Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. April 2024, 03:57:13
Erweiterte Suche  
News: Honig kommt grundsätzlich aus Massentierhaltung und ist daher abzulehnen. (staudo)

Neuigkeiten:

|28|2|“Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!” (Voltaire)

Seiten: 1 ... 29 30 [31]   nach unten

Autor Thema: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen  (Gelesen 69580 mal)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5457
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #450 am: 12. April 2024, 10:17:18 »

Meinst du, dass die Lunaria anua als Raupenfutterpflanze benutzt wird?

Ich hatte hier in #110 welche fotografiert direkt im Saum  ;), auch in #119. Na klar kann das funktionieren! Lies doch hier mal quer, damit Du die richtigen Pflanzen für Deine einheimische Ecke finden kannst. Ich habe hier sauren, trockenen Sandboden...
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Konstantina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1594
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #451 am: 12. April 2024, 10:43:27 »

Danke dir :)
Gespeichert

sempervirens

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 791
  • Südwestfalen - 7b, 270 m ü. NN
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #452 am: 12. April 2024, 10:52:09 »

Aurora Falter tanzen hier zahlreich über der Wiese immer ein nettes Schauspiel wenn sie sich paaren, haben hier zahlreiche Futterpflanzen:
- Cardamine pratensis
- Cardamine bulbifera
- Cardamine flexuosa
- Cardamine hirsuta

- Lunaria annua
- Lunnaria redviva
- Hesperis matronalis


diverse "Kressen" und andere Kreuzblütler:
- wie Arabidopsis arenosa Sandschaumkraut , da weiß ich aber nicht ob die Falter rangehen
- Färber-Wau
- Barbarakraut
- Hirtentäschel
- Knoblauchsrauke
- an Kuckuslichtnelke und Disteln gehen sie wohl auch

Kreuzblütler sind auch sehr wichtig für Wildbienen, eine der Pflanzengruppe die wie ich finde weniger im Garten verwendet werden außer:

- Lunaria annua
- Lunnaria redviva
- Hesperis matronalis

mal abgesehen von Gemüsepflanzen oder Gründüngungspflanzen:
- Raps
- Brokkolie
- Wilde Rauke
- wilder Senf und ähnliches

aber selbst die hat nicht jeder
« Letzte Änderung: 12. April 2024, 11:02:06 von sempervirens »
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5457
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #453 am: 12. April 2024, 11:16:01 »

Kreuzblütler sind auch sehr wichtig für Wildbienen, eine der Pflanzengruppe die wie ich finde weniger im Garten verwendet werden außer:

- Lunaria annua
- Lunnaria redviva
- Hesperis matronalis

mal abgesehen von Gemüsepflanzen oder Gründüngungspflanzen:
- Raps
- Brokkolie
- Wilde Rauke
- wilder Senf und ähnliches

aber selbst die hat nicht jeder

Hier unter Brassicaceae gibt's Westrichs Hitliste.

Ich pflanze hier Grünkohl nur für die Bienen an und lasse ihn dann blühen  8).



Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5457
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #454 am: 14. April 2024, 08:50:26 »

Ich hatte am Freitag eine Günsel-Session gemacht ;D. So etwas passiert hier ganz spontan, wenn ich Pflanzen sehe, an denen richtig etwas los ist. Diese Stelle mit Ajuga reptans hat sich ganz spontan mitten in der Wiese gebildet. Vermutlich hat sich meine rotlaubige Gartenform einfach spontan ausgesät. Kann das sein? Jedenfalls kriecht der "Günter Günsel" (so heißt der hier) jetzt entsprechend seines Namens in alle Richtungen weiter. Und das sieht auch schön aus. Die Wildbienen lieben es.




Irgendwann bin ich vor dem Gewusel mit der Kamera auf die Knie gegangen und habe mit der effektivsten Einstellung so flink wie möglich fotografiert. Sofort erkennbar waren mehrere Exemplare von Bombus pascuorum, der Ackerhummel. Das müssten wohl noch alles Königinnen sein, oder? Die sind ja bei der Art nicht so auffallend groß.

     


Dann, auch leicht zu erkennen: Osmia bicornis, mehrere Tiere.

     


Am auffälligsten aber war dieses Tier, was für mich in dem Moment ein Rätsel war. Das Hirn ratterte schon beim Fotografieren auf Hochtouren und ich dachte irgendwie an eine Anthidium-Art? Gibt es eine Frühlingsart davon?? Es mussten jedenfalls ausreichend Fotos her um die Art zu bestimmen, so sind 21 gute Fotos in meinem Album gelndet  :-X.

     

Schon beim Fotografieren der letzten Bilder kam mir dann irgend etwas mit Melecta in den Sinn. Tiere dieser Gattung sind sehr groß, deutlich über 10 mm und haben diese weiß gemusterten Beine, ich hatte Melecta luctuosa schon einmal gesehen. Und da gab es noch eine andere mit braun-beigerem "Fell", nicht so schwarz-weiß. Beim Betrachten der unzähligen Fotos und Vergleich mit wildbienen.de kam ich dann wirklich auf Melecta albifrons  :D. Auch Westrich hat ein Artportrait. Melecta spp. sind Kuckucksbienen, sie sammeln also selbst keinen Pollen, sondern legen ihre Eier in fertige Nistplätze anderer pollensammelnder Bienen, in diesem Falle sind Anthophora-Arten die Wirte, insbesondere Anthophora plumipes. Ja, das kann passen, davon gibt es hier einige.

Und prompt erschien eine Anthophora-Art am Günsel. Ich war eigentlich sicher, dass das Anthophora plumipes ist. Auf den Fotos sah ich dann aber die grünen Augen, die hat z. B. Anthophora quadrimaculata. Ich bin mir nicht sicher, alle Rundpopos waren für mich bisher Plumipes  ::).

 

Zu den Pollennutzern von Ajuga reptans hatte ich ja hier schon geschrieben:

Ajuga reptans ist die nachgewiesene Pollenquelle von 11 Wildbienenarten. Ich glaube in diesem Falle ist den Bienen die Sorte auch egal, sie stehen einfach auf die Lippenblüten. Damit toppt Ajuga reptans ganz klar andere Bodendecker wie Geranium spp.. Auch für Schmetterlinge ist er zumindest als Nektarpflanze einiger Tagfalterarten brauchbar. Eine Art die also unbedingt pflanzenswert ist.








Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11398
Re: Sonniger Gehölzsaum aus Wildpflanzen
« Antwort #455 am: 14. April 2024, 15:49:09 »

Ich habe seit vielen Jahren 2 Sorten vom dunklen: Elmblut und Catlins Giant. Da hat sich nie was grünes ausgesät. Dunkelgrün sehen manche Blätter aus, wenn sie stark beschattet waren. Ich liebe die beiden und versuche sie überall reinzuquetschen. Hier blüht er jetzt zusammen mit Vergissmeinnicht. Das ist ein Gewimmel allerorten, dass es Spaß macht zuzuschauen. Nur fotografiert kriege ich das nicht.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora
Seiten: 1 ... 29 30 [31]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de