Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2017, 12:46:33
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|29|7|Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.  (Ralph Waldo Emerson)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....  (Gelesen 8064 mal)

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1407
  • Ostwestfalen
Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« am: 05. März 2013, 07:40:41 »

... wo ist da der Unterschied? Oder ist das jeweils ein und dasselbe?

Wir wollten eine Bohne anbauen, von der die Bohnenkerne gegessen werden, finden aber einfach nicht durch bzw. wissen nicht, was wir bestellen sollen, in diesem Begriffsdschungel.
Gespeichert
Ein kleiner Garten in der Stadt, ein großer Garten bei den Uhus auf dem Land

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1407
  • Ostwestfalen
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #1 am: 05. März 2013, 08:45:19 »

Jetzt sagt doch mal bitte was.
Bevor ich Blödsinn bestelle.
Gespeichert
Ein kleiner Garten in der Stadt, ein großer Garten bei den Uhus auf dem Land

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5130
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #2 am: 05. März 2013, 08:55:17 »

Frl Helga,
Saubohnen, Dicke Bohnen, Puffbohnen, Pferdebohnen
Palbohnen sind m.E. Auskernbohnen, also da werden die Körner geerntet
Borlotti sind auch Auskernbohnen

Angaben ohne Gewähr ;D
Sonnige Grüsse von July
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #3 am: 05. März 2013, 08:58:00 »

Saubohnen, Dicke Bohnen, Puffbohnen, Fave oder auch Ackerbohnen sind mehr oder weniger das Gleiche, nämlich eine Wickenart, Vicia Faba, in Europa einheimisch.

Borlotti sind richtige Bohnen (faseolus), also amerikanischen Ursprungs. Palbohnen sind allgemein Bohnen, deren Hülsen man entfernt und nur die Kerne isst. Bei Dicken Bohnen und Borlotti tut man das in der Regel.
Gespeichert

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1407
  • Ostwestfalen
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #4 am: 05. März 2013, 08:58:53 »

Ja, July, "Auskernbohnen", so könnte man das als Überbegriff benennnen, ich bin begeistert. :D

So etwas hätten wir gerne, Auskernbohnen. Aber was nimmt man da?

Mit Borlotti hatte ich es schon einmal probiert. Das war ein Flop. Warum weiß ich nicht.
Gespeichert
Ein kleiner Garten in der Stadt, ein großer Garten bei den Uhus auf dem Land

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4943
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #5 am: 05. März 2013, 09:04:03 »

Borlotti brauchen Wärme.
Roh essen würde ich nur die Nicht-Bohnenkerne, also Saubohnen etc. . (Erbsen kann man ja auch rohessen) Palbohnen und Borlotti würde ich zumindest blanchieren, denn Bohnen sollte man nicht roh essen.
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1407
  • Ostwestfalen
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #6 am: 05. März 2013, 09:10:54 »


Borlotti sind richtige Bohnen (faseolus), also amerikanischen Ursprungs. Palbohnen sind allgemein Bohnen,

wie? demnach sind alle andere bohnen 'falsche' bohnen?

genau, "fave". die nahmen wir aus apulien mit, getrocknet und vom dortigen wochenmarkt. schaut mal, was das lexikon dazu sagt: "Ackerbohne", "Puffbohne", "Feldbohne", "Saubohne"... Da soll ein menscn durchfinden. :o :(
« Letzte Änderung: 05. März 2013, 09:11:18 von Frl. Helga »
Gespeichert
Ein kleiner Garten in der Stadt, ein großer Garten bei den Uhus auf dem Land

Lehm

  • Gast
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #7 am: 05. März 2013, 09:17:45 »

Nein. Pratkisch alle Bohnen sind "richtige", also amerikanische Bohnen, nur die Dicken Bohnen oder wie all ihre Varianten heissen (Sau, Akcer etc.) sind eben (europäische) Wicken.
Gespeichert

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8021
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #8 am: 05. März 2013, 09:18:34 »

Dicke Bohnen = Puffbohnen = Saubohnen = Ackerbohnen = Vicia Faba, Altweltbohne, nur die Kerne weiß, grün oder braun (?) sind genießbar, roh und gekocht, Schale innen pelzig und ungenießbar, klettert nicht, wächst eher mit steifem, dicken Stiel um die ca. 1 Meter steil nach oben, wenig kälteempfindlich, kann man schon ganz früh im Jahr noch bei leichten Frösten säen, sehr lange Kulturdauer, fast immer im Sommer verlaust (macht aber nicht viel), klettert nicht. Kerne sehr lecker mit einem eher ungewöhnlichen, kräftigen Eigengeschmack, ganz anders wie bekannte, übliche Bohnenkerne. Ernte, bevor die Schote ledrig wird, sonst werden sie zu derb). Samenhülle der größeren Kerne kann evtl. auch abgepult werden für "feinere" Rezepte. Eine meiner Lieblingsbohnen. Eigentlich ist eine Dicke Bohne auch eine Palbohne, meine ich, da geht es nur darum, ob der Kern ausgepult wird, aber den Begriff hab ich für Dicke Bohnen noch nie gehört.

Normalerweise sind Palbohnen noch weiche Auskernbohnen der Gartenbohne = Phaseolus vulgaris = Neuweltbohne, Stangenbohnen, Buschbohnen gehören dazu, Borlotti ist eine Sorte (auffällig rotgelb geflammte Schoten und gefleckte Kerne, gibts als Stangen- aber auch als Buschbohne)), unterschiedlich bunte Schoten und Kerne gibts auch bei Stangen (kletternd)- und Buschbohnen (nicht kletternd). Die meisten Sorten sind sowohl als junge Schote (grüne Bohne), als auch als milchreife Körner (Pal-)Bohne (Schote dann ledrig) und evtl. als Trockenkornbohne (Schote rascheldürr) zu verwenden, einige mehr, andere weniger, vielleicht kann man dir ja auch ein paar Sortenempfehlungen für Körnerbohnen geben, bei mir ist es eher zu kalt, als dass ich von ihnen viele Körner ernten könnte, einige wenige Sorten ausgenommen. Relativ kurze Kulturdauer, frostempfindlich, Aussaat erst nach den letzten Frösten.
Alle Garten- und Feuerbohnenteile sind ungegart giftig.

Feuerbohnen = Käferbohnen = Runner beans = Phaseolus coccineus, meist kletternd, ich kenne nur die recht ertraglose Sorte Hestia als Buschbohne, sind auch sowohl als Schotenbohne, wie auch als Körnerbohne zu verwenden, sind eher für etwas kühlere Klimate, schmecken wie normale Bohnen, diese dicken weißen griechischen Gigantes sind auch Feuerbohnen, keine Dicken Bohnen. Auch die ausgereiften Körner lassen sich gut lagern und als Trockenbohnen verwenden. Meine Lieblingsbohnen! Außerdem sehr dekorativ! Ansonsten wie Gartenbohnen.

Dann gibts noch diverse "Exoten", Lima-, Mond-, Spargel- oder Meterbohnen, Helm-,..... und und Bohnen...
« Letzte Änderung: 05. März 2013, 09:54:07 von Knusperhäuschen »
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8021
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #9 am: 05. März 2013, 09:25:39 »

Auskernbohnen von Gartenbohnen habe ich noch nie wirklich viele angebaut, eher waren es notgefrungen, weil zu spät geerntet, die Kerne von Stangen- oder manchmal auch Buschbohnen, bei denen die Schoten zu alt geworden waren. Gefallen hat mir die "Spatzeneier", da war auch im Verhältnis etwas übrig zum Essen.

Ansonsten baue ich als Auskern/Körnerbohne nur dicke Bohnen und Feuerbohnen an. Von der Kultur her und vom Geschmack und auch der Zubereitung sind das aber zwei verschiedene Paar Schuhe.

Aber bestimmt gibt es auch gute Auskernbohnen bei den Gartenbohnen, aber da müssen andere was zu sagen, ich glaube hier ist es zu nass und kalt dafür.
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

frida

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9384
    • Gemüse-Info
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #10 am: 05. März 2013, 09:29:12 »

Bei Borlotti würde ich einen zweiten Versuch wagen. Wir haben sogar bei uns in Norddeutschland regelmäßig guten Ertrag, auch im letzten kalten Sommer. Und von den Palbohnen sind sie eigentlich die leckersten.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8021
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #11 am: 05. März 2013, 09:34:42 »

Borlottis sind mir bisher nicht gut gelungen, ich glaube, sie brauchen noch mehr Wärme, als die üblichen Stangenbohnen, meist hatte ich Probleme mit Schimmel und mickrigem Wuchs, während die hier üblichen, eher nordeuropäischen "Kollegen" keine Probleme hatten.

Aber Marion Frl. Helga hatte doch hier schon mal ihrige riesigen Stangenbohnengestelle gezeigt, eigentlich müsste sie ja schon Erfahrungen haben, was so an Bohnen gut gedeiht bei ihr.

Ein Blick bei Wiki unter "Bohnen" klärt auch schon manches, ich denke, es geht jetzt um Sortenempfehlungen, oder?
« Letzte Änderung: 05. März 2013, 09:38:05 von Knusperhäuschen »
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5130
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #12 am: 05. März 2013, 09:34:48 »

Ich könnte aus der letztjährigen Ernte abgeben (der Sommer war schlecht und ich hatte trotzdem von den Sorten gute Ernte):

Puffbohnen (Vicia fava)
Maris Bead, uralte Sorte mit braunen kleinen Kernen, schöne Blüte in dunkelblau-weiß
Rotblühende
Blue Anton, lila Kerne, eher klein

Stangenbohnen
Roosa aus Estland, große Kerne bunt gesprenkelt
Wildschweinchen, große Kerne, gesprenkelt
Lambada große Kerne gesprenkelt
Negrita Estrellita, kleinere Kerne lila-beige-gesprenkelt

Buschbohnen
Blaue Bamberger, gesprenkelte blau-weiße Kerne
Ojo de Cabra, kleine gesprenkelte Kerne
Hawkesbury Wonder, große längliche rote Kerne
Shirolustrucz Kovina, gelbe Kerne
Schwarze Dalmatiner
Schokodalmatiner
Rote Dalmatiner

Feuerbohnen
Riesen, lila-rosa, große Kerne

Sonnige Grüsse von July
Gespeichert

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8021
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #13 am: 05. März 2013, 12:15:30 »

Frl. Helga (oder verwechsel ich da jetzt die Namen, immer diese blöde Umbenennerei), du hattest doch schon mal Borlotti-Buschbohnen, wenn die bei dir gingen, wie zufrieden warst du denn mit dem Ertrag, vielleicht gehen die bei dir ja gut und entsprechende Stangenbohnen auch, da hättest du doch schon mal eine Sorte!
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7155
  • Carpe diem!
Re:Palbohnen, Saubohnen, Borlotti, Dicke Bohnen....
« Antwort #14 am: 08. März 2013, 10:14:06 »

Knusperhäuschen, danke für die ausführliche Bohnenerläuterung, dass Gigantes Feuerbohnen sind, wußte ich auch noch nicht. Kann man die denn hier ziehen, oder brauchen die auch viel Wärme? Wobei Borlotti bei uns gut werden.

Nur haben Bohnen (wie Erbsen und Wicken auch) botanisch gesehen keine Schoten, sondern Hülsen, da hat Lehm recht. Schoten oder Schötchen, je nach Längen-Breitenverhältnis haben Kreuzblütler wie Radieschen, Rucola, Hesperis und Lunaria z.B. *

Puffbohnen essen wir immer ohne die Schale: Kurz blanchieren, mit dem Fingernagel einritzen, dann lassen sich die grünen Kerne leicht ausdrücken. Und schmecken dann wunderbar mild und cremig.

Edit: *Gerade lese ich in dem Faden den KH verlinkt hat, dass ein Gast namens lemo das 2009 von Staudo gelernt hat. ;)
Es wurde alles schon gesagt, nur noch nicht von allen - wer hat das doch gleich gesagt, zuerst?
« Letzte Änderung: 08. März 2013, 10:33:59 von uliginosa »
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de