Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. September 2020, 21:00:41
Erweiterte Suche  
News: Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|1|12|Ich geh mal nach oben, meine 17 Fachposts abarbeiten.  :-[  (Lehm)

Seiten: 1 ... 54 55 [56] 57 58 ... 60   nach unten

Autor Thema: Melonenanbau  (Gelesen 92931 mal)

Februarmädchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Re: Melonenanbau
« Antwort #825 am: 24. März 2020, 23:48:08 »

Hat jemand Kopfveredelungen ohne Clips hingekriegt?

Über die Gegenzungenveredelung liest man nur Schlechtes, aber Kopfveredelung sieht aus, als ob es ohne Clip zusammenfällt, und ich will eigentlich nicht so eine Kleinigkeit im Internet bestellen.

Da bezahle ich am Ende mehr für Versandkosten als für die Clips ...

Wenn wir nicht gerade das Coronaproblem hätten, würde ich schauen ob ich eine veredelte Pflanze mit Clip oder so ein Set im Gartencenter finde, aber das kann man jetzt wohl vergessen.  ::)
Gespeichert

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1652
  • +- aktuelle Obstsortenliste siehe Link links.
    • Obstsorten
Re: Melonenanbau
« Antwort #826 am: 25. März 2020, 10:18:00 »

Wann fangt ihr mit der Vorzucht von Melonen an?
Ich hatte es letztes Jahr mit den Gurken und Kürbissen gemacht und das war eher zu spät. Ich will allerdings auch nicht viel zu früh anfangen.
Gespeichert

Februarmädchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Re: Melonenanbau
« Antwort #827 am: 25. März 2020, 12:12:59 »

Wann fangt ihr mit der Vorzucht von Melonen an?
Ich hatte es letztes Jahr mit den Gurken und Kürbissen gemacht und das war eher zu spät. Ich will allerdings auch nicht viel zu früh anfangen.

Ich trug mich mit dem Gedanken, so allmählich anzufangen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr, wann ich letztes Jahr angefangen habe, aber auf der Saatgutpackung meiner Wassermelone steht "April bis Mai", also werde ich wohl im April angefangen haben.

Nach dem Nichtwinter und den zwei heißen Sommern rechne ich damit, dass die Pflanzen im April schon tagsüber raus können. Gefahr von Lichtmangel besteht also eher nicht.

Gespeichert

markoxyz

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98
Re: Melonenanbau
« Antwort #828 am: 03. Mai 2020, 17:57:30 »

Hat jemand Kopfveredelungen ohne Clips hingekriegt?
Ohne eine gewisse Fixierung und etwas Anpressdruck geht es nicht. Wenn man keine Clipse hat muss man halt kreativ werden. Aber wenn man noch gar keine Erfahrung hat wird das schwierig.

Ich habe nach den guten Erfahrungen letztes Jahr dieses Jahr alle Wassermelonen veredelt. 12 Sorten. Und Zuckermelonen und Gurken so wie ich gerade Unterlagen über hatte und Kapazitäten in der Veredelungsbox vorhanden waren. 31 erfolgreiche bis jetzt, ein paar Reste folgen noch. 5 wollten nicht, darunter aber 4 experimentelle Vorgehensweisen und eine Zuckermelone mit noch zu dünnem Stiel.

Am schnellsten und einfachsten gehen Gurken. Dann Wassermelonen. Und schwieriger sind Zuckermelonen. Schon allein weil die sehr lange brauchen bis der Stamm anfängt dick genug zu werden.
Gespeichert

floXIII

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 533
  • Südtirol
Re: Melonenanbau
« Antwort #829 am: 04. Juli 2020, 07:06:51 »

Im Vergleich zu den Kürbissen mickern meine Melonen auch immer rum. Nächstes Jahr versuche ich es auch mit dem Veredeln. Wenigsten bekommen die Ersten nun Früchte. Hier die Turkish Leopard
Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 409
Re: Melonenanbau
« Antwort #830 am: 04. Juli 2020, 23:01:09 »

Im Vergleich zu den Kürbissen mickern meine Melonen auch immer rum. Nächstes Jahr versuche ich es auch mit dem Veredeln. Wenigsten bekommen die Ersten nun Früchte. Hier die Turkish Leopard
Das sieht doch gar nicht so schlecht aus... für meine Maßstäbe ;)
Bei mir fruchten sie dieses Jahr im Gewächshaus ganz gut, hier eine "Zatta", noch ca. Tennisballgroß
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7460
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Melonenanbau
« Antwort #831 am: 05. Juli 2020, 21:58:33 »

Ich habe demletzt eine Melone geschenkt bekommen, war schon etwas zu lange mit zuwenig Nährstoffen in einem zu großen Topf gestanden. Da mir eine Gurke hops gegangen ist, durfte sie an diesen Platz einziehen.

Die erste Frucht hat in den letzten 10 Tagen ganz passabel zugelegt, ich habe sie nun in ein Netz gepackt, weil sie anfing, die Pflanze runter zu ziehen. Bin gespannt was draus wird. 
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 409
Re: Melonenanbau
« Antwort #832 am: 19. Juli 2020, 10:00:00 »

ein kleines Update meiner Melonensituation im Gewächshaus:
Zatta: (hat noch 3 weitere Früchte, die ich mit Netzen gesichert habe)
Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 409
Re: Melonenanbau
« Antwort #833 am: 19. Juli 2020, 10:00:48 »

Zatta
Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 409
Re: Melonenanbau
« Antwort #834 am: 19. Juli 2020, 10:01:21 »

vermutlich Streits Freiland grün:
Gespeichert

ringelnatz

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 409
Re: Melonenanbau
« Antwort #835 am: 19. Juli 2020, 10:03:30 »

Interessant ist, dass die Melonen im Gewächshaus dieses Jahr viel früher gefruchtet haben. Neben einer besseren Nährstoffversorgung ist ihnen sicher auch zugute gekommen, dass es nicht so heiß war. Bei 35 Grad Außentemperatur letztes Jahr ist die Temperatur drinnen kaum unter 40 zu halten gewesen, das war offenbar ein Befruchtungshemmnis. Echter Mehltau war zuerst an den Gurken im GH ,mittlerweile auch an den Melonen. Ich hoffe sie halten lang genug durch!


Draußen bisher nichts los mit den Melonen - ich erwarte dort auch keine Früchte mehr dieses Jahr.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7460
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Melonenanbau
« Antwort #836 am: 19. Juli 2020, 10:15:24 »

Gut sehen sie aus und der Sommer ist noch ein bisschen. Gegen Mehltau hilft Bullrich Salz aus der Drogerie. 
Wirklich wachsen tut meine Wassermelone im Freiland auch nicht. Sie hat noch keine 20cm mehr Trieb geschafft.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7183
Re: Melonenanbau
« Antwort #837 am: 19. Juli 2020, 14:46:14 »

Hat im Freiland dieses Jahr schlecht angefangen mit Melonen und ging zäh weiter. Fruchteten spät. Die grössten Früchte sind tennisballgross. Laubwachstum unterdurchschnittlich. Ist halt Mist, wenn der Sommer im April ist und im Mai wieder Winter. Erst im Laufe des Juni begannen sie überhaupt zuzulegen. Ich rechne dieses Jahr erst Mitte August mit einigen reifen Früchten. Mitte Juli hatten wir auch schon mal im ungeschützten Freilandanbau...

Wenigstens ist das Laub, das ab Mitte Juni kam noch sehr gesund. Allerdings ist erhöhter Spinnmilbenbefall festzustellen. Ich hatte noch eine Spätaussaat Chamoe-Melonen, die ich erst Anfang Juni raussetzte. Die ist vom Fleck weg super gewachsen und jetzt grösser und fetter wie die meisten früher gesetzten Chamoe-Melone. Und vor allem gesund. In der Maikälte gab es sofort Schäden, hat sich später rausgewachsen, aber das haben die Spätaussaaten von vornherein vermieden.

Zwei Faktoren sind entscheidend, ob es ein gutes Melonenjahr im Freiland wird: 1. Die Nachttemperaturen im Mai. 2. Die Taubildung und Luftfeuchtigkeit im Juni bis Mitte Juli.
Gespeichert

Erdkröte

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Re: Melonenanbau
« Antwort #838 am: 19. Juli 2020, 19:37:45 »

Bei euch sind die Melonen schon so weit  :o. Da frag ich mich ernsthaft, ob das bei mir überhaupt noch was wird, wenn ihr euch schon "beschwert" , dass die noch so klein sind.
Bei mir gibt's sehr viel Laub, welches auch zumindest für mich sehr gesund aussieht. Es sind auch einige Babymelonen dran, aber die sind noch so wönziglich ???
Auf meinem Kompost stehen 3 Pflanzen.
Eine stinknormale Honigmelone ohne weitere Sortenangabe und 2 Wassermelonen 'White glow', bei der es sich um Abkömmlinge der 'Cream of Saskatchewan' handelt.
Ich habe den Haupttrieb und die Seitentriebe solange entspitzt, bis ich schlicht und ergreifend den Überblick verloren habe.
Irgendwo zwischen dem Melonendschungel treibt sich noch eine Taro herum, die ich eigentlich mehr oder weniger auf dem Kompost entsorgt habe, die allerdings beschlossen hat doch noch auszubreiten.
Das Rankgitter aus Holz gehört eigentlich meiner Minikiwi. Die Melonen sind scheinbar anderer Meinung  ::)
Wie viele Früchte genau dran sind müsste ich vorsichtig mal überprüfen....
Auf den ersten Blick 8 Wassermelonen (keine Ahnung, welche da zu welcher Pflanze gehört) und mindestens 5 Honigmelonen.
Muss ich die Zahl der Früchte irgendwie reduzieren, damit die Pflanzen die übrigen ausreichend versorgen können?



Gespeichert
Meine Bilder bitte anklicken zum Vergrößern

Erdkröte

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 209
Re: Melonenanbau
« Antwort #839 am: 19. Juli 2020, 19:38:10 »

Wassermelone



Gespeichert
Meine Bilder bitte anklicken zum Vergrößern
Seiten: 1 ... 54 55 [56] 57 58 ... 60   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de