Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. August 2019, 07:46:12
Erweiterte Suche  
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|31|5|immer nur Ostsee und Horizont ist auch nix. (Gänselieschen)

Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 43   nach unten

Autor Thema: Thread über Weiden (Salix)  (Gelesen 55683 mal)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24540
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #45 am: 13. März 2013, 21:10:49 »

Oha, das ist ja ein nettes Werkzeug. :o
Gespeichert
cave cellam!

Nicht jeder Witz gelingt.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3187
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #46 am: 13. März 2013, 21:14:45 »

Jetzt ist die beste Zeit für Steckhölzer.

Zu meinem Erstaunen haben einige Äste der Salweide in der Vase (sie ragten durch Nachbars Zaun, natürlich würde ich nie niemals den Bienen die Kätzchen klauen ;D ) Wurzeln getrieben. Salix caprea lässt sich im Gegensatz zu fast allen anderen Arten und Sorten so gut wie nicht über Steckhölzer vermehren, daher auch Samen und Veredlungsvermehrung in den Baumschulen.

Ich bin schon mit der Schere auf dem Wege zu den orangetriebigen Weiden am Radweg, das ist genau die Farbe, die zu meinem Pflaster und der blauen Fassade passt- Komplementärfarbe ;) . Nur der Boden sollte tauen, heute abend minus 14 C° - brr.
« Letzte Änderung: 13. März 2013, 21:16:11 von Chica »
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12698
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #47 am: 14. März 2013, 10:34:35 »

Es kann sich für Weidenliebhaber lohnen, mit offenen Augen durch die Gegend zu laufen und fahren. Mitunter sieht man am Wegesrand Weiden mit leuchtenden Rinden. Schere nicht vergessen. Jetzt ist die beste Zeit für Steckhölzer.

Hm, im aufgelassenen Eisenerztagebau im Nachbarort habe ich eine Weide entdeckt, die noch röter ist, als meine Sorte - allerdings habe ich den Verdacht, dass die nur strauchförmig wächst, und ich brauche ja eine baumförmige, um eine Kopfweide draus machen zu können.
Sie ist zwar, da am Wegesrand, auch schon gekappt worden, aber auch die Neutriebe scheinen mir nicht so himmelaufstrebend.....
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2012
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #48 am: 14. März 2013, 12:06:24 »

Zu meinem Erstaunen haben einige Äste der Salweide in der Vase (sie ragten durch Nachbars Zaun, natürlich würde ich nie niemals den Bienen die Kätzchen klauen ;D ) Wurzeln getrieben. Salix caprea lässt sich im Gegensatz zu fast allen anderen Arten und Sorten so gut wie nicht über Steckhölzer vermehren, daher auch Samen und Veredlungsvermehrung in den Baumschulen.

Naja, so ganz stimmt das nicht.
Es funktioniert schon. Zumindest bei der 'Silberglanz' und bei meinen zwei Versuchen mit dieser Sorte.
Allerdings war die Wurzelbildung (direkt in Erdbeet gesteckt), lang nicht so intensiv wie bei den anderen (schmalblättrigen) Weiden und es waren immer auch ein Teil der Steckhölzer ausgefallen.
Veredelung führt hier für die Profis halt eher zum Ziel und die Pflanzen stehen dann auch meist besser da.

Die allgemeine Aussage war hier im Forum auch schon zu lesen :
Schmalblättrigen Weiden bewurzeln gut, die rundblättrigen meist schlecht.

@Gartenplaner,
Das Rot kommt sicher vom Eisen (Rost) ;D
Oder sie steht halt einfach sonnenexponierter.
Wenn es viele Neutriebe sind, stehen sich diese vielleicht nur gegenseitig im Weg?
Versuch macht kluch.
Ich denke schon das klappen könnte.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32083
    • mein Park
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #49 am: 14. März 2013, 12:09:12 »

Oder sie steht halt einfach sonnenexponierter.

Es gibt auch intensiv orangerote Weiden. Marygold zeigte neulich ein Bild. Nicht jede Weide wächst baumförmig. Aber einen Kopf auf 1,50 Meter Höhe müsste mach auch bei vielen strauchförmigen Typen hinbekommen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5141
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #50 am: 14. März 2013, 12:27:43 »

Welche Weiden mit interessanter Färbung wachsen strauchförmig? Und wenn ja, wie gross wird dieser Strauch dann?
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12698
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #51 am: 14. März 2013, 12:36:47 »

...Das Rot kommt sicher vom Eisen (Rost) ;D
Oder sie steht halt einfach sonnenexponierter....

*lach*
Der Boden ist rostrot - Minette, wie das bei uns genannt wurde :)
Alle Weiden mit bunten Rinden färben am besten in der Sonne und an Jungtrieben.
Dieses Exemplar steht in steinigem Boden, wurde wohl vor 4-5 Jahren mal auf den Stock gesetzt und ist jetzt knapp 2-3m hoch, die letztjährigen Triebe, allerdings auch noch die 2 Jahre alten Triebe sind rot.
Macht insgesamt eher einen buschigen Eindruck - vielleicht aber auch wegen dem mageren Boden.
Neugepflanzte Kopfweiden vorm Dorf am Bach machen nach dem Köpfen 1,5-2m lange Neutriebe, deswegen wunderte ich mich bei der roten - das sah nicht so durchzugsstark aus.

Und ich möchte den "Kopf" bei meinen auf 2,5m oder vielleicht noch ein bisschen höher haben - sie sollen als rote Wuschel im Winter aus der Eibenhecke, die ich mit 2m Höhe sehe, herausschauen.
Ich glaube, für die Gestaltung bleibe ich bei der Sorte von Eggert, aber den Trieb, den ich von der andern zum Farbenvergleich abgebrochen habe, steht jetzt mal im Wasser ;)
« Letzte Änderung: 14. März 2013, 12:38:07 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

pumpot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4147
  • Bald nur noch zwei Gärten. 6b/7a b. DD und 7b b. L
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #52 am: 14. März 2013, 12:38:17 »

Welche Weiden mit interessanter Färbung wachsen strauchförmig? Und wenn ja, wie gross wird dieser Strauch dann?

Zum Beispiel bleibt Salix irrorata überschaubar. Hat grau bereifte Triebe. Sollte allerdings auch aller zwei Jahre runtergeschnitten werden. Ansonste schafft die auch ausgewachsen ihre 5 Meter.
Oder die ganzen anderen färbenden Weiden. Jährlich bodennah abgeschnitten schaffen die auch nur max. 2 Meter.
Gespeichert
plantaholic

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5141
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #53 am: 14. März 2013, 12:57:17 »


Oder die ganzen anderen färbenden Weiden. Jährlich bodennah abgeschnitten schaffen die auch nur max. 2 Meter.

Damit hast Du mir vllt. eine neue Spielwiese eröffnet ;D

Was, wenn man Weiden auch zwischen Blühsträucher (Weigelie, Kolkwitzie etc) pflanzt, also Weide - Blühstrauch - Weide? Ich kanns mir grad nicht vorstellen, was meint Ihr? Kann das gut aussehen?
« Letzte Änderung: 14. März 2013, 12:59:45 von Martina777 »
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12698
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #54 am: 14. März 2013, 13:11:08 »

In einer freiwachsenden Blütenhecke kann ich mir das gut vorstellen :D
Allerdings muss man sich vor Augen halten, dass die Farbwirkung der Zweige NUR im Winter gegeben ist.
Ansonsten hat man eben grüne Sträucher zwischen den blühenden Sträuchern.
Wobei manche Weiden schön silbrige Blätter oder sehr schmale Blätter haben, was auch im Sommer einen Effekt macht.
Und man sollte sie so pflanzen, dass man fürs auf den Stock setzen gut dran kommt ;)

Und Weiden wachsen sehr schnell - könnten also langsamwachsende Blütengehölze be- bis verdrängen, entweder muss man ihnen mehr Platz einräumen oder mit ebenso wüchsigen Nachbarn vergesellschaften
« Letzte Änderung: 14. März 2013, 13:27:54 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5141
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #55 am: 14. März 2013, 13:36:00 »

Naja gut, ich müsste mit der Schere öfters hinterher sein, damit ich sie auf eine 2x2 Meter-Pflanze beschränke, das ist klar. Andererseits, wenn ich neu pflanze (ja, es soll eine freistehende Blütenhecke werden) hätte ich den Vorteil, dass die Weide schnell mal Optik schafft.

Mir fiel die Idee ein, weil: Erstens ist eine Blütenhecke eh ein bisschen kitschanfällig. Die meisten Blütenfarben sind rosa und weiss, und wenn viel gleichzeitig blüht, ist das schon etwas "süßlich". Die grünen Weiden dazwischen könnten den Blühern gut tun. Zweitens hätte ich im Winter einen spannenden Auftritt der Weiden, wenn ich gelbe, organge, rote Sorten wähle ... im Frühjahr könnte dann Salix melanostachys Eindruck schinden - so wirds nie langweilig.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12698
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #56 am: 14. März 2013, 13:56:18 »

Das Grün oder Silber des Laubs der Weiden als "Puffer" zwischen den Blütenfarben - das klingt gut!

Alternativ könntest du noch Cornus alba "Sibirica" oder eine der andern Farbigen-Rinden-Cornus einstreuen - oder eine der weißbuntblätterigen Sorten, die auch farbige Rinde haben - wenn das nicht schon wieder zu kitschig ist ;)
Cornus kann man auch gut auf den Stock setzen.

Wenn du eine google-Bildersuche nach "Anglesey Abbey winter garden" machst, siehst du zwar Pflanzungen aus fast ausschliesslich winterbunten Rinden - aber da kann man sich auch eine gute Vorstellung machen, wie eingestreute Rindenfärber aussehen können.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Martina777

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5141
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #57 am: 14. März 2013, 14:32:04 »

Cornus wird bei mir demnächst entfernt, ich hätte sogar welche. Ich möchte langfristig von diesen Ausläufermonstern wegkommen, obwohl der rote Neuaustrieb jetzt im Winter wunderschön aussieht.

Es wird meine Grundstücksgrenze, insofern will ich es hüsch + adrett :o :o ;D , nein, Scherz beiseite, ich pflanze sowas schon zum 2. Mal und weiss nun, worauf ich verzichten kann: Ausläufertreibende Gehölze.

Dazwischen soll (für die Sommerfarbe) auch dunkellaubiges, wie etwa Berberitze oder Blasenspiere 'Diabolo' - das heisst, ich muss in allen Jahreszeiten alles aufeinander abstimmen ;)

Selber kenne ich die Rosmarinweide, die kann ich (mit Schnitt) sehr gut einschätzen, sie würde gut in die Gestaltung passen, allerdings für die Aufgabe "silberlaubig", die Rindenfärbung ist meiner Erinnerung nach unspektakulär.
« Letzte Änderung: 14. März 2013, 14:36:16 von Martina777 »
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 32083
    • mein Park
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #58 am: 14. März 2013, 16:20:58 »

Und ich möchte den "Kopf" bei meinen auf 2,5m oder vielleicht noch ein bisschen höher haben


Das würde ich mir überlegen. Das Köpfen der Weiden wird von Jahr zu Jahr anstrengender und mit der Säge in 3 Metern Höhe zu arbeiten, macht nur begrenzt Freude. Ich habe meine Kopfweiden irgendwann einmal auf weniger als 2 Meter Stammhöhe abgesägt. Der Kopf wächst mit der Zeit ohnehin in die Höhe.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12698
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #59 am: 14. März 2013, 17:40:34 »

Das würde ich mir überlegen. Das Köpfen der Weiden wird von Jahr zu Jahr anstrengender und mit der Säge in 3 Metern Höhe zu arbeiten, macht nur begrenzt Freude. Ich habe meine Kopfweiden irgendwann einmal auf weniger als 2 Meter Stammhöhe abgesägt. Der Kopf wächst mit der Zeit ohnehin in die Höhe.

Sehr weiser Einwand - daran hatte ich noch nicht gedacht, vor allem, weil ich gar nicht auf Leitern jonglieren kann :-\ .......aber gestalterisch gehts nicht anders, die Wuschel dürfen nicht auf der Eibenhecke aufsitzen und die Eibenhecke möchte ich schon so hoch haben, damit sie den Raum gut definiert, vor allem im Sommer, wenn die Wiese daneben schon über 1m hoch ist.

Zur Not muss ich delegieren und den Schnitt machen lassen alle 2 Jahre.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 43   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de