Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Schönheit der Dinge, lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet. (David Hume)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Januar 2019, 05:33:23
Erweiterte Suche  
News: Die Schönheit der Dinge, lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet. (David Hume)

Neuigkeiten:

|29|3|Wenns noch im Frühjahr friert und schneit, ist Streit im Forum nicht mehr weit.  ::)  ;D  (Daniel - reloaded, 2013)

Plantura Banner qddG
Seiten: 1 ... 51 52 [53]   nach unten

Autor Thema: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.  (Gelesen 35797 mal)

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4216
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #780 am: 19. Januar 2019, 09:56:20 »

Schuld für diese Hysterie ist der Bericht von Monitor. Demnach, bzw nach der zitierten, bisher unveröffentlichten Studie, ist die Landwirtschaft  für 40% des Feinstaubs und somit für 114000 Todesfälle pro Jahr in Deutschland verantwortlich.

Ja, die 300000 Tote pro Jahr tauchen immer wieder auf. Ich kann mich an einen sehr ausführlichen Beitrag im WDR vor einigen Monaten erinnern (Quarks & Co). Da haben sie diese Zahl unter die Lupe genommen. Ergebnis (wenn ich mich richtig erinnere): Die Zahl ist der Mittelwert von diversen mathematischen Berechnungen und basiert nicht auf "gemessenen" Todesfällen. Besonders interessant war jedoch: Die 300000 Toten sterben je nach Modell einige Monate bis 19 Minuten (!) früher als sie es ohne den Feinstaub täten  :o.
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31166
    • mein Park
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #781 am: 19. Januar 2019, 10:45:57 »

Zitat
Die in den Studien zum Feinstaub und zum NO2 gefundene Risikoerhöhung ist einfach dadurch zu widerlegen, dass man die inhalierten Dosen mit denen der Raucher vergleicht (18). Die vielen Millionen Inhalationsraucher stellen sozusagen einen inhalationstoxischen Großversuch dar. Das ist eine große Besonderheit, denn bei anderen Umweltrisiken wäre eine solche Untersuchung unethisch. Die EU hat für Deutschland durch Feinstaub eine Lebenszeitverkürzung von 10,2 Monaten errechnet (19); 6 000 Tote kommen durch NO2 hinzu (15). Vergleicht man lebenslang inhalierten Feinstaub und NO2 mit den inhalierten Dosen der Raucher, so müssten diese nach wenigen Wochen alle sterben, was offensichtlich nicht der Fall ist. Zudem ist der Zigarettenrauch noch ungleich toxischer. Damit ist die These einer Risikoerhöhung von Feinstaub und NO2 in den Grenzwertdosen falsifiziert.


Quelle


Ich kann das nicht beurteilen. Vertraue aber meinem Arzt oder Apotheker in aller Regel.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1465
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
    • Reise- und Landschaftsfotografie
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #782 am: 19. Januar 2019, 10:48:19 »

@wallu
Natürlich sind das berechnete und nicht "gemessene" Todesfälle.
Wie sollte das auch anders gehen?

Wenn ein Mensch an Lungenkrebs erkrankt, kann man auch nicht mit Sicherheit sagen, was die Ursache war.
Wenn er Raucher ist, können wir aber sagen, dass dadurch die Wahrscheinlichkeit, diesen Krebs zu bekommen, sehr viel höher ist als bei einem Nichtraucher.

Und wenn wir eine genügend große Gruppe von Rauchern und Nichtrauchern vergleichen, können wir herausfinden, dass Raucher ein etwa 10 mal höheres Risiko haben, an Lungenkrebs zu erkranken als Nichtraucher.

Was die Lebenszeitverkürzung angeht: Rauchen als die bei weitem stärkste Noxe, die wir in der Allgemeinbevölkerung kennen, führt zu einer auf die Gesamtbevölkerung bezogenen Verkürzung der Lebenserwartung um ein bis zwei Jahre.
Im Vergleich dazu sind ein paar Monate durch Feinstaub schon bemerkenswert und durchaus relevant. 

Und bei rechnerischen "nur ein paar Minuten": Man kann das für irrelevant halten. Wenn man das tut, kann man aber konsequenterweise jeden gesundheitlichen Verbraucherschutz gegenüber Chemikalien ersatzlos streichen.
Weichmacher in Plastik, Dioxin in Eiern, Mineralöl in Lippenstift, endokrine Disruptoren in Sonnenschutzmitteln  - kannste alles vergessen.
« Letzte Änderung: 19. Januar 2019, 10:52:43 von Bristlecone »
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Rib-Huftier

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2824
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #783 am: 19. Januar 2019, 11:21:48 »

Mir zwicks, dass eben hier die Medien den Feinstaub über einen Kamm ziehen. Ja Feinstäube sind problematisch aber nur weil gewisse Salze in diese Klassifikation passen, kann man das nicht gleichsetzten.
Und da ist doch das Problem. Wenn nicht jeder in der Lage ist zu differenzieren, dann sollte man doch vorsichtiger mit gewissen Anklagen sein. Jetzt hacken alle auf die Schweinemäster und Co drauf herum, nur weil eine Sendung eine unfertige Studie liest, ohne vielleicht die Disskossion dieser Studie mitgenommen zu haben.

Ohh, wir dürfen uns nicht mehr am Kopf kratzen, dass verursacht Feinstaub. Wie viele tausend Menschen wohl an zerebrovaskuläre Insuffizienz und koronare Herzkrankheiten, verursacht von Hautschuppen starben?

Das die Landwirtschaft nicht vollkommen unschuldig ist, wenn man diesen Ausdruck mal so nehmen kann, ist klar. Als vollkommen unbedenklich kann ich das nicht nennen, wenn jemand hinter einem 200 PS Schlepper (AdBlue Anlage ist abgeknipst, machen die LKW-fahrer ja auch gerne), der gerade mit einem Feldgrubber einen staubtrockenen Acker bearbeitet, hinter her läuft.
Gespeichert
MFG

Rib-3sel

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12428
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #784 am: 19. Januar 2019, 11:39:54 »

ot, ich habe in einem raum einen schwedenofen, dort halte ich mich meistens auf, wenn mein bruder kommt, meint er immer, wie kannst du diesen feinstaub aushalten??
ES RAUCHT  schon bissl wenn ich holz nachlege, ist das wirklich ungesund?
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

toto

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2864
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #785 am: 19. Januar 2019, 12:00:04 »

ot, ich habe in einem raum einen schwedenofen, dort halte ich mich meistens auf, wenn mein bruder kommt, meint er immer, wie kannst du diesen feinstaub aushalten??
ES RAUCHT  schon bissl wenn ich holz nachlege, ist das wirklich ungesund?

Ich hatte mal einen Hund, der jedesmal - wenn wir in die Stadt fuhren - extreme Husten-und Niesanfälle bekam - kurz nach Ortseingang. War das der böse Feinstaub? Der Hund wurde 12,5... wir waren auch nicht so oft in der Stadt ;D
Gespeichert
Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2092
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #786 am: 19. Januar 2019, 23:47:08 »

ES RAUCHT  schon bissl wenn ich holz nachlege, ist das wirklich ungesund?

Ja, daran sind unsere Vorfahren, die Urmenschen ausgestorben! ;)
Gespeichert
Erst wenn der letzte Bauer pleite, der letzte Traktor geschrottet, die Weiden geflutet, der Acker vom Unkraut überwachsen ist und die Kuh statt Ohrmarken vorn und hinten Nummernschilder trägt - werdet Ihr merken, daß man bunte Werbeversprechen nicht essen kann.

toto

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2864
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #787 am: 20. Januar 2019, 01:45:49 »

ES RAUCHT  schon bissl wenn ich holz nachlege, ist das wirklich ungesund?

Ja, daran sind unsere Vorfahren, die Urmenschen ausgestorben! ;)

 ;D ;D ;D ;D ;D
Gespeichert
Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12428
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #788 am: 20. Januar 2019, 10:23:54 »

eigentlich raucht es immer bissl, das türl schließt nicht ganz
vermutlich sind manche urahnen ausgestorben weil sie im feuer lagen ;D
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4823
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #789 am: 20. Januar 2019, 12:00:22 »

Thema Gülle,
es gibt große Probleme mit dem Grundwasser durch Eintrag von Nitrat, dasselbe bei Oberflächenwasser, Flüssen,
eine Folge der Massentierhaltung. Das muß sich ändern.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11270
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Landwirtschaft Dein unbekannter Nachbar.
« Antwort #790 am: 20. Januar 2019, 12:25:05 »

Aus Gülle lässt sich ganz gut Strom herstellen. Rentiert sich sicher nur auf größeren Höfen, auf denen genug anfällt bzw. die Gülle, die nicht gebraucht wird, muss eben statt auf den Acker in eine solche Anlage gebracht werden.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot
Seiten: 1 ... 51 52 [53]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de