Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Juli 2020, 20:34:45
Erweiterte Suche  
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)

Neuigkeiten:

|1|1|Auf ein Neues! :D

Seiten: 1 ... 42 43 [44]   nach unten

Autor Thema: Thread über Weiden (Salix)  (Gelesen 62994 mal)

Nova Liz

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14334
Re: Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #645 am: 07. November 2019, 19:27:09 »

Staudo meint, wenn man Weiden umbringen will,  solle man sie im Herbst schneiden.  8)
Dann habe ich es Sonntag mit einer Korkenzieherweide ja richtig gemacht. 8)
Gespeichert

APO1

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2554
    • Unser Garten
Re: Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #646 am: 13. Februar 2020, 20:48:12 »

Ich habe diesmal nichts geschnitten bei unserer Salix myrsinifolia
Schwarzes Weidenkätzchen (Salix gracilistyla var. melanostachys syn. Salix melanostachys)
Ich denke so hatte ich sie bekommen.
« Letzte Änderung: 13. Februar 2020, 21:08:06 von APO1 »
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

APO1

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2554
    • Unser Garten
Re: Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #647 am: 13. Februar 2020, 20:49:05 »

Vor ein paar Tagen kurz ein wenig Schnee
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2793
  • Brandenburg I 7a I 187 m
    • Offene Gärten im Hohen Fläming
Re: Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #648 am: 13. Februar 2020, 20:58:54 »

Ich habe diesmal nichts geschnitten bei unserer Salix myrsinifolia

Salix gracilistyla 'Melanostachys' ;) Ich habe von meiner vor ein paar Tagen noch ein paar der nur noch wenigen vitalel Zweige geschnitten. Wirklich langlebig scheinen sie nicht.
Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26159
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #649 am: 13. Februar 2020, 21:17:03 »

Meine steht sehr vernachlässigt. Ich wollte sie schon lange an eine Stelle pflanzen, wo ich sie besser betüddeln kann.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

Antida

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 230
  • Oberpfalz/Bayern, Nähe Donau, Klimazone 7a
Re: Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #650 am: 02. Mai 2020, 22:59:32 »

Meine Mutter möchte in eine Ecke ihres Vorgartens, ca. 5x4 m,  einen Strauch. Der Standort ist sonnig, trocken, Hochwasserlage (Regensburg, nur eine Straße zwischen Garten und Donau). Nachdem ich im Frühjahr gesehen habe, wieviele Bienen in dem Gärtchen an Veilchen und Taubnesseln unterwegs waren (mehr als bei mir auf dem Land mit ähnlichem Nahrungsangebot), würde mir eine Salix caprea gefallen. Aber ich fürchte, die wird zu hoch und ausladend; der leichte, trockene Boden ist auch nicht ideal.
Könnt Ihr mir eine Weide empfehlen, die kleiner bleibt und ähnlich wertvoll für Insekten ist? Oder ist an diesem Standort eine Weide eine Schnapsidee?

VG, Antida
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14140
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #651 am: 02. Mai 2020, 23:41:37 »

Eigentlich wär die Salweide zumindest für die Bodenbedingungen gerade gut geeignet, ist sie doch nicht so stark auf nasse Lagen wie andere Weidenarten angewiesen.
Die Salweide wird aber wirklich ein wuchtiger Großstrauch bis Baum und mir scheint, zumindest hab ich das schon ab und an gelesen, dass sie wiederum nicht so schnittverträglich ist wie die Weiden für nasse Lagen.
Bei meinen Großeltern wuchs eine große Salweide in einem Grundstücksstreifen, wo früher die Straßenbahn vorbeiführte, im nicht entfernten Gleisbettschotter, bei meinem Elternhaus hatte sich eine in einem Splitthaufen angesät, der Haufen lag an der Gartenmauer angehäuft auf einer betonierten Fläche, der Beton hatte allerdings schon Risse, der Baum wurde ziemlich groß, bis der ganze Hof neu gemacht wurde - und die in die Abwasserrohre unter der Betonfläche eingewachsenen Wurzeln samt Baum entfernt wurden.....das dürfte bei einem Vorgarten zudem noch ein wesentlich kritischerer Punkt sein - da werden ja irgendwo auch die Abwasserrohre zur Strasse führen und Weidenwurzeln sind gut darin, Abwasserrohre aufzuspüren und hineinzuwachsen.
Und sie dann auch irgendwann zu verstopfen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Antida

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 230
  • Oberpfalz/Bayern, Nähe Donau, Klimazone 7a
Re: Thread über Weiden (Salix)
« Antwort #652 am: 03. Mai 2020, 08:16:22 »

Oh, das ist ein wichtiger Punkt, Gartenplaner, an den hab ich nicht gedacht!

VG, Antida
Gespeichert
Seiten: 1 ... 42 43 [44]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de