Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: für "Vernunft" sind gärtner meist eher nicht so bekannt, kann das sein???  (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. November 2017, 14:48:55
Erweiterte Suche  
News: für "Vernunft" sind gärtner meist eher nicht so bekannt, kann das sein???  (rorobonn)

Neuigkeiten:

|30|5|Wenn im Mai die Bienen schwärmen, sollte man vor Freude lärmen

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Aesculus pavia 'Koehnei'  (Gelesen 3581 mal)

pinat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Aesculus pavia 'Koehnei'
« am: 28. November 2008, 16:04:17 »

Hallo,

ich habe Aesculus pavia 'Koehnei' in einem Gartencenter gesehen.
Wer hat Erfahrungen mit diesem Gehölz? Wie schnell wächst es und wie sieht es mit der Winterhärte aus?
Das Exemplar im GC ist offensichtlich veredelt, welche Unterlage wird hierfür verwendet?

Gespeichert
Viele Grüße
pinat

bristlecone

  • Gast
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #1 am: 28. November 2008, 17:37:41 »

Mit eigenen Erfahrungen kann ich nicht dienen, vielleicht meldet sich da noch jemand (Franklinia vielleicht?).

Laut Bärtels "Enzyklopädie der Gartengehölze" ist 'Koehnei' eine Zwergform, die meist hochstämmig veredelt wird. Von daher würde ich erstmal davon ausgehen, dass sie nicht viel höher wird, als sie jetzt ist.
Veredelt wird laut "Krüssmanns Gehölzvermehrung" meist auf A. x pavia oder A. hippocastanum. Besser geeignet für A.-pavia-Sorten (schwächere Wulstbildung an der Veredelungsstelle) sollen A. flava und A. glabra sein, die aber mangels Verfügbarkeit kaum verwendet werden.
« Letzte Änderung: 28. November 2008, 17:37:54 von bristlecone »
Gespeichert

MD9

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 612
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #2 am: 28. November 2008, 17:54:45 »

Hallo,

ich habe vor 6 oder 7 Jahren denselben erstanden, war damals etwa 40 cm hoch. Jetzt ist er Gut 1 Meter hoch und auch breit. Habe hier im Norden noch keine Probleme mit der Winterhärte gehabt, obwohl wir vor einigen Jahren mal im März noch zwei Nächte nacheinander 12 - 14 Grad minus hatten. Nicht ein schrumpeliges Blatt.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Ostfriesland
                    Heinz

pinat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #3 am: 29. November 2008, 10:46:08 »

Danke für Eure schnellen Antworten!
'Koehnei' scheint also relativ langsam zu wachsen.
@MD9: Hast Du vielleicht ein Foto von Deiner Pflanze?
Gespeichert
Viele Grüße
pinat

MD9

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 612
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #4 am: 30. November 2008, 11:52:06 »

Hallo pinat,

hab mir extra jetzt ein webalbum angeschafft damit ich mein Bäumchen zeigen kann.
Hier ist der link
http://picasaweb.google.com/JuttasStauden/UnserePflanzen#5274375828956706386

Hoffe es geht.

VG: Heinz
Gespeichert
Schöne Grüße aus Ostfriesland
                    Heinz

pinat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #5 am: 30. November 2008, 18:29:28 »

Vielen Dank, Heinz!
Gefällt mir sehr gut - auch die anderen Pflanzen Deines Albums.
Nach deinem Foto bin ich schwer am Überlegen, ob ich nicht demnächst nochmal in dieses Gartencenter muss.
« Letzte Änderung: 30. November 2008, 18:30:05 von pinat »
Gespeichert
Viele Grüße
pinat

Franklinia

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
  • Es geht immer besser
    • Baumschule Wilken
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #6 am: 01. Dezember 2008, 21:47:23 »

Ja, Bristlecone, die Aussagen sind schon richtig, Kollegen und ich veredlen sie auf A. hipp. und das hat sich auch bewährt. Der Verträglichkeit ist gut und die Veredlungsstellen sind nur mäßig ''knubbelig''.
Gelegentlich ''firmiert'' sie auch unter A. p. Atrosang. Nana
Gruß, Franklinia
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2008, 21:47:54 von Franklinia »
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11315
    • hydrangeas_garden
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #7 am: 01. Dezember 2008, 22:08:05 »

Ich habe Aesculus pavia Koehnei bislang nur als Stammveredelung auf 80cm Stamm gesehen. Da ich nicht noch ein Zierstämmchen in meinem Garten unterbringen konnte, habe ich schweren Herzens nur eine Frucht im Garten verbuddelt.

Keimen die bei uns?
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung!

MD9

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 612
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #8 am: 02. Dezember 2008, 06:56:54 »

Ja, die keimen bei uns, hatte selbst schon welche. Habe sie aber nicht durch den Winter bekommen, weil ich nicht damit gerechnet hatte das die blöden noch im Herbst aus der Erde guckten. Als ich es gesehen hab waren die Spitzen schon ab gefroren.

VG. Heinz
Gespeichert
Schöne Grüße aus Ostfriesland
                    Heinz

sarastro

  • Gast
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #9 am: 02. Dezember 2008, 07:51:40 »

Meine ist 9 Jahre alt und hat die Größe von 100 x 100 cm. Ist also ein mittelgroßer Bonsai.
Gespeichert

Franklinia

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
  • Es geht immer besser
    • Baumschule Wilken
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #10 am: 03. Dezember 2008, 19:49:28 »

Hallo Troll, sie gibt es auch als Handveredlung. Gruß, Franklinia
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11315
    • hydrangeas_garden
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #11 am: 03. Dezember 2008, 21:29:37 »

Danke für den Hinweis Franklinia. Ich könnte sie sicherlich bei Euch bekommen.

Leider muß ich noch Platz für etliche neue Hortensien-Sorten in meinem Garten finden bzw. schaffen.

Da wird wohl kein Platz für die hübsche 'Koehnei' bleiben.

Gruß

troll
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung!

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17054
  • Brandenburg|7a|187m
    • offene Gärten
Re:Aesculus pavia 'Koehnei'
« Antwort #12 am: 24. August 2014, 15:55:53 »

Veredelt wird laut "Krüssmanns Gehölzvermehrung" meist auf A. x pavia oder A. hippocastanum. Besser geeignet für A.-pavia-Sorten (schwächere Wulstbildung an der Veredelungsstelle) sollen A. flava und A. glabra sein, die aber mangels Verfügbarkeit kaum verwendet werden.


Weiß jemand Genaueres? Meine A. koehnei hat leider das Umsetzen im letzten Herbst nicht verkraftet. Heute habe ich sie gerodet und an den dickeren Wurzeln finden sich überall ganz frische, noch kurze Austriebe, teilweise wulstig. Ich nehme an, die Unterlage will nun durchtreiben und überlege, ob es sich lohnt, den Wurzelballen nochmal in die Erde zu bringen.
Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de