht, ist mir in der Eile auch schon passiert. ;D :-[


 ;)Tja, blöd ist das, wenn man schon so Halb-Brillenträger ist und zu faul ist, sie abzunehmen, wenn man nicht mehr genau- sondern in die Ferne schauen sollte..... Hab dadurch auch schön öfter was angestellt
 >:(! Aber man ist ja lernfähig.....

Ja, so denke ich mir das auch, Rita, dass die langen Hälse bei zu wenig Helligkeit und der nicht passenden Temperatur (zu warm) entstehen... Bin aber auch nur Laie....
 Bei Salatpflanzen, Lauch, Sellerie.... z.B. kann man sich in dem Falle, dass sie zu lang werden helfen, indem man vor dem Auspflanzen die Blätter einkürzt.
LG Lisl

« Letzte Änderung: 04. März 2005, 08:33:27 von brennnessel »
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11386
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #53 am: 04. März 2005, 11:33:31 »

leider bin ich den ganzen tag bei der arbeit, kann also mittags keinen sonnenschutz anbringen.
dann lass ich es eben offen und sehe zu wie die pflänzchen ihre langen hälse gen licht recken ;)
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

brennnessel

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #54 am: 04. März 2005, 13:39:50 »

Oh, das kann aber bei dieser Kälte jetzt ins Auge gehen, Aella! Da stelle sie lieber etwas weg von der direkten Sonne!
Salat und Kohlgewächsen macht das ja weniger, aber mit Tomaten, Paprika und Gurken darfst du das nicht wagen!
Bei uns hat es auch untertags noch oft Minusgrade, aber vielleicht ist es bei euch ja besser.... ???
LG Lisl
« Letzte Änderung: 04. März 2005, 13:41:41 von brennnessel »
Gespeichert

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11386
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #55 am: 04. März 2005, 16:11:53 »

ich glaube, du hast mich falsch verstanden, ich lasse nicht das fenster offen, sondern die scheibe, also klebe nichts davor :)

ich setze doch meine kleinen, gerade ausgetriebenen pflänzcne, die ich so hätschele nicht dieser kälte, dem eis und dem schnee aus :o ;D

Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

brennnessel

  • Gast
Re:"Säzwang" - kennt ihr das auch?
« Antwort #56 am: 04. März 2005, 17:03:28 »

 :D ! Dann ist ja eh alles in Butter ;) ! ... ::) immer diese Missverständnisse.... ::) !!!!!!
Nix für Ungut! Lisl
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de