Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
08. Juli 2020, 16:12:09
Erweiterte Suche  
News: Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)

Neuigkeiten:

|27|5|Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)

Seiten: 1 ... 45 46 [47]   nach unten

Autor Thema: Auberginen  (Gelesen 69399 mal)

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6963
Re: Auberginen
« Antwort #690 am: 16. Juli 2019, 21:58:31 »

Essbar sind sie trotzdem noch, die Konsistenz wird beim braten aber schlechter, die Kerne können stören, in der Frucht können sich Kavernen und weiche Stellen bilden. "Matt" ist leider auch schon zu reif.
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8199
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Auberginen
« Antwort #691 am: 16. Juli 2019, 22:16:59 »

Ich habe die Kerne entfernt.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6015
Re:Auberginen
« Antwort #692 am: 30. Oktober 2019, 08:47:49 »

...  Früchte hatte ich im Gewächshaus immer, im Freiland habe ich es nur einmal probiert, das wurde nichts. ...

Ich hab grad gestaunt, als ich den Anfang des Threads las. Ein paar Jahre später habe ich den Anbau im Gewächshaus aufgegeben, weil sie dort immer wieder so sehr Spinnmilben bekamen, dass die Pflanzen eingingen. Dann hatte ich eine Saison lang Kübel mit Auberginen im Hof, das funktionierte gut.

Und in den letzten zwei Jahren hatte ich jeweils ein Beet mit Auberginen im Freiland. Die Sorte heißt 'Bellezza Nera', eine norditalienische Sorte, die mit den Bedingungen hier gut klarkommt. Dieses Jahr haben sich die Pflanzen mit dem kalten Mai etwas schwer getan, die Ernte begann erst im Juli, war dann aber reich und stetig.

Die letzte hab ich vorgestern geerntet, um sie vor dem Frost zu retten.

Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 338
Re: Auberginen
« Antwort #693 am: 03. November 2019, 16:57:29 »

Mein Samenträger aus dem Gewächshaus: Kono, Foto ist schon etwas älter (Mitte September), hatte sich seitdem aber von außen nicht wesentlich geändert. Sind bestimmt über 200 Samen geworden. Bin gespannt auf die Keimquote, ist mein erster (ungeplanter) Versuch mit Samengewinnung bei Auberginen.

Die restlichen Mini bis Midi-Auberginen habe ich heute "en escapeche" eingemacht.

Zu meinen Anbauerfahrungen: Im Gewächshaus eher schlecht, da massiver Spinnmilbenbefall (min. 6 Wochen vor den Gurken und Melonen). Haben teilweise trotzdem noch gefruchtet, war aber nicht das gelbe vom Ei (oder gerade doch, siehe Bild:))

Eine Pflanze hatte ich zusammen mit 2 Paprikapflanzen (Ferenc Tender und Quadrato giallo) in einem 90l Maurerkübel an der Südwestlaubenwand stehen. Im Gegensatz zu den Paprika und Tomaten an dieser Wand hatten die Auberginen keinerlei Sonnenbrandprobleme und sind großartig gewachsen. Diese Pflanze war in der Anzucht noch die schwächste gewesen, es war eigentlich ein "Gnadenbeet". Großer Vorteil an dem Kübel auch: als es draußen zu kalt wurde, habe ich ihn einfach in das GH gestellt und zwar dahin, wo vorher die Gurken standen, die zu dieser Zeit eh die Biege gemacht haben.

Interessant an der Kono ist, dass die hübsche violette Färbung nur im Freiland auftritt, im Gewächshaus nicht. Geschmacklich konnte ich allerdings keinen Unterschied feststellen.
Gespeichert

Aquilegia vulgaris

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 78
Re: Auberginen
« Antwort #694 am: 27. Februar 2020, 20:22:56 »

Hat hier noch jemand in diesem Jahr schon Auberginen ausgesät? Welche Sorten habt ihr? Wie entwickeln sie sich?
Ich habe am Wochenende meine Auberginen pikiert. Sie sollen später dann im Freiland wachsen. Sind aber noch recht klein.
Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 338
Re: Auberginen
« Antwort #695 am: 01. März 2020, 22:52:43 »

Ich habe vor 3 Wochen ausgesät. Kono-Originalsaatgut und mein Selbstgezogenes (s.o.). Das Selbstgezogene hat wesentlich schneller gekeimt, aber bei beiden sind 4/4 Samen aufgegangen. Werde die nächsten Tage pikieren, so langsam zeigt sich der Ansatz des ersten echten Blattes.

Ich habe letztes Jahr erstmals Auberginen vorgezogen und fand es eigentlich unheimlich nervig. Die Dinger sind so langsam gewachsen, dass es kaum auszuhalten war, wurden von den Paprikas deutlich überholt. Beim Abhärten auf dem Balkon hingen sie jedesmal schlapp runter, sodass ich mehrfach dachte sie sind tot.
Als ich sie schließlich nach den Eisheiligen auspflanzte, haben sie innerhalb von 2 Wochen so dermaßen Gas gegeben, dass ich die "Schwächlinge" gar nicht mehr erkannt habe..
Nur deswegen mache ich es dieses Jahr nochmal :) Bin auch gespannt auf die Früchte aus dem eigenen Saatgut - sollte eigentlich rein sein, es könnte sich aber eine "Daniela" eingekreuzt haben. ;)
Gespeichert

Loli

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1271
    • Sechzehn Eichen Rosenschätze
Re: Auberginen
« Antwort #696 am: 01. März 2020, 22:59:52 »

Ich habe 4 Sorten ausgesät, die alle bereits gekeimt sind: long purple, Matrosik, eine afrikanische Sorte und lay yaw. Long purple und Matrosik werden immer was; die beiden anderen sind "mal sehen, was wird".

Vom Zimmer mit Kunstlicht kommen sie später in den Folientunnel, um dann nach 1-2 Wochen ausgepflanzt zu werden. Der Spinnmilben ist ansonsten noch nicht einmal mit Raubmilben Herr zu werden.
Gespeichert
Man flieht die Farben, weil es so schwer ist, sich ihrer mit Geschmack und Anmut zu bedienen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Aquilegia vulgaris

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 78
Re: Auberginen
« Antwort #697 am: 02. März 2020, 17:12:52 »

Vielen Dank für eure Erfahrungen. Ich habe die Sorten Cesky rany (Tschechische Frühe), Applegreen, Kaschalot, Casper und Thai Yellow. Sie sind sehr unterschiedlich gut gekeimt. Von der Thai Yellow habe ich nur eine Pflanze. Sie wachsen wirklich langsam. Sie stehen im Zimmer unter einer Pflanzenlampe.
Ich habe auch noch die Tsakoniki gesät, aber später als die anderen. Die sind noch nicht "geschlüpft".
Ist ja interessant, dass die Sorte "Matrosik" so gut ist. Die ist doch auch lila-weiß gestreift, oder? Vielleicht probiere ich sie nächstes Jahr aus.
Im letzten Jahr hatte ich die Sorte "Bride", aber die fand ich nicht so spannend.
Gespeichert

Erdkröte

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 147
Re: Auberginen
« Antwort #698 am: 19. Juni 2020, 08:42:51 »

Ich freue mich gerade wie verrückt. Hab den ersten Fruchtansatz bei meiner Aubergine entdeckt (Topfaubergine 'Patio baby').  ;D
Steht vollsonnig im Kübel im Freiland.




Gespeichert
Meine Bilder bitte anklicken zum Vergrößern
Seiten: 1 ... 45 46 [47]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de