Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Fäule, Feuchtigkeit oder feiner Humor bringen immer wieder Leben hervor. (Joachim Ringelnatz)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Februar 2024, 19:47:12
Erweiterte Suche  
News: Fäule, Feuchtigkeit oder feiner Humor bringen immer wieder Leben hervor. (Joachim Ringelnatz)

Neuigkeiten:

|27|5|Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Wie heißt dieses Gerät? --> Gartenkralle  (Gelesen 4890 mal)

Gülisar

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 433
  • Ich liebe dieses Forum!
Wie heißt dieses Gerät? --> Gartenkralle
« am: 23. Juni 2005, 10:59:47 »

Guten Tag,

wie heißt wohl folgendes Gartengerät:

Das eigentliche Werkzeug sieht aus wie ein überdimensionierter Pellkartoffelpiekser, hat 3 nach unten weisende Zähne / Zinken. Darauf sitzt in Verlängerung der Mittelachse ein ca. 1,20 m langer Stiel, dann der Griff. Der Griff ist ein gut 50 cm langes Rohr / Rundstahl und sitzt rechtwinklig auf dem Stiel.

Angewendet wird es in der Weise, das man die Zinken mit dem Fuß in die Erde tritt, dann an den recht langen Griffenden (langer Hebelarm) dreht. Dadurch lockert man den Boden im Bereich der Zinken ohne zu bücken oder zu heben, wie es mit einer Grabegabel der Fall wäre.

Ich möchte das Gerät zur Schonung meines Rückens gerne kaufen, kann es aber, da ich den Namen nicht kenne, nicht finden.

Sehr neugierig, gülisar
« Letzte Änderung: 23. Juni 2005, 12:38:01 von Nina »
Gespeichert

Raphanus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2035
Re:Wie heißt dieses Gerät?
« Antwort #1 am: 23. Juni 2005, 11:03:08 »

Ich weiß, was Du meinst, mir fällt der Name aber auch nicht ein....

Aber ehrlich gesagt, finde ich das Gerät nicht sooo toll, durch die Drehbewegung wird der Rücken auch belastet, eben nur in ne andere Richtung!
Gespeichert
Viele Grüße - Radisanne

berta

  • Gast
Re:Wie heißt dieses Gerät?
« Antwort #2 am: 23. Juni 2005, 11:04:17 »

gartenkralle.... ;)
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Wie heißt dieses Gerät?
« Antwort #3 am: 23. Juni 2005, 11:07:30 »

Funktioniert prächtig bei gutem lockeren Boden ;D
Gespeichert

Wolfgang

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 897
  • Too much cogito, not enough sum
Re:Wie heißt dieses Gerät?
« Antwort #4 am: 23. Juni 2005, 11:08:19 »

und ist in der einfachen Version leider nicht rückenschonend. Hier wird eine aufwendigere Alternative gezeigt, die für Rückenschonung eher zu empfehlen ist.
Soll der Boden nur oberflächlich gelockert werden, kann sich ein motorisch betriebenes Gerät lohnen, der "Gardenboy" der Wittener Firma Brill. Er wurde in den letzten Jahren oft in Baumärkten angeboten, aber hat sich nicht richtig durchsetzen können.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2005, 11:18:13 von Wolfgang »
Gespeichert

berta

  • Gast
Re:Wie heißt dieses Gerät?
« Antwort #5 am: 23. Juni 2005, 11:08:29 »

und bei härteren böden kriegt man blasen an den händen und rückenschmerzen.... :-\
lg.b.
Gespeichert

Gülisar

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 433
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Wie heißt dieses Gerät?
« Antwort #6 am: 23. Juni 2005, 11:10:58 »

Radieschen,

das kommt, glaube ich, auf die Technik an. Mit starken Armen / Schultern kann man wohl ohne viel Rückeneinsatz drehen. Würde ich mich mit dem Rücken dranhängen, wäre es wegen der Torsionsbewegung sicherlich unzuträglich.
Und es ist ja nicht das einzige Gerät im Garten, ich bin immer froh, wenn ich, auch für meinen Körpereinsatz, Alternativen habe..... .

Habe gestern abned mit der Sense gearbeitet und wünsche mit heute eine für Linkshänder, damit ich "anders rum" weitermachen könnte.

:-)

Berta, danke für den Namen, Gartenkralle, also.....

gülisar
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Wie heißt dieses Gerät?
« Antwort #7 am: 23. Juni 2005, 11:29:41 »

das kommt, glaube ich, auf die Technik an. Mit starken Armen / Schultern kann man wohl ohne viel Rückeneinsatz drehen.

So ist es! Nichts für zarte Gartenelfen, aber ausgesprochen effizient für gestandene Manns- und Weibsbilder.

Ich benutze sie ausgesprochen gerne, selbst in meinem schweren Lehmboden. Sie beschert mir im Frühjahr regelmäßig den ersten großen Muskelkater in der Rückenmuskulatur.

Und auch der Gärtner weiß: Nichts ist schöner als wenn der Schmerz nachlässt.
Gespeichert

knorbs

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13318
Re:Wie heißt dieses Gerät?
« Antwort #8 am: 23. Juni 2005, 11:33:15 »

meine schwiegermutter meinte mir was gutes zu tun + brachte so ein teil vorbei. nach kurzem test hab ich's entsorgt ;D ...absolut nutzlos.

funktioniert nur im lockeren boden...aber weshalb sollte ich in einem bereits lockeren boden mit einer gartenkralle arbeiten? :P ;D

im festen/verdichteten boden muss man(n) sich mächtig anstrengen. außerdem zertrampel ich dabei im umkreis der zu lockernden stelle stehende pflanzen...denn um richtig kraft anzusetzen, muss ich über der lockerungsstelle stehen...so mit ausgestreckten armen arbeiten geht da in festerem boden nix. zu allem überfluß ist bei einsatz brachialer drehgewalt auch noch so ein zinken abgebrochen (ich habe aber weder lehm- noch tonboden!!). zur vorbereitung einer unbepflanzten größeren fläche taugt es auch nicht.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2005, 11:35:34 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de