Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.  (Wilhelm Busch)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Juni 2024, 03:33:15
Erweiterte Suche  
News: Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.  (Wilhelm Busch)

Neuigkeiten:

|12|5|Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist. (Johann Wolfgang von Goethe)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Rosmarin auf Balkon  (Gelesen 413 mal)

Henriette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4627
Rosmarin auf Balkon
« am: 16. April 2024, 11:41:40 »

Vor 3 oder 4 Jahren habe ich in den ganz normalen Blumenkasten einen Rosmarin gesetzt. Ein Stämmchen, ca.25 bis 30 cm hoch.  Er ist ganz gut gewachsen, leider ohne Blüten.
In diesem Frühjahr ist er sehr trocken geworden. Ich habe dann einige Zweige abgeschnitten. Die Zweige sind innen grün, also nicht vertrocknet.

Kann ich das Teil noch retten? sonst muß ich einen neuen kaufen.

Hat jemand eine Idee?
Gespeichert

Apfelbaeuerin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4386
  • Bayern, Winterhärtezone 6b
Re: Rosmarin auf Balkon
« Antwort #1 am: 16. April 2024, 11:47:18 »

Gießen und abwarten. So lange die Zweige innen noch grün sind, lebt er noch.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin


Zerreiß deine Pläne. Sei klug und halte dich an Wunder.
Sie sind lang schon verzeichnet im großen Plan.
Jage die Ängste fort und die Angst vor den Ängsten.

Mascha Kaléko
"Rezept", aus: Die paar leuchtenden Jahre

Henriette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4627
Re: Rosmarin auf Balkon
« Antwort #2 am: 16. April 2024, 12:02:02 »

Das hoffe ich. Vielleicht 3 oder 4 Körnchen Blaukorn.
Gespeichert

Microcitrus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1079
Re: Rosmarin auf Balkon
« Antwort #3 am: 17. April 2024, 13:32:06 »

Rosmarin wie Buchskugeln in Töpfen vertrocknet im Winter (d.h. er "erfriert" nicht immer), weil warme Wintersonne die Blattverdunstung ankurbelt, gefrorener Boden oder zu kalter Boden kein Wasser nachliefert. Zuviel Giessen oder Staunässe können aber auch Wurzeln zum Absterben bringen. 
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de