Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich habe mal versucht, meinen Garten mit altem Gartengeräten zu dekorieren und das sah am Ende so aus, als hätte ich vergessen, meine Werkzeuge wegzuräumen. (Bredehöft)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Juli 2020, 11:45:04
Erweiterte Suche  
News: Ich habe mal versucht, meinen Garten mit altem Gartengeräten zu dekorieren und das sah am Ende so aus, als hätte ich vergessen, meine Werkzeuge wegzuräumen. (Bredehöft)

Neuigkeiten:

|21|4|Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken. (indisches Sprichwort)

Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach unten

Autor Thema: Buschbohnen  (Gelesen 5537 mal)

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3951
Re: Buschbohnen
« Antwort #60 am: 05. Juli 2020, 00:42:48 »

Moin minthe,
Hi Buschbohnengaertner, wann macht Ihr typischerweise die letzten Aussaaten fuers Jahr? Den ganzen Juli sollte es noch gehen, oder? Ich erinnere mich, das letztes Jahr die 31.7.-Saat nix rechtes mehr wurde....
in meinem Aussaatkalender stehen Buschbohnen bis zum 20.07. drin. (Klimazone 7b) Ich werd das in diesem Jahr auch noch mal probieren.
Irgendwo las ich dazu mal, dass für eine so späte Aussaat eine "frühe" Sorte - also eine, die schnell zur Blüte kommt - empfehlenswert sei.
Ich werd die Kerne für 24 Stunden in Wasser einweichen. Ich denke, das "spart" auch noch mal 3 Tage bei der Keimung.
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7024
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Buschbohnen
« Antwort #61 am: 05. Juli 2020, 22:19:29 »

Beim Buschbohnen säen hat wohl jeder sein eigenes Rezept.

Ich säe bei Horstsaat mittlerweile in eher trockenen Boden, 2cm tief in nur wenig tiefer gelockerten Boden. Darüber kommt ein Zentimeter Feinerde und ein Zentimeter etwa Haselnussgroße Erdkrümel. Das bleibt dann einen Tag so liegen zum vorquellen und danach giesse ich einmal nur wenig an, oder wenn ich alles richtig gemacht habe und der Wetterbericht gut war, regnet es.
Dann sind sie 5 Tage später draußen, ohne Deformationen durch zu schnelles quellen. Bei manchen Saaten kann das ab und an mal vorkommen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3951
Re: Buschbohnen
« Antwort #62 am: 05. Juli 2020, 22:38:28 »


Dann sind sie 5 Tage später draußen, ohne Deformationen durch zu schnelles quellen. Bei manchen Saaten kann das ab und an mal vorkommen.
guck an :D wieder was dazugelernt. Das wusste ich auch noch nicht.
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 33164
    • mein Park
Re: Buschbohnen
« Antwort #63 am: 05. Juli 2020, 22:54:09 »

Ich habe vor Jahrzehnten Untersuchungen zur Qualität von Buschbohnensaagut gemacht. Als ich in diesem Jahr die Buschbohnensaatguttüte aufgemacht habe, dachte ich mir: "Ausschuss!"  ::) Das sieht man den Keimlingen an.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3951
Re: Buschbohnen
« Antwort #64 am: 05. Juli 2020, 23:07:44 »

Ich habe vor Jahrzehnten Untersuchungen zur Qualität von Buschbohnensaagut gemacht. Als ich in diesem Jahr die Buschbohnensaatguttüte aufgemacht habe, dachte ich mir: "Ausschuss!"  ::) Das sieht man den Keimlingen an.
Dieses Jahr haben Schwiegermutter und ich den Gemüsegarten im April und Mai gemeinsam bestellt. Als wir die Bohnentüten (Stangen- u. Buschbohnen) geöffnet haben sagte sie auch "...........die sehen aber nicht gut aus...." Bei den Buschbohnen waren die Ausfälle nicht ganz so deutlich, aber bei den beiden Stangenbohnesorten durchaus. Schwiegermutter hat das umgehend auf "das schlechte Saatgut" zurückgeführt. Ich war ziemlich verblüfft.
Wo macht der Fachmann den Unterschied? (ich will unbedingt Saatgut nehmen)
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 33164
    • mein Park
Re: Buschbohnen
« Antwort #65 am: 05. Juli 2020, 23:11:53 »

Halbe und beschädigte Bohnen bringen keine oder nur verkrüppelte Pflanzen, mickrige Körner nur schwache Pflanzen.  ;)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3951
Re: Buschbohnen
« Antwort #66 am: 05. Juli 2020, 23:22:10 »

Halbe und beschädigte Bohnen bringen keine oder nur verkrüppelte Pflanzen,
ja, die halben und angebrochenen Kerne haben wir auch gleich aussortiert (es waren für eine Markenfirma deutlich zu viele)
Zitat
mickrige Körner nur schwache Pflanzen.  ;)
die haben wir mit genutzt, sonst wäre es nicht genügend Saatgut gewesen.

Also nehme ich von den ersten Schoten nur die schönsten/dicksten Kerne - dann sollte die Qualität wohl besser werden.
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

minthe

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 576
Re: Buschbohnen
« Antwort #67 am: 05. Juli 2020, 23:24:26 »

Danke Nemesia & Thuja!
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7024
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Buschbohnen
« Antwort #68 am: 06. Juli 2020, 09:35:16 »

Halbe oder nur angebrochene Bohnen kommen vor wenn sie zu trocken waren als sie gedroschen, aufbereitet oder verpackt wurden. Also jedesmal wenn sie mechanisch belastet werden. Kann durchaus den Großteil eines Jahrgangs betreffen, wenn der zB. aus 2018 kommt.

Bei der eigenen Bohnensaatguternte sammle ich lieber früher als später aus der Schote und lasse nachtrocknen, ohne Pilz und weniger Bohnenkäfer. Auch alles was etwas hellbraune Ecken hat, wird aussortiert.
Anbei ein Foto von in der Gartenlaube vergessenen Bohnen. Der Nachbar hatte sie 2 Jahre vergessen und offen stehen lassen. Ist jetzt nur noch Dünger.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 26184
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Buschbohnen
« Antwort #69 am: 06. Juli 2020, 10:32:24 »

Ich lasse meine Bohnen auch nicht in den Schoten trocknen. Die Verluste waren zu hoch. Wenn sie komplett durchgetrocknet sind, packe ich sie in die Kühltruhe, damit ist die Gefahr des Bohnenkäfers gebannt.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20129
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Buschbohnen
« Antwort #70 am: 06. Juli 2020, 10:37:26 »

Kann Bohnensaat Frost vertragen? Das wusste ich garnicht.

Zum Foto oben - das sieht lustig aus, wenn es nicht bissel tragisch wäre :D
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 26184
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Buschbohnen
« Antwort #71 am: 06. Juli 2020, 10:41:19 »

Kann Bohnensaat Frost vertragen? Das wusste ich garnicht.

Wenn sie komplett trocken ist, geht das. In den Threads über die Erhaltung alter Sorten wird das auch immer wieder beschrieben. Und ich kann es bestätigen.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de