Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. August 2019, 17:32:20
Erweiterte Suche  
News: Ist halt ein tolles Forum mit vielen wunderbaren Menschen!  :D :-* ;)  (cornishsnow)

Neuigkeiten:

|26|2|Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 19 20 [21] 22 23 24   nach unten

Autor Thema: rote Johannisbeere  (Gelesen 27612 mal)

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #300 am: 10. Mai 2019, 04:09:51 »

Wie der Apfel vom Baum, so muss hier die Beere vom Strauch gefallen sein. Hier auf dem Bild kann man links die "Mutter" sehen, rechtsunten das Kind, der Sämling. Hier kann man auch relativ gut die starke Differenz der Blattgröße der beiden Pflanzen sehen.

Interessant ist, und das möchte ich hier unterstreichen, das Alpenjohannisbeeren zweihäusig sind und das die "Mutter" des Sämlings eine männliche Pflanze ist. Bisher habe ich eine oder zwei Beeren an dieser Pflanze gesehen. Ein Beispiel für Fruchtbildung an einer männlichen Pflanze.

Man könnte also auch sagen, der Sämling hat zwei Väter  ;D
Richtig modern und freigeistig.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #301 am: 10. Mai 2019, 19:30:16 »

Nach den letzten Spätfrösten, kann ich etwas zu vier Sorten sagen, die unter ähnlichen Bedingungen den Frösten ausgesetzt worden sind. Mit -2°C verlief es recht günstig. Daneben habe ich die Vermutung, dass jeuer durch die letzte Bewitterung, sowie den Sommer 18, die Blüte, je nach Sorte, versetzt aufblüht.

Vergleichen will ich hier Jonkheer van tets, Weiße Versailles, Witte Parel und Rose de Champagne.

Vorab, Blatt- oder Triebschäden gab es keine.

Fangen wir mit Jonkheer van Tets an. Sie scheint die empfindlichste Sorte zu sein. Sowohl Blüte, als auch Beerenansatz erlitten recht hohen Schaden. Erst bei dichteren Beständen überlebt ein gewisser Teil im inneren des Bestands.

Hier im Bild die Jomkheer van Tets mit ihrem recht hohem Schaden.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #302 am: 10. Mai 2019, 19:35:00 »

Deutlich besser kam die Weiße Versailles durch. Blüten erlitten weniger Schäden und auch wesenlich mehr Beerenansätze haben den Frost überlebt.

Hier im Bild die weiße Versailles.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #303 am: 10. Mai 2019, 19:39:09 »

Ein Zwischending bildet die Rose de Champagner. Blüten kamen relativ gut durch. Aber bei schon wachsenden Fruchtknöten geht die Frostfestigkeit herunter. Im Durchschnitt kann man aber mehr lebende Beeren finden.

Hier im Bild die Rose de Champagner.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #304 am: 10. Mai 2019, 19:46:11 »

Am frostfestesten schein die Witte Parel zu sein. Sie blüht heuer bei mir später als andere Sorten, weshalb an meiner Pflanze recht wenige Beerenansätze vorhanden sind. Dennoch sind sie wenigen Beerenansätze gut durchgekommen. An den Blüten dindet man auch nur recht wenige Schäden.

Hier im Bild, die Witte Parel, auch White Pearl genannt. (Einfach vom Niederländischen in's Englische übersetzt)
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 436
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #305 am: 11. Mai 2019, 10:28:15 »

Es verspricht hier wieder ein gutes Jahr für rote Johannisbeeren zu werden.

Jonkheer van tets
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 436
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #306 am: 11. Mai 2019, 10:28:54 »

Haronia
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #307 am: 11. Mai 2019, 10:59:32 »

Ich glaube deine J.v.T. ist keine. Ich meine die Trauben sind zu Lang.
Es tut dem Ganzen dennoch kein Abbruch.
Schön  :D

Bild von Jonheer van Tets aus der Ribesco-Datenbank
http://www.ribes-rubus.gf.vu.lt/photo/10514.jpg
« Letzte Änderung: 11. Mai 2019, 11:36:55 von Rib-Huftier »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Flora1957

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 436
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #308 am: 11. Mai 2019, 11:58:08 »

Mag sein. J.v.T. stand auf dem Schild - auf alle Fälle lecker :)
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #309 am: 11. Mai 2019, 12:34:44 »

Ja, passiert, ich habe auch so eine. Und meine Rovada ist wohlmöglich auch keine.  :)
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #310 am: 17. Mai 2019, 22:10:12 »

Hier die Johannisbeere, die auch am wachsenden Trieb Blüten bildet, in der Vollblüte. Oben, die neuen Blätter, waren der Grund, warum ich die Pflanze überhaupt behielt.


Hier Rot3 in Szene gesetzt.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10980
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #311 am: 17. Mai 2019, 22:11:47 »

Toll sieht die aus im Licht der Sonne  :D
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #312 am: 18. Mai 2019, 12:05:53 »

Dieser kleine Sämling, den ich letztes Jahr mit vier weiteren Sämlingen in diesen Topf überführte, hat den Winter knapp überlebt. Von den fünf Sämlingen, gingen drei ein. Als Größenvergleich habe ich einen Samen von einem Löwenzahn daneben gelegt. Bild wurde gestern aufgenommen.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #313 am: 18. Mai 2019, 12:12:04 »

Hier wächst wohlmöglich die vorerst letzte Generation der rotblättrigen heran. Der Mutterbusch hat den letzten Sommer nur zur Hälfte überlebt. Dabei starb wohlmöglich auch jener Bereich ab, der diese Sämlinge bilden konnte.

Mit ein bisschen Glück, hat ein abgemooster Ast, den ich von der Mutterpflanze nahm, die selbe Abnormität in sich.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3393
Re: rote Johannisbeere
« Antwort #314 am: 23. Mai 2019, 14:48:03 »

Hier der Traubenstatus der Traube aus Antwort 288.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel
Seiten: 1 ... 19 20 [21] 22 23 24   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de