Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. November 2020, 00:46:28
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|19|4|Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen

Seiten: 1 ... 26 27 [28] 29 30 ... 90   nach unten

Autor Thema: Rosensämlinge - unser Hobby  (Gelesen 145454 mal)

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #405 am: 01. Dezember 2012, 17:12:42 »

Hallo marcir,
Die Hagebutten sollten halt mind. 4 Monate alt sein, besser 5.
Das weiss man halt nur, wenn es einmalblühende sind, oder man sie extra markiert hat. Wenn es eine öfterblühende Rose ist, dann kann es ja z.b. eine Blüte vom August oder September gewesen sein. Und dann ist die Hagebutte noch nicht reif.
Anzeichen für Reife wären eben: Rot oder rötlich, weich oder schrumpelig oder süß schmeckend. Guten Appetit! ;D

Was ich mich zur Zeit frage, weiss ja darüber eigentlich auch erst wenig: Wenn ich die Kästen mit den ausgesäten Nüsschen draussen lasse, ist der Frost dann nicht u.U. zu brutal? vorletztes Jahr ging das zwar gut, aber wer weiss, wie weit die Nüsschen unter der Erdoberfläche schon sind, wenn dann Frost kommt. Sie liegen ja bei mir nur ca. 1 cm mit Erde und/oder Sand bedeckt.
Oder sie keimen zu früh, wenn es wieder länger mild wird. Und wohin dann mit ihnen, wenn es danach nochmal richtig kalt wird? Hausverwaltung hat nämlich wieder das übliche Schreiben an alle geschickt: Nichts darf ins Treppenhaus.
Wenn ich also die Hagebutten an der Rose lasse, und erst im März säe, das wäre ja dann wahrscheinlich insofern günstiger, als dass sie durch die Schale einen natürlichen Schutz vor Kälte und zu frühem Keimen haben.
Aber: Ich hab Angst, dass sie vom Wind abfallen oder einfach weil sie reif sind abfallen und dann weg sind.
Und ich hab Angst, dass die Vögel sie wegessen.
Also hab ich jetzt etwas die Hälfte geerntet. Und in die Kästen draussen gesät, die stehen unterm Dachüberstand und kriegen wenig Niederschlag ab.
Die anderen ernte ich morgen und versenke sie auch noch in einem der beiden Kästen. Da sind sie dicht an dicht in beschrifteten Reihen, in etwa 1 cm Abstand. Jetzt und bei Frost giesse ich die auch fast nicht, stell ich mir besser vor, weiss es aber auch nicht genau. Wenn es dann Frühling wird, giess ich mehr.
Das hat vorletztes Jahr gut geklappt so.
Letztes Jahr gab es eben das Problem, dass sie im milden Januar gekeimt sind und ich sie dann schnell pikieren und ins Treppenhaus übersiedeln musste, weil dann der harte Dauerfrost kam. Das ist nicht bei allen rechzeitig gelungen. Danach ist praktisch nix mehr gekeimt!!! Das war ein großer Verlust.
Davor bin ich auch dieses Jahr nicht gefeit.
Die einzige praktikable Lösung, die mir einfällt: Nüßchen im Kühlschrank lassen bis etwa Februar und dann raussäen in Kästen. Aber ich mag nicht den Kühlschrank 3 Monate so kalt stellen und brauche meine Gemüseschublade eigentlich auch für anderes. ::)
Was ich auch gern wüsste: Ob man sie auch trocken und gereinigt im Kühlschrank bei 5 Grad aufbewahren könnte. Oder ob sie dann zu sehr austrocknen.
Ich habe bisher immer nur von der Variante in Substrat oder auf feuchten Tüchern gehört.
Das wäre dann in der Tat platzsparend, alle auspulen, reinigen mit Wasserstoffperoxid-Lösung, trocknen, in kleinen Gefrierbeutelchen mit Beschriftung in ein Döschen oder gestapelt ab ins Gemüsefach.
Wenn ich dieses Jahr wieder so reinfalle und die Nüsschen vorzeitig keimen draussen, dann werde ich das nächstes Jahr so probieren.

War jetzt ein bisschen viel "Fleisch drumrum", was Dir wahrscheinlich wenig weiterhilft. Aber vielleicht hilft mir jemand. ;)
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2012, 17:20:17 von freiburgbalkon »
Gespeichert

spatenpauli

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 191
  • green is as green does
    • Rosenzucht im Heidegarten
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #406 am: 01. Dezember 2012, 19:39:05 »


Was ich auch gern wüsste: Ob man sie auch trocken und gereinigt im Kühlschrank bei 5 Grad aufbewahren könnte. Oder ob sie dann zu sehr austrocknen.


Hallo FBB,
ich pack die Nüsschen zusammen mit etwas feuchtem/nassem Perlit in kleine Zip-lock Beutel und dann in eine Tupper-Dose, sozusagen klinisch rein und platzsparend



da brauchst Du nicht ein komplettes Gemüsefach zu opfern.

LG SP
Gespeichert

marcir

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #407 am: 01. Dezember 2012, 20:20:10 »

Danke, Fbb! Ja, das ist genug Fleisch! 8) ;D

Ich habe heute jetzt so einige Hagebutten abgenommen.
Die sind in verschiedenen Reifegrade.

Eigentlich möchte ich kein langes Trara um die Hagebutten rum machen. Idealvorstellung war: Abnehmen, aussäen und vergessen. ::) ???

Wenn ich sehe, wieviele Sämlinge im Garten selber vor sich hinkeimen und aufwachsen, ohne jegliche Pflege, ausser ab und zu einen kritischen Blick von mir, bin ich immer wieder erstaunt darüber, dass viele davon überleben - und nun auch nach Jahren einige zu blühen angefangen haben.

Ich werde sie jetzt einfach im kühlen Wintergarten vor sich hin schmoren lassen. Da hat es zwischen 0 und 5 Grad.

FBB, hab ich das jetzt richtig verstanden, Fbb:

- Reif sind die weichen, langsam braun werdenden Hagebutten?

Die anderen, die noch hart sind, können nun nachreifen.
 
- Müssen die nun bis zur Reife, also wenn sie langsam schrumpelig und weich werden, ab dann noch gefrostet werden?






Gespeichert

carabea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4584
  • Das Leben ist kein Ponyhof - meins schon!
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #408 am: 01. Dezember 2012, 21:27:26 »

- Müssen die nun bis zur Reife, also wenn sie langsam schrumpelig und weich werden, ab dann noch gefrostet werden?

Ich würde denken, dass das nicht mehr nötig ist. Es war ja schon kühl/frostig, das sollte genügen.


spatenpauli, hattest Du noch keine Probleme mit Schimmel?
Gespeichert
liebe Grüße von carabea

marcir

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #409 am: 01. Dezember 2012, 21:42:37 »

- Müssen die nun bis zur Reife, also wenn sie langsam schrumpelig und weich werden, ab dann noch gefrostet werden?

Ich würde denken, dass das nicht mehr nötig ist. Es war ja schon kühl/frostig, das sollte genügen.


spatenpauli, hattest Du noch keine Probleme mit Schimmel?


Super, danke Carabea für die Antwort. 8)
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #410 am: 01. Dezember 2012, 21:43:08 »

Feucht aufbewahren möchte ich die Nüsschen nicht, das finde ich eklig, wenn ich die dann nochmal in die Hand nehmen muss, nach Wochen oder gar Monaten! (bin halt eine Etepetete-Züchterin 8))
Entweder trocken oder eben feucht aber gleich in Substrat. Ich hatte ja früher die gestapelten Frischkäsedosen. Bei den vielen Kreuzungen, die ich gemacht habe, wären das zu viele Döschen. Und da muss ich dann extrem oft nachschauen und giessen. Ganz am Angang hatte ich das ja so. Da war ich auch noch enthusiastischer! ;D
Jetzt ist es mir ganz recht, wenn ich die Saat auch mal ein paar Tage vergessen kann. ;)
Ja, sag mal Spatenpauli, wie machst Du das mit dem feuchten Perlit? Wieso klinisch rein? Ist das gedämpft? Was ist Perlit überhaupt? Ich hab zwar schon von gehört, kenne das aber eigentlich nicht. Aber die Nüsschen sind ja nicht gedämpft, ohne Wasserstoffperoxid oder sowas schimmeln die bestimmt.
Und kannst Du nun meine Frage beantworten, ob man die Kerne auch trocken aufgewahren könnte? In Streichholzschachteln im Schrank zum Beispiel? ;) Sonnenblumenkerne oder Apfelkerne und die ganzen Blumensamen, das wird doch alles so aufbewahrt und trotzdem keimt es später!
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2012, 21:49:28 von freiburgbalkon »
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #411 am: 01. Dezember 2012, 21:48:12 »

FBB, hab ich das jetzt richtig verstanden, Fbb:

- Reif sind die weichen, langsam braun werdenden Hagebutten?

Die anderen, die noch hart sind, können nun nachreifen.
 
- Müssen die nun bis zur Reife, also wenn sie langsam schrumpelig und weich werden, ab dann noch gefrostet werden?

Ich würde sagen, weiche Hagebutten sind schon überreif.
Braun werden sie oft, wenn nix drinne ist.
Es gibt aber auch so Rosensorten, da bleiben die Butten am Strauch und fallen ums Verrecken nicht ab. Bis sie wieder hart und schwarz sind. Die lila Einmalblühende z.B. von der ich mal geschwärmt habe, wo ich hier mal Nüsschen an jemanden geschickt hatte.

Was die Stratifikation angeht: Ich habe gehört/gelesen: Es reicht, wenn sie in irgendeiner Form einen Winter vorsimuliert bekamen. Da reicht auch ein mediteraner Winter, und sei es nur im Kühlschrank.
Gespeichert

carabea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4584
  • Das Leben ist kein Ponyhof - meins schon!
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #412 am: 01. Dezember 2012, 22:08:24 »

Sonnenblumenkerne oder Apfelkerne und die ganzen Blumensamen, das wird doch alles so aufbewahrt und trotzdem keimt es später!

Ähnliches dachte ich vorhin auch, als ich Deinen Beitrag las. Müsste mal jemand versuchen... ;)
Gespeichert
liebe Grüße von carabea

marcir

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #413 am: 01. Dezember 2012, 22:20:21 »

Ohje, jetzt bin ich wieder gleich weit, Fbb! ???

Ich hatte heute extra die weichen, bräunlichen bevorzugt abgelesen. ::)
Da sollen also keine Nüsse drin sein? Und wenn, dann sind sie taub, oder werden nicht keimen, hast Du das so gemeint, Fbb?

Ich schaue morgen nach,
aber wenn ich mich recht erinnere, sind da drin trotzdem gute Nüsschen. ;)

Wenn sie zu Boden fallen im Garten, passiert doch genau das Gleiche. Sie schrumpeln, beginnen zu faulen, die Kerne fallen in den Boden und fangen an zu keimen. Sogar ohne mit Erde zugedeckt zu sein.

Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #414 am: 01. Dezember 2012, 22:32:00 »

Ohje, jetzt bin ich wieder gleich weit, Fbb! ???

Ich hatte heute extra die weichen, bräunlichen bevorzugt abgelesen. ::)
Da sollen also keine Nüsse drin sein? Und wenn, dann sind sie taub, oder werden nicht keimen, hast Du das so gemeint, Fbb?...



Hallo
nein, so hab ich das nicht gemeint, wenn Nüsschen drin sind, dann säe sie aus! Mache ich auch. Ob sie oben schwimmen oder nicht, da geb ich nichts drauf. Bzw. ist mir zu heikel, wenn dann da doch keimfähige dabei gewesen wären...
Ich meinte, bei mir werden die Butten eigentlich sehr selten braun, ausser, wenn nix drin ist. Neulich, das hatte mich auch irritiert, war mal eine Hagebutte braun, aber mit Nüsschen drin, hab ich auch ausgesät. Ich ernte eben nach 4 oder 5 Monaten, da sind die allermeisten Hagebutten noch nicht braun...
ausserdem hast Du ja ein viel umfassenderes Pflanzenwissen und auch Gartenerfahrung als ich, folge ruhig Deiner Intuition, es wird schon passen.
Viele Wege führen nach Rom. ;)
Gespeichert

carabea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4584
  • Das Leben ist kein Ponyhof - meins schon!
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #415 am: 01. Dezember 2012, 23:31:50 »

Mädels, denkt an meinen Wahlspruch: Wenn sie keimen und wachsen wollen, tun sie das auch. Egal, was wir mit ihnen anstellen. ;)
Gespeichert
liebe Grüße von carabea

marcir

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #416 am: 01. Dezember 2012, 23:45:38 »

Ohje, jetzt bin ich wieder gleich weit, Fbb! ???

Ich hatte heute extra die weichen, bräunlichen bevorzugt abgelesen. ::)
Da sollen also keine Nüsse drin sein? Und wenn, dann sind sie taub, oder werden nicht keimen, hast Du das so gemeint, Fbb?...



Hallo
nein, so hab ich das nicht gemeint, wenn Nüsschen drin sind, dann säe sie aus! Mache ich auch. Ob sie oben schwimmen oder nicht, da geb ich nichts drauf. Bzw. ist mir zu heikel, wenn dann da doch keimfähige dabei gewesen wären...
Ich meinte, bei mir werden die Butten eigentlich sehr selten braun, ausser, wenn nix drin ist. Neulich, das hatte mich auch irritiert, war mal eine Hagebutte braun, aber mit Nüsschen drin, hab ich auch ausgesät. Ich ernte eben nach 4 oder 5 Monaten, da sind die allermeisten Hagebutten noch nicht braun...
ausserdem hast Du ja ein viel umfassenderes Pflanzenwissen und auch Gartenerfahrung als ich, folge ruhig Deiner Intuition, es wird schon passen.
Viele Wege führen nach Rom. ;)

Ha, darum habe ich ja Dich gefragt, da hast Du ja haushoch mehr Erfahrungen mit Rosenzüchtungen!
Nur sind mir diese Wege einfach zu kompliziert, da sie mir zu viel Zeit wegfressen.
Aber danke, trotzdem, Fbb, für den guten Ratschlag. :D
Die ersten Keimlinge/Sämlinge kamen ja dann noch nach zwei Jahren, nachdem ich die Schalen irgendwo vergessen hatte und sie ja eigentlich auf den Kompost kippen wollte.
Die sind nun drei Jahre alt, nicht gross gewachsen, so einige Sämlinge von "Rotes Meer". Ich hoffe nun auf Neues nächstes Jahr bei ihnen.
Gespeichert

marcir

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #417 am: 01. Dezember 2012, 23:48:17 »

Mädels, denkt an meinen Wahlspruch: Wenn sie keimen und wachsen wollen, tun sie das auch. Egal, was wir mit ihnen anstellen. ;)

Genau!

Manchmal werfe ich auch eine Hagebutte extra auf den Boden.
Und von der Alain Blanchard habe ich jetzt haufenweise Hagenbutten abgelesen.
(Leider finde ich das Bild nicht mehr, weiss das jemand von Euch, wo das gewesen ist, von diesem Sämling?).
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #418 am: 01. Dezember 2012, 23:53:00 »

Mädels, denkt an meinen Wahlspruch: Wenn sie keimen und wachsen wollen, tun sie das auch. Egal, was wir mit ihnen anstellen. ;)

Genau!

Manchmal werfe ich auch eine Hagebutte extra auf den Boden.
Und von der Alain Blanchard habe ich jetzt haufenweise Hagenbutten abgelesen.
(Leider finde ich das Bild nicht mehr, weiss das jemand von Euch, wo das gewesen ist, von diesem Sämling?).
War das der gestrichelte?
Gespeichert

marcir

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #419 am: 01. Dezember 2012, 23:54:37 »

Mädels, denkt an meinen Wahlspruch: Wenn sie keimen und wachsen wollen, tun sie das auch. Egal, was wir mit ihnen anstellen. ;)

Genau!

Manchmal werfe ich auch eine Hagebutte extra auf den Boden.
Und von der Alain Blanchard habe ich jetzt haufenweise Hagenbutten abgelesen.
(Leider finde ich das Bild nicht mehr, weiss das jemand von Euch, wo das gewesen ist, von diesem Sämling?).
War das der gestrichelte?

Der gestrichelte? Aha! Geh gleich mal nachgucken.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 26 27 [28] 29 30 ... 90   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de