Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Juni 2019, 10:25:51
Erweiterte Suche  
News: Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Neuigkeiten:

|23|6|Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 

Seiten: 1 ... 82 83 [84] 85 86 ... 90   nach unten

Autor Thema: Rosensämlinge - unser Hobby  (Gelesen 124781 mal)

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3259
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1245 am: 11. Januar 2019, 00:03:45 »

Also Expertin würde ich mich nun nicht nennen, aber ich mache das jetzt ca. das 10. Jahr und da kann ich ein wenig vergleichen.
Hier ist die Seite von Andrea Braun, sie arbeitet(e) auch mit Herrn Sievers zusammen, er ist ein wirklich "alter Hase". Leider ist seine Homepage nicht mehr online (Countryflowers). Aber Andrea berichtet da ja ein wenig über seine Rosen und züchtet auch mit ihnen...
Spatenpaulis Seite mag ich gerne.

Es gäbe noch mehr...
« Letzte Änderung: 11. Januar 2019, 00:20:02 von freiburgbalkon »
Gespeichert

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 990
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1246 am: 11. Januar 2019, 06:22:38 »

Danke für die Links  :D

Im Gegensatz zu mir bis du auf jeden Fall die Super-Expertin, denn ich habe generell einen kleinen Tick mit dem Aussäen  ;) und Rosen sind nur eine von vielen Sachen, die ich verfolge. Deshalb vertiefe ich mich da nicht sooo sehr rein...
Ich habe in meinem neuen Garten (jetzt der 5. Winter) auch nur wenige Rosen gepflanzt, alles mehrfach blühende inkl. einer kleinen Hecke aus eigenen Rugosa-Sämlingen, die alle mehrfach blühen und große Hagebutten für Marmelade liefern.

Die entstehenden Sämlinge - Rugosas säe ich derzeit keine mehr aus - sollen gesund und mehrfach blühend sein-ansonsten habe ich kein besonderes Zuchtziel  ;D

Eine Bestäubung der Blüten durch einmal blühende Wildrosen die hier überall wachsen - wahrscheinlich Hundsrosen - kann nicht ausgeschlossen werden und Sämlinge, die auch im 2. Jahr nicht remontieren, fliegen wieder raus.....das sind meine einfachen Regeln  ;)
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21863
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1247 am: 11. Januar 2019, 10:52:32 »

Auch Danke  :D

Ich seh das auch nicht so eng. Aussaaten sind nicht so mein Ding, wenn man von Direktsaat an Ort und Stelle mal absieht. Ich bin berufstätig und ständiges Gießen in Töpfen ist mir zu zeitaufwändig.
Deshalb wärs mir auch am liebsten bei den Rosen, sie würden neben der Rose von allein aufgehen, nach dem Motto, nur die Harten kommen in den Garten.
Die Rosenaussaat hat mich nur gelockt, weil die Hagebutten überall so schön rumhingen und ich für unsere Pflanzenbörse im Mai immer was zum tauschen/anbieten brauche.

Bei mir dürfen sie ruhig einmalblühend sein, ich möchte einfach robuste Rosensträucher für den ländlichen Garten bekommen. Deshalb mag ich auch die Gallicas. Sie passen so schön auf Streuobstwiesen, neben Schuppen und in alte Gärten.
Mein Ziel ist ein bißchen, möglichst stachelarme Rosen zu bekommen. Wenn sie dann öfter blühen, auch gut ;D
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 990
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1248 am: 11. Januar 2019, 12:02:07 »

Einmalblühende Rosen sehen- für meinen Geschmack - zu lange zu trostlos aus, aber stachelarm wäre auch von Vorteil. Insbesondere meine Rugosas sind doch heftige Stachelmonster - da muss ich manche Hagebutten für die Marmelade mit Blut bezahlen  ;)

Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3259
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1249 am: 11. Januar 2019, 19:05:23 »

Dann haben wir ganz unterschiedliche Ziele: Ich bin zur Züchterin geworden, weil ich eine Rose wollte, die Blüten hat wie Café aber nicht so klein und mickrig ist. Ich habe mir eine Rose wie Crown Princess Margareta vorgestellt aber mit Blüten wie bei Café. Das gab es noch nicht, obwohl es mehrere Zehntausende von Rosen gibt. Also musste ich halt selber ran. Aber geschafft hab ich das noch nicht (Und die Kletterrose Jactan/Butterscotch, die ich auch habe, ist zwar schön, aber noch nicht gefüllt genug und kann auch zeitweise ziemlich SRT bekommen).
Dann wolle ich noch einen Cardinal de Richlieu in öfterblühend und schließlich hab ich mal von einer Kletterrose geträumt, die gefüllte dunkelrot- bis dunkelviolette gescheckte Blüten hat. Natürlich sollen die alle gesund und öfterblühend sein. Wenn's geht, noch gut duften und gerne dürfen sie wenig bis keine Stacheln haben. Da wird mein Leben wohl zu kurz sein, um all diese Ziele noch zu erreichen... ;)
Jedenfalls ist klar, bei solchen doch sehr speziellen Zielen muss ich schon gezielte Bestäubungen machen, damit wenigstens ein wenig die Wahrscheinlichkeit steigt, dass das Beabsichtigte dabei herauskommt.
Die Marmelade kauf ich lieber, die ist so lecker und günstig.
Aber ich bewundere, was die Natur für hübsche Hagebutten hevorbringen kann.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2019, 19:10:30 von freiburgbalkon »
Gespeichert

Vogelsberg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 990
  • Osthessen / Mittelgebirge auf ca. 400m / 6b
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1250 am: 11. Januar 2019, 19:42:30 »

Dann haben wir ganz unterschiedliche Ziele: Ich bin zur Züchterin geworden, weil ich eine Rose wollte, die Blüten hat wie Café aber nicht so klein und mickrig ist. Ich habe mir eine Rose wie Crown Princess Margareta vorgestellt aber mit Blüten wie bei Café. Das gab es noch nicht, obwohl es mehrere Zehntausende von Rosen gibt. Also musste ich halt selber ran. Aber geschafft hab ich das noch nicht (Und die Kletterrose Jactan/Butterscotch, die ich auch habe, ist zwar schön, aber noch nicht gefüllt genug und kann auch zeitweise ziemlich SRT bekommen).
Dann wolle ich noch einen Cardinal de Richlieu in öfterblühend und schließlich hab ich mal von einer Kletterrose geträumt, die gefüllte dunkelrot- bis dunkelviolette gescheckte Blüten hat. Natürlich sollen die alle gesund und öfterblühend sein. Wenn's geht, noch gut duften und gerne dürfen sie wenig bis keine Stacheln haben. Da wird mein Leben wohl zu kurz sein, um all diese Ziele noch zu erreichen... ;)
Jedenfalls ist klar, bei solchen doch sehr speziellen Zielen muss ich schon gezielte Bestäubungen machen, damit wenigstens ein wenig die Wahrscheinlichkeit steigt, dass das Beabsichtigte dabei herauskommt.
Die Marmelade kauf ich lieber, die ist so lecker und günstig.
Aber ich bewundere, was die Natur für hübsche Hagebutten hevorbringen kann.

Ich habe die bisherige Züchtung einer prächtigen Rose mit Blüten wie Cafe mitverfolgt und klar, wenn man sooo detailierte Ziele hat, muss man gezielt kreuzen.
Bei mir ist - wie gesagt - die Rosenaussaat eine Sache von vielen und wer als Sämling gesund und öfterblühend ist, kann sich seine Blütenfarbe und Form frei aussuchen ;) - Stachelarmut wäre ein schöner Bonus.

Ich könnte natürlich auch einfach noch weitere hübsche Rosen kaufen - wurzelnackt sind die ja garnicht so teuer - aber als Aussaatfreak ... ;D

Gerade heute habe ich ein Glas eigener Hagebuttenmarmelade aufgemacht und ich musste mich beherrschen, es nicht gleich so auszulöffeln ... mmmmhhhh  :D
Gespeichert
Manche saufen, ich bin süchtig nach Pflanzen.

jul

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1251 am: 11. Januar 2019, 20:03:16 »

Hallo Freiburgbalkon - kannst Du mir einen Fingerzeig zu Literatur / Doku geben, die Einblicke in Zuchtstrategien re speziellen Merkmalen? Ich würde mich gerne mal einlesen. Gerade auch wenn man Stammbäume von bestimmten berühmten Sorten anschaut, sind oft Zwischenschritte nicht nachvollziehbar, da Breeding Stock verwandt wurde. Gibt es sowas überhaupt? Danke und Gruß, jul
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3259
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1252 am: 12. Januar 2019, 17:25:43 »

Jul, ich kann nicht mit Literatur dazu oder Tipps hierzu dienen. Ich habe bei vielen Rosen in HMF die Stammbäume genau angeshen. Als ich noch Premiummitglied war konnte ich das ganz wunderbar über mehrere Generationen rauf und runter ankucken. Daraus habe ich meine Schlüsse gezogen. Jetzt ist es etwas mühsahmer, da muss ich dann den angegebenen Eltenteil eben nochmal separat aufrufen und dann dessen Elternteile wieder zu erfahren... Leider kann ich auf die Art die Nachfahren nicht aufrufen. Ich überlege, ob ich nicht doch wieder Premiummitglied werde. Andererseits, um sooo viele Fälle geht es jetzt gar nicht mehr und es steht ja auch nicht alles in HMF was die Züchter so machen... Manche geben auch nicht gerne preis, wie die Stammbäume sind.
Ich hatte früher mal im Netzt Abhandlungen darüber gelesen, welche Eigenschaften sich eher über Pollen- und welche sich eher über Hagebuttenelternteil vererben... Aber da müsstest Du bitte selber suchen. Wenn Du gut englisch kannst, im US-Forum sind öfter wissenschftliche Abhandlungen.
« Letzte Änderung: 12. Januar 2019, 17:28:38 von freiburgbalkon »
Gespeichert

jul

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1253 am: 12. Januar 2019, 18:57:02 »

Vielen Dank, Freiburgbalkon!
Ich werde mal im US Forum stöbern. Mal sehen, was sich da so findet...
Liebe Grüße, jul
Gespeichert

Rockii

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 618
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1254 am: 13. Januar 2019, 14:12:30 »

Das Aufziehen von Rosensämlingen würde mich ja auch reizen.  :) Habe von drei Rosen 
(Pretty Kiss, Bukavu, Sonnenröschen) mal Samen von noch dranhängenden Hagebutten geerntet und erstmal in ein Glas mit Wasser gegeben. Dabei fällt auf, dass einige Samen schwimmen und andere untergehen. Frage: Ist das hier vielleicht so wie bei Pfingstrosen, dass aus denen, die Schwimmen, sowieso nichts wird?
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3259
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1255 am: 13. Januar 2019, 22:06:33 »

Ja, sog. taube Nüsschen schwimmen eher obenauf, aber es kann auch daran liegen, dass sie noch so eine Art Häutchen drumrum haben. Wenn Du mal die Nüsschen, die schwimmen, mit so einem rauhen Topfreinigerschwamm in einem Teesieb abreibst, kann es sein, dass sie danach, oder einige davon, dann auch untergehen... deswegen wird geraten, einfach alle auszusähen, zur Sicherheit. Aber wenn man es nur so aus Jux und Dollerei macht und es eh nicht so drauf ankommt, kann man die Schwimmer aussortiern. Viel Spaß jedenfalls.
Gespeichert

Hortus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2730
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1256 am: 14. Januar 2019, 09:18:33 »

Diesen Sämling aus dem Nanothamnus-Typ des Frankfurter Palmengartens habe ich  bei  HMF eingestellt.
Rosa nanothamnus wird jetzt als Synonym von  Rosa giraldii  bzw.  R. giraldii var. nanothamnus geführt.

http://www.helpmefind.com/rose/l.php?l=2.83007.0
« Letzte Änderung: 14. Januar 2019, 09:21:52 von Hortus »
Gespeichert
Viele Grüße, 
Hortus

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21863
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1257 am: 14. Januar 2019, 10:16:19 »

Sie waren ja November und Dezember an der Pflanze. Die Nüsschen haben in der Hagebutte ja auch schon kühl gehabt...Zählt das nicht mit?

Möglicherweise nicht. Im Fruchtfleisch befinden sich mitunter hemmende Substanzen die dafür sorgen, dass die Uhr erst dann zu laufen beginnt, wenn die Samen ausgewaschen wurden oder das Fruchtfleisch verdaut oder verrottet ist.

Ich würde das nochmal kurz aufgreifen.
Mir ist klar, dass ein Samen in der Natur gewisse Vorraussetzungen braucht, um zu keimen.
Entweder er wird von einem Viech gefressen, verdaut wieder ausgeschieden und somit an einen anderen Ort verbracht. Die Pflanze kommt somit woanders hin, weg von der Mutterpflanze.

Andererseits braucht so ein Samen wohl einen simulierten Winter, damit er erst im nächsten Frühjahr keimt und somit der kalten Jahreszeit entgeht.

Scheint beides mit der Stratifikation erreicht zu werden.

Nun gibt es aber auch Rosen aus wärmeren Gefilden. Die könnten sich doch dann theoretisch gar nicht über Samen verbreiten lassen (ohne Kühlschrank). Oder gibt es auch Rosen, die diesen simulierten Winter gar nicht brauchen? (Teerosen z.B.?) Diese könnte man doch dann auch im Zimmer keimen lassen? Bzw. würden im Zimmer dann nur die Samen keimen, die eine "wärmebedürftige" Rose ergeben?

Nur mal so als Grundsatz, damit ichs verstehe.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Rockii

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 618
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1258 am: 14. Januar 2019, 15:23:49 »

Ja, sog. taube Nüsschen schwimmen eher obenauf, aber es kann auch daran liegen, dass sie noch so eine Art Häutchen drumrum haben. Wenn Du mal die Nüsschen, die schwimmen, mit so einem rauhen Topfreinigerschwamm in einem Teesieb abreibst, kann es sein, dass sie danach, oder einige davon, dann auch untergehen... deswegen wird geraten, einfach alle auszusähen, zur Sicherheit. Aber wenn man es nur so aus Jux und Dollerei macht und es eh nicht so drauf ankommt, kann man die Schwimmer aussortiern. Viel Spaß jedenfalls.
Danke für die Hinweise! Bin gespannt ob was keimt.  :)
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1058
  • Zone 7a
Re: Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #1259 am: 15. Januar 2019, 17:20:41 »

.
« Letzte Änderung: 15. Januar 2019, 23:42:35 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg
Seiten: 1 ... 82 83 [84] 85 86 ... 90   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de