Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2022, 06:48:00
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|29|10|Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln; erstens durch Nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste. (Konfuzius)

Anzeige Spürck
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Geöltes Holz lackieren  (Gelesen 500 mal)

Aspidistra

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 362
  • Oberbayern, 6b, 470m ü. NN
Geöltes Holz lackieren
« am: 06. Februar 2022, 18:21:37 »

Wir haben eine alte Küchenblende (an der Wand hinter Waschbecken und Herd) aus Holz abgeschliffen und mit Klarlack (lösungsmittelbasis) gestrichen.
Dann ein 2. Mal angeschliffen und aus Versehen mit Arbeitsplattenöl "lackiert".  :P
Ich hab dann alles so gut es geht abgewischt.
Kann man dann nochmal mit Klarlack drüberstreichen? Was machen wir am besten? ???
« Letzte Änderung: 06. Februar 2022, 18:28:13 von Aspidistra »
Gespeichert
Beeren sind die Poesie eines Gartens.

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 34571
    • mein Park
Re: Geöltes Holz lackieren
« Antwort #1 am: 06. Februar 2022, 18:39:28 »

Das Öl sollte restlos weg. Sehr gut lässt sich Öl mit Bremsenreiniger (gibt es in Tankstelle und Baumarkt in Spraydosen) entfernen.
« Letzte Änderung: 06. Februar 2022, 18:48:07 von Staudo »
Gespeichert
Rasen macht Männer glücklich. Die einen brauchen dazu einen Porsche, den anderen reicht ein Mäher.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16975
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Geöltes Holz lackieren
« Antwort #2 am: 06. Februar 2022, 18:44:03 »

Der Klarlack hat trotz Anschleifen einen Film gebildet, der verhindert haben dürfte, dass das Öl ins Holz einziehen konnte, die Aufgabe dürfte nun sein, das Öl komplett davon wieder runter zu kriegen.
Ich würde als ersten Versuch es mit nem gut fettlösenden Spülmittel “abwaschen”, dann vielleicht noch ne zweite Runde mit einem nicht zu aggressiven Lösungsmittel wie Alkohol?
Und dann erstmal an einer Stelle mit Klarlack probieren.

Als letztes Mittel bliebe alles wieder Abbeizen.
« Letzte Änderung: 06. Februar 2022, 22:09:24 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6395
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Geöltes Holz lackieren
« Antwort #3 am: 06. Februar 2022, 21:39:50 »

Salü Aspidistra

Hat mal die gleiche Fragestellung: Kann ich, mal Geöltes Holz wieder lackieren und wie mache ich das.

Es geht fast alles.
Jedoch:
A) Der Aufwand ist grösser als es erscheint.
B) Exaktes Arbeiten im Ablauf/Vorgehen ist "Pflicht"
C) Nicht mehr alle Lacke sind dafür tauglich.

Mein Schreiner des Vertrauens hat mir das vor Jahren ungefähr wie folgt erklärt.
Egal was empfohlen, gelesen oder in Tutorials dargestellt wird, es bleibt immer Oel drin. Ausser es wird genug Holzdicke *abgetragen.
Es sprach da nicht von abschleifen, denn das Oel verklebt, zack, das Schleifpapier. Es sprach da von etwas *abhobeln und dann schleifen.
Idealerweise ist Das verwendete Ol oder Die verwendete Oelart bekannt.
Es sind nur noch gewiss Lacke die in Frage kommen für ein gutes Ergebnis, beim einhalten der obigen Punkte.
Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass sich Fleckenzonen bilden. Wenn "Glück" gleich sofort, dann kann ich gleich nach korrigieren. Wenn Pech mit der Zeit durch chemische Reaktionen.
Es sei also machbar ob es jedoch sinnvoll ist bzw. muss das denn sein, ist eine andere Frage.

-> Ich bin beim geölten geblieben.

Siehe Dipl.-Restaurator
Kaum Erfolge
Wie Götz schon schrieb, müßte man den Tisch insgesamt längere Zeit baden, um die eingebrachten Öle anzulösen, herauszuwaschen - oder tiefer ins Holz eindrigen zu lassen. - viel zu teuer.
... ...
Alle oberflächlichen Reinigungen werden nur einen Teilerfolg bringen und eventuell fleckig erscheinen. Aceton ist schon genannt. Das wäre jedoch alles eine Schinderei, will man großflächig etwas herauswaschen / fachwerk.de


Siehe WinfriedM
So richtig wirst du das Öl nicht aus der Platte bekommen, höchstens ansatzweise. Eine Notwendigkeit sehe ich aber auch nicht. Du kannst ja mit deinem Öl jetzt einfach nachölen.
Wenn das ein ausgehärtetes Öl ist, was da jetzt eingezogen ist, müsste es ja gelöst werden, was wohl nur mit starken Laugen (Natronlauge) klappen wird. Bref und Backofenspray wird vermutlich auch was in die Richtung enthalten.
Wenn du sehr lange schruppst, bekommst du die Oberfläche natürlich auch mit Spüli ausgewaschen. / woodworker.de


In einem Fachbetreib sich beraten lasen und dort das Produkt kaufen.
Auf jeden Fall Gutes gelingen, egal welche Oberflächenbehandlung.

Grüsse Natternkopf

Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Aspidistra

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 362
  • Oberbayern, 6b, 470m ü. NN
Re: Geöltes Holz lackieren
« Antwort #4 am: 07. Februar 2022, 11:30:42 »

Ich glaube ich lass es so, bevor ich es noch verschlimmbessern. ::)
Gespeichert
Beeren sind die Poesie eines Gartens.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16975
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Geöltes Holz lackieren
« Antwort #5 am: 07. Februar 2022, 11:47:33 »

Mit Spüli abwaschen und dann an einer kleinen Stelle mit Klarlack probieren wär ja kein großer Akt.
Wenn der Klarlack dann noch “perlt”, sich nicht gleichmäßig verstreichen lässt, kann man es immer noch so lassen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, wo ich lerne - unterm Goldfrosch-Bild den Globus anklicken! ;-)

unguis-cati et candelabrum

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11203
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Geöltes Holz lackieren
« Antwort #6 am: 07. Februar 2022, 12:13:13 »

Ich denke auch, dass das klappt. Wenn die erste - Klarlack - Schicht dicht genug war, ist nichts ins Holz eingezogen und man bekommt das Öl gut runtergewaschen.
Mach es einfach so wie Gartenplaner empfiehlt. Das ist wenig Aufwand und Du siehst schnell, ob es was wird oder nicht.
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11203
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Geöltes Holz lackieren
« Antwort #7 am: 08. Februar 2022, 12:27:23 »

Um das Öl komplett und tiefporig runterzukriegen fiel mir noch eine weitere Methode ein. Ist spaßig (wenn man zuguckt :D), aber den ganzen Aufwand unter Aufwendung von viel viel klarem Wasser willst Du Dir ganz sicher nicht antun ;D.
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de