Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich meine Du kannst die Beeren einfach auf den Wirt schmieren - ready! Ich werde aber noch genaueres in Erfahrung ziehen. Hast Du keinen Wellensittich?  ;D (anonymer Fachbeitrag)
[/quote]
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Dezember 2019, 07:18:50
Erweiterte Suche  
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)

Neuigkeiten:

|13|3|Ohne Glyphosat geht die Welt nicht unter, aber sie wird auch kein Fitzelchen besser. (bristlecone)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Apfelbäumchen mit Krebs und Maden unter der Borke  (Gelesen 1323 mal)

Eva

  • Gast
Apfelbäumchen mit Krebs und Maden unter der Borke
« am: 21. März 2005, 18:29:28 »

Mein Apfelbäumchen hat an der Veredelungsstelle Krebs. Den wollte ich im Herbst nicht mehr ausschneiden, damit ich keine so große Wunde über den Winter habe. Jetzt hab ich mal angefangen zu pulen - direkt am Rand des gesunden Cambiums sitzen ca. 1 1/2 cm lange, 2 mm dicke Maden.

Ändert das was an der Behandlung (Ausschneiden bis ins Gesunde und Baumwachs drauf wollte ich machen, jetzt ist ja der Dauerfrost weg)? Was ist das denn für ein Insekt, was da wohnt?

Gespeichert

olaf

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Apfelbäumchen mit Krebs und Maden unter der Borke
« Antwort #1 am: 03. April 2005, 22:38:05 »

Hallo Eva,
es können verschiedene Maden sein, entweder welche die sich aktiv eingebort haben (was schlechter wäre) oder welche, die sich nur verstecken wollen...
Aber egal welche es sind, wenn du die Krebsstelle ausgeschnitten hast sind sie erst mal weg. Ich würde aber kein Wundverschlußmittel auftragen, da dies eher Nachteile für die Verheilung haben könnte.

Schöne Grüße,
Olaf.
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Apfelbäumchen mit Krebs und Maden unter der Borke
« Antwort #2 am: 03. April 2005, 22:45:45 »

Hallo Olaf,

willkommen im Forum! Schön, dass du zu uns gefunden hast. :)

Zum Baumkrebs habe ich leider keine Tipps. ::)

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Ralf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 530
Re:Apfelbäumchen mit Krebs und Maden unter der Borke
« Antwort #3 am: 06. April 2005, 00:25:58 »

Hallo Eva,
ich hatte bei einer Sauerkirsche (Königin Hortense) ein ähnliches Problem - Fäulnis und Maden an der Veredelungsstelle. Allerdings Weichfäulnis, kein Krebs.

Was die Maden angeht, habe ich gelesen, es gibt "Okuliermaden". Weidenbohrer gehen eher ins gesunde Holz und sind größer.

Habe die Fäulnis mit dem Schnitzmesser rausgepult und einen Wasserabfluss geschaffen. Trotz Behandlung mit einem fungiziden Verschlussmittel später wieder Fäulnis, wieder behandelt usw. Nach 6 Jahren ist der Baum mittlerweile prächtig gewachsen, und die Wunde verschließt sich zusehends.
Also, ich denke, ein fungizides Verschlussmittel muss schon sein.
Viele Grüße
Ralf
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de