Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Am zuverlässigsten unterscheiden sich die einzelnen Fernsehprogramme noch immer durch den Wetterbericht. - Woody Allen
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. August 2019, 06:56:01
Erweiterte Suche  
News: Am zuverlässigsten unterscheiden sich die einzelnen Fernsehprogramme noch immer durch den Wetterbericht. - Woody Allen

Neuigkeiten:

|4|1|Deshalb gilt der neue Leitspruch: Denkbare Pflanzplätze sind aus,machbare noch lange nicht. 8) ;)  (Nova Liz)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach unten

Autor Thema: Bayern-Kiwi  (Gelesen 33833 mal)

gustl13

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
  • Ich liebe dieses Forum!
Bayern-Kiwi
« am: 06. März 2005, 13:21:18 »

 ??? Warum blüht und fruchtet meine Kiwi nicht? :(
Sie steht in einem großen Kübel an der Hauswand nach Süden.
Sie hat schon einige Jahre auf den Buckel.


Kleine Titel-Schönung. ;) Admin
« Letzte Änderung: 06. März 2005, 15:10:58 von Admin »
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Bayeren-Kiwi
« Antwort #1 am: 06. März 2005, 13:33:59 »

Hallo Gustl,

sei erst einmal begrüßt hier! :)

Warum sie nicht blüht, weiß ich leider nicht. Vielleicht zu viele oder zu wenig Nährstoffe?

Aber Kiwis sind zweihäusig, d.h. männliche und weibliche Blüten sitzen auf verschiedenen Pflanzen. Blüten allein würden also nicht reichen. Für Früchte brauchst du beide Pflanzen.

LG Silvia

Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

sabinchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Garten meine größte Liebe und Leidenschaft.
Re:Bayeren-Kiwi
« Antwort #2 am: 06. März 2005, 13:52:17 »

Hallo gustl13,
schau mal hier nach, vieleicht findest du dann die Antwort.
Es gibt auch Veredelungen die zweigeschlechtlich sind. Mein Vater hat schon vor etwa 30 Jahren die Bayernkiwi kultiviert. Er hatte auch nur eine Pflanze. Sie wurde speziel veredelt, so wie ich mich daran erinnere, trug diese jede Menge Früchte.

http://www.mdr.de/mdr-garten/937389.html
Gespeichert
Grüße Sabinchen

gustl13

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Bayeren-Kiwi
« Antwort #3 am: 06. März 2005, 14:55:18 »

Hallo Silvia und Sabinchen :)
habe mich über eure Antwort gefreut. :)

Mir ist bekannt das sie zweigeschlechtig sind.
Bei meiner Pflanze soll es ein Pärchen sein, aber bis jetzt habe ich 2 mal Blüten gehabt, da diese schon Ende April auf waren, haben sie die kühlen Temperaturen nicht überstanden.

Wie kann ich dies vermeiden?
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7177
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #4 am: 06. März 2005, 15:45:48 »

Ich habe auch so ein Problem.
Meine Kiwi (Sorte Jenny) ist jetzt schon 7 Jahre alt und hat nicht ein einziges Mal geblüht.
Gibt denn sowas? Langsam überlege ich mir ob ich das Teil nicht wieder ausreißen soll :(

Liebe Grüße Elke
« Letzte Änderung: 06. März 2005, 15:46:18 von Elro »
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

gustl13

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #5 am: 06. März 2005, 16:37:43 »

Hallo Elro,
schau dir mal den Link von Sabinchen an.
Hast du nur 1 Pflanze ?
Oder ein Paar?
Gespeichert

sabinchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Garten meine größte Liebe und Leidenschaft.
Re:Bayeren-Kiwi
« Antwort #6 am: 06. März 2005, 22:26:44 »

haben sie die kühlen Temperaturen nicht überstanden.

Wie kann ich dies vermeiden?

Mein Vater hat sie immer mit Vlies oder Jutebahnen abgedeckt. Erst wenn es sicher war, hat er sie aufgedeckt. Das gleiche hat er mit der normalen Kiwi getan. Diese haben aber auch erst nach ca. 5 Jahren zum ersten mal getragen.
Gespeichert
Grüße Sabinchen

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7177
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #7 am: 07. März 2005, 00:36:44 »

Hallo Elro,
schau dir mal den Link von Sabinchen an.
Hast du nur 1 Pflanze ?
Oder ein Paar?
Klar habe ich das gelesen bevor ich hier postete ;)
Das erklärt aber nicht warum die Pflanze überhaupt nie blüht. Man müßte doch einmal Blüten sehen um zu bestimmen ob ich eine männliche oder eine weibliche Pflanze habe, oder?

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

brennnessel

  • Gast
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #8 am: 07. März 2005, 07:14:57 »

Elke, kann es sein,d ass du Sämlingspflanzen hast? Die blühen bei anderen Gehölzen auch oft erst nach langer Zeit.
Meine Weiki blühten damals auch erst mal nach 5 Jahren das Männchen, ein Jahr später auch das Weibchen..... Es gibt aber jetzt Sorten wie Issai, die erstens selbstfruchtbar sind (aber zwei Pflanzen sind trotzdem besser!) - und zweitens schon von Anfang an blühen. So tat es meine jedenfalls, die ich im Herbst von H.Manfred Hans bekam und bereits im Winter (im Wintergarten blühte!)Leider setzte ich sie damals aus Platzmangel an einen ganz schlechten Platz und ich verlor sie wieder.
Gustl, wenn deine zu früh blüht: kannst du den Kübel nicht auf eine andere Hausseite stellen? Bei anderen empfindlichen Obstarten (Aprikosen, Pfirsiche etc. ) ist man auch schon davon abgekommen, sie auf die Südseite zu setzen, weil da die zu frühen Blüten leicht erfrieren..... Oder kannst du den Stock im Spätwinter etwas beschatten, dass er nicht so früh hervorgelockt wird?
LG Lisl
Gespeichert

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4530
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #9 am: 07. März 2005, 08:32:20 »

Damit Du siehst, daß Du nicht allein bist: seit ca. 8 Jahren wachsen 2 "normale" Arguta deliciosa bei mir - die Männliche Pflanze blüht seit Anfang an überreich, die Weibliche verweigert sich standhaft (wie im richtigen Leben ;) )
Aber es gibt ja sehr gute Kiwis im Supermarkt
macrantha (die diese Hoffnung schon begraben hat)
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Hermann.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 487
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #10 am: 07. März 2005, 08:44:12 »

Hallo Lisl,

ist die Issai ebenso winterhart wie die Weiki? Ich habe Weikis, die leider nur sehr selten mal ein paar Früchte bringen. Mit dem Blühen klappt es auch nicht so gut. Mal gibt´s eine Menge Blüten, mal wieder fast gar nichts. Jetzt möchte ich noch eine andere Kiwi dazu pflanzen.
Gespeichert
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann

fisalis

  • Gast
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #11 am: 07. März 2005, 09:31:18 »

Ich hatte bis letztes Jahr an der Nordwand (!) eine Issai. Die ist nicht verfroren, sondern wohl vertrocknet :-[. Früchte sind haarlos und mikro (2 cm), aber supersüss im November. Hab die Früchte letztes Jahr erstmals auch im Supermarkt gekauft.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #12 am: 07. März 2005, 10:13:10 »

Ich glaube, bei den argutas sind die Spätfröste, die die manchmal zu frühen Austriebe killen, das Gefährlichere, nicht die niedrigen Wintertemperaturen. Ich habe auchden Dreh mit dem Schneiden noch nicht heraus, wann das am besten wäre. Junge Pflanzen sind mir danach schon verblutet .... Ableger gehen leicht, drum hab ich immer was zu probieren ::) ....
Die Weiki haben bei mir auch immer viel oder gar nicht geblüht ....
Hermann, eine andere Sorte dazusetzen ist immer gut, auch wenn die als selbstfruchtbar bezeichnet werden!
LG Lisl
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7177
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #13 am: 07. März 2005, 13:24:14 »

Lisl ich weiß nich ob ich ein Sämling habe. Auf jeden Fall war das Teil ganz schön teuer >:(

Eine andere Kiwi habe ich im Herbst 2003 gekauft. Die war in einem 2-Liter Topf und auf 5 Euro reduziert. Da ich noch nicht den richtigen Platz hatte blieb sie den ganzen Winter im Topf stehen. Im Frühjahr hatte sie ca. 1m lange Triebe gemacht und sehr schön geblüht. Die Fruchtmenge bei der kleinen Pflanze konnte sich auch sehen lassen :)
Sorte weiß ich leider nicht da ohne Namensschild gekauft. Es sind kleine, etwa stachelbeergroße, glatte Früchte die sehr süß schmecken.
Ach so, eine Veredelung an der Pflanze konnte ich nicht erkennen, sah eher wie ein bewurzelter Steckling aus und es ist nur eine Pflanze die auch nicht in der Nähe der anderen nie blühenden Kiwi stand.
Seltsam ???
Sind die kleinfrüchtigen Kiwis auch so stark im Wuchs?
Nur damit ich weiß wohin pflanzen, steht immer noch im Kübel (inzwischen im 10- Liter Topf ;) )

Liebe Grüße Elke
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

brennnessel

  • Gast
Re:Bayern-Kiwi
« Antwort #14 am: 07. März 2005, 15:02:20 »

Hallo Elke,
Dass der so lange nicht blüht, ist schon sehr merkwürdig! Wenn du ihn als Stock gekauft hast, war er ja auch schon sicher ein Jahr alt....
Vielleicht ist es eine sehr blühfaule "Auslese" ...?
Der Kleine,der da gleich gefruchtet hat, könnte eine stecklingsvermehrte Issai sein. Die werden jetzt sehr häufig angeboten.
Aber Re-Mark wüsste da jetzt wohl besser Bescheid ..... 8) ::) ....
LG Lisl

Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de