Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juli 2019, 11:08:16
Erweiterte Suche  
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)

Neuigkeiten:

|22|11|:D namen sind eben nicht nur schall und rauch. ich entsinne mich noch gut, dass ich die rose roy black mir bestimmt nie hätte in den garten setzen wollen...ein synonym dieser rose ist karen blixen; das ging sofort ;D ;D ;D ;D ;D (rorobonn)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Sternschnuppen  (Gelesen 1420 mal)

ernst

  • Gast
Sternschnuppen
« am: 12. Dezember 2003, 19:50:08 »

Im Osten, im Sternbild des großen Jägers, habe ich gerade eine wunderbare Sternschnuppe beobachtet. Rund um das heutige Datum sind viele zu sehen.
Und jetzt ratet mal, was ich mir gewünscht habe! ;D
Gespeichert

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9235
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re:Sternschnuppen
« Antwort #1 am: 12. Dezember 2003, 20:02:37 »

Bestimmt, daß die Wühlmäuse nur mehr Wurzelunkräuter fressen!

Aber du darfst eh nicht verraten, daß ich recht habe - sonst geht der Wunsch nicht in Erfüllung. Hier regnet's noch - keine Sterne in Sicht
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

ernst

  • Gast
Re:Sternschnuppen
« Antwort #2 am: 12. Dezember 2003, 20:05:09 »

Bestimmt, daß die Wühlmäuse nur mehr Wurzelunkräuter fressen!

Der fromme Wunsch eines Gartenpraktikers!
Zu schön, um wahr zu sein! :D
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Sternschnuppen
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2003, 10:50:04 »

Vorgestern habe ich auch eine Sternschnuppe gesehen! Sie kam am Westhimmel herunter. :)

Aber meinen Wunsch verrate ich nicht! Sonst geht er nicht in Erfüllung. ;)

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Thomas

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10336
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Sternschnuppen
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2003, 21:10:10 »

Wünsche werden nicht verraten. Aber was das für Sternschnuppen waren, schon (wahrscheinlich wisst Ihr es sowieso).

In der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember trat die Erde in die Umlaufbahn der Geminiden. Sie heißen so, weil sie aus dem Sternbild der Zwillinge (Gemini) zu kommen scheinen. Die Meteore (kleine Staubteilchen und Bröckchen von Zentimetergröße) rasen mit ca. 125.000 km/h in die Atmosphäre und verglühen dort in Höhen um die 80 km. Das waren die Sternschnuppen von gestern. - Natürlich hatten wir die Eröffnung von Garten-pur mit einem spektakulären Naturereignis koppeln wollen ;)

Besonders an den Geminiden ist, dass sie nicht von Kometen abstammen wie die meisten anderen Meteore, sondern von einem Planetoiden mit Namen Phaeton. Der Kerl soll ca. 7 km durchmessen und rast in einer ähnlichen Umlaufbahn um die Sonne wie die Geminiden. Aber die Astronomen meinen, es bestehe keine Gefahr, dass er einmal die Erde treffen könnte.

Die vielleicht bekanntesten Meteore in unseren Breiten sind wohl die Laurentiustränen oder Perseiden, die man im August beobachten kann.


Mit astronomischen Grüßen
Thomas
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2003, 22:57:43 von Thomas »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

ernst

  • Gast
Re:Sternschnuppen
« Antwort #5 am: 13. Dezember 2003, 21:14:07 »

Thomas, dein breit gestreutes Halbwissen ist wirklich beeindruckend! ;D

mit respeckvoll den Hut ziehenden Grüßen
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Sternschnuppen
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2003, 22:55:13 »

In den letzten Jahren war es auch der Sternschnuppenstrom des Kometen 55P/Temple-Tuttle, genannt Leoniden, der Mitte November auf die Erde herabregnete. Um diese Zeit kreuzt die Erde die Bahn des Kometen.

Die größten Ströme sind allerdings vorbei. Sie waren besonders in den Jahren 1999 bis 2002 bei klarem Himmel zu beobachten - im November bei uns nicht so eine einfache Sache. ;)

LG Silvia
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2003, 23:06:33 von Silvia »
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Thomas

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10336
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Sternschnuppen
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2003, 23:04:23 »

Zu den Leoniden, besonders bezogen auf 2001, als sie sehr eindrucksvoll waren:

http://home.mira.net/~reynella/skywatch/sleo01.htm#What

Der November bzw. sein Wetter ist allerdings oft suboptimal für die Beobachtung,


Mit Grüßen aus dem Löwen
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Thomas

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10336
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Sternschnuppen
« Antwort #8 am: 14. Dezember 2003, 12:38:14 »

Nachtrag:

Auf der Website des Arbeitskreis Meteore finden sich interessante Infos zum Thema, u.a. speziell zur Meteorbeobachtung - Liste über Beobachtunszeiten der wichtigsten Meteore im unteren Teil der Seite.


Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de