Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. September 2017, 02:20:03
Erweiterte Suche  
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone

Neuigkeiten:

|5|4|Dieses Forum hat meinen Geschmack sowieso verdorben. Ich hab jetzt ein rosanes Hepatica :P;D (aus einem Fachthread)

Seiten: 1 2 [3] 4   nach unten

Autor Thema: Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung  (Gelesen 9021 mal)

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #30 am: 13. Oktober 2014, 12:10:12 »

gestern diskutierten wir im Garten auch die Herbstfärbung. Dieses Jahr ist der auf der gegenüberliegenden Neckarseite Buchenwald noch grün, mit einigen gelben und wenigen braunen Tönen. Die Vogelkirsche in unserem Garten hat wenige rote und einige gelbe Blätter abgeworfen. Die Hamamelis sind noch vollgrün belaubt.

"jetzt beginnt der Herbst!" ist eine interessante Aussage gestern. Ja, das ist jetzt 1,5 Monate nach dem offiziellen Herbstbeginn. So wenig golden war der Oktober in userer Erinnerung noch nie.

Die Pfaffenhütchen sind erst jetzt völlig aufgefärbt. Das Laub ist noch grün. In schattigeren Lagen. In der Vollsonne hatte ein Pfaffenhütchen-Individuum schon im September pinkfarbene Totalbelaubung und steht jetzt ohne Laub da.

Ich interpretiere das als gute Zeichen für Pflanz-Vorhaben. Es ist noch ausreichend Wärme und Licht für die Pflanzen vorhanden, jetzt auch noch ausreichend Regenwasser, um Wurzeln zu bilden.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7377
Re:Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #31 am: 13. Oktober 2014, 19:45:37 »

bei uns sind keine 1,5 monate herbst sondern ca die hälfte
und so trocken wie jetzt war es das ganze jahr nicht
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1328
  • südöstlich von berlin
Re:Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #32 am: 20. Oktober 2014, 20:16:27 »

vor einer reise kurz darüber nachgedacht, mal hier nachzufragen, warum die ahornblätter dieses jahr direkt von grün in braun wechseln. nun komme ich zurück und finde diesen thread.

ich liebe dieses forum! :D
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28594
    • mein Park
Re:Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #33 am: 21. Oktober 2014, 08:01:22 »

Vor ein paar Jahren wurden hier entlang eines Weges, den ich mehrmals täglich nutze, Bergahorn gepflanzt. Diese wachsen relativ schmal aufrecht und sind immer noch grasgrün. Daneben stehende Bäume aus anderen Pflanzungen wachsen eher rundlich und sind gefärbt oder schon kahl. An unterschiedlicher Nährstoffversorgung kann es nicht liegen. Offensichtlich stammen die noch grünen von spät färbenden Bäumen ab. Wer weiß, wo sie herkommen.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7377
Re:Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #34 am: 21. Oktober 2014, 09:18:35 »

ich hatte vor 30 jahren eine rotfärbende eiche gekauft
die färbte im 1. jahr schön rot dann niemehr,heuer kommt sie weg
vor jahren gingen mal 5 sämlinge in der wiese auf,davon färbte einer schön
leider kam bald herbststurm und die blätter waren weg,sonst hätte ich ihn behalten
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 21037
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #35 am: 21. Oktober 2014, 10:08:38 »

Meine Hamamelis färbt fast jedes Jahr schon im Sommer nach rot und wird im Herbst etwas intensiver. Ursache dürfte Trockenstress sein. Es hindert sie aber nicht, Blütenanlagen zu bilden.
Im Zweitgarten hat ein aus Samen gezogener Malus sikkimensis einmal wunderbar rot gefärbt, seither nicht mehr. Er ist noch grün. Dito meine Zierapfelsämlinge, die ich auch Laubfärbung selektiert habe. Die Birken (B. utilis, B. albosinensis, B. grossa) zögern auch noch. Von Gelb sind allenfalls Andeutungen zu sehen.
Dass die große Kastanie am Rand des Hausgartens auch erst anfängt, nach Gelb zu färben, muss ich nicht extra erwähnen. Sie macht das jedes Jahr so.
Gespeichert
Garten pur!

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1734
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #36 am: 25. Oktober 2014, 22:33:45 »

Die Herbstfärbung meines noch jungen Cornus controversa fällt mir in diesem Jahr erstmals auf.
Er steht nicht wirklich sonnig, hat sich aber trotzdem dezent verfärbt.
Besonders auffällig, an allen Zweigspitzen sind die Blätter noch grün.



Cornus controversa

Gespeichert

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5097
Re:Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #37 am: 09. November 2014, 19:49:06 »

.
« Letzte Änderung: 09. November 2014, 19:51:33 von raiSCH »
Gespeichert

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4541
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #38 am: 17. Oktober 2015, 11:38:56 »

Alle Jahre wieder lohnt es sich zum Herbst, diesen Thread aus der Versenkung zu holen.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 21037
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #39 am: 17. Oktober 2015, 11:58:13 »

Dieses Jahr hat hierzulande die "Herbstfärbung" schon im Sommer begonnen: Bedingt durch Trockenstress scheinen etliche Bäume frühzeitig eingelagert zu haben. Andere wurden schlicht braun.
Gespeichert
Garten pur!

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16132
  • Brandenburg|7a|187m
    • offene Gärten
Re: Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #40 am: 17. Oktober 2015, 12:05:01 »

Und wieder andere stehen immer noch voll im Saft, als wäre kein Herbst in Sicht (z. B. Gingko, Liriodendron, Quercus, einige Prunus). Paulownia, Scharlachwein und etlichen anderen hat nun der erste Frost einen Strich durch die Rechnung gemacht, da fällt die Färbung dieses Jahr aus.
Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4541
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #41 am: 17. Oktober 2015, 12:25:35 »

In Antwort #11 hatte ich mal zusammengefasst, wie viele Faktoren in die Ausprägung der Herbstfärbung mit reinspielen. Kein Wunder, dass es da jedes Jahr zu Überraschungen kommt.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Scabiosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4799
Re: Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #42 am: 17. Oktober 2015, 12:37:56 »

Acer 'Orange Dream' färbte in den vergangenen Jahren sehr zuverlässig. In diesem Sommer zeigte er auf den oberen Blättern deutliche Blattschäden; vermutlich Sonnenbrand. Etwas später, nachdem die Temperaturen zurückgingen, habe ich das Bäumchen ein wenig ausgekämmt. Nun reagiert er, anstatt zu färben, an einigen Stellen mit Neuaustrieb:



 
Gespeichert

löwenmäulchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2924
  • Mainfränkische Steppe, 7a, 250 m
Re: Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #43 am: 18. Oktober 2015, 21:43:58 »

Was mir noch nicht klar ist, ist, warum rotlaubige Gehölze jetzt orange färben. Also z.B. rotlaubiger Cotinus oder Physocarpus. Da wird ja offenbar der rote Farbstoff abgebaut - aber warum, wenn andere Gehölze ihn jetzt extra aufbauen?
Gespeichert
Smile! It confuses people.

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6734
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re: Ursache und Faktoren für die Herbstfärbung
« Antwort #44 am: 18. Oktober 2015, 22:14:30 »

Da wird ja offenbar der rote Farbstoff abgebaut

Ich denke, eher nicht. Das Verschwinden des (wenn auch in diesen Fällen nicht sichtbaren) Grünanteils dürfte ein Aufhellen der Blattfarbe bewirken, wodurch der tiefe Rotton in das hellere Orange wechselt, also ganz einfach die Farbmischung aus den verbleibenden gelben und eventuell roten Carotinoiden sowie Anthocyanen.
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2015, 22:19:33 von Danilo »
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!
Seiten: 1 2 [3] 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de