Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein Tag mehr in 2024 - wir haben ein Schaltjahr
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. Februar 2024, 12:58:30
Erweiterte Suche  
News: Ein Tag mehr in 2024 - wir haben ein Schaltjahr

Neuigkeiten:

|10|4| "Mein Klugscheißermodus hat einen Wackelkontakt"  (partisanengärtner)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Abstand Kirschenbüsche  (Gelesen 4186 mal)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #15 am: 09. Mai 2013, 23:50:36 »

Mit konsequenter Spindelerziehung und den schwachwüchsigsten Unterlagen kann man die Bäume schon einige Jahre schön klein halten. Das beherrsche ich allerdings nicht.
Ich hatte damals zu tun, dass ich für meine Burlat überhaupt die Gisela 5 als Unterlage bekomme.
Heute ist sie wohl verbreitet. Zumindest in guten Baumschulen.
Oft bekommt man Colt als Unterlage.
Und die Massenbäume im Gartencenter oder Baumarkt, oft kommen die aus Osteuropa, naja, die haben halt irgendwas als Wurzel. Da bekommt man halt in seinem Handtuchgarten unerwartet einen 20 m Kirschbaum.

Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Ernesto

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #16 am: 10. Mai 2013, 01:20:15 »

Ernesto, wo hast du die Bäumchen denn her?

Von Dehner.
Gespeichert

Ernesto

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #17 am: 10. Mai 2013, 01:23:30 »

Selbst wenn die Büsche auf Gisela 5 sind, bekommt der Kobold bei dem Abstand doch kein Bein auf die Erde. Unabhängig von der Krone ist die Wurzelkonkurenz doch zu stark. Ich würde das noch nicht einmal als Versuch machen. Das bliebe ein kümmern im doppelten Wortsinn.


Der Kobold muss nicht unbedingt dazwischen, allerdings bin ich nicht so glücklich wenn die beiden Süsskirschen wirklich so gross werden.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #18 am: 10. Mai 2013, 08:33:55 »

Ernesto, wo hast du die Bäumchen denn her?

Von Dehner.

Naja, das ist jetzt nicht die allerschlimmste Quelle ;)
Ich gehe mal davon aus, dass die Kirschbuschbäume beim Dehner auch auf einer schwächerwachsenden Unterlage veredelt sind, ich tippe auf Gisela 5 oder Colt oder sowas.

Lass deine Kirschen einfach mal wachsen. Notfalls musst du dich halt damit anfreunden, irgendwann mal einen von beiden zu fällen.
Ein Kirschbaum macht auch was her, und wenn der dann schön Platz hat, siehts sogar hübsch aus.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #19 am: 10. Mai 2013, 08:42:14 »

Hier mal meine "Burlat" auf der "schwachwachsenden" Unterlage Gisela5. Diese soll etwa 50 % schwächer wachsen, als die Vogelkirschenunterlage.

Sie steht bei mir auf der Obstwiese, hat also Platz. Trotzdem finde ich, dass sie nicht unbedingt schwach wächst. Zumindest kann man sowas nicht mit etwa schwachwachsenden Apfelbäumen vergleichen.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #20 am: 10. Mai 2013, 08:45:58 »

Das untere Astgerüst. Schneiden tu ich nicht, nur sich kreuzendes kommt mal raus.
Fotos sind vom November 2012. Gepflanzt wurde etwa im Jahr 2000.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10633
  • Tschüss
    • Gartenzone
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #21 am: 10. Mai 2013, 10:21:54 »

Ich würde das noch nicht einmal als Versuch machen.

Wäre doch nicht tragisch. Absägen oder umpflanzen kann man die "Kobold" immer. Die beiden anderen Kirschen bleiben.

Da die aber von Dehner stammen, sind es keine superschwachwachsenden Unterlagen. Somit würde ich raten: Sein lassen.
Gespeichert

Ernesto

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #22 am: 10. Mai 2013, 10:53:28 »

Beide sind auf Colt.
Gespeichert

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7836
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #23 am: 10. Mai 2013, 12:08:18 »

Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Bruno3120

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 180
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #24 am: 10. Mai 2013, 17:29:00 »

Hallo

Kirschen auf Gisela 5 lassen sich sehr gut als "schlanke Spindel" ziehen. Abstand in der Reihe ca. 1,5 bis 2m. Reihenabstand ca. 4m. Bäume können bei 3 -4 m gehalten werden. In der Reihe 3m lang und 1,5 m breit. Ertrag ist bei den meisten Sorten sehr hoch im Verhältnis zur Fläche. bei mir steht ein Burlat im 5. Jahr. Höhe ca. 2,2m. Der Baum muss schnell in den Ertrag gebracht werden (wenige Schnitteingriffe in den ersten Jahren). Wächst jetzt 20-25cm im Jahr.
Im gleichen Gelände werden Sämlinge 5-6m hoch. Nach oben ist Gisela 5 sehr gut zu bremsen ohne Ertragseinbußen.

Gruß Bruno
« Letzte Änderung: 10. Mai 2013, 17:29:43 von Bruno3120 »
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #25 am: 10. Mai 2013, 17:35:02 »

Colt dacht ich mir fast.

Unterlagenempfehlungen der LWG Bayern in Veitshöchheim:

http://www.lwg.bayern.de/gartenakademie/infoschriften/obst/linkurl_0_6_0_3101.pdf

"Colt" wird auch genannt 8)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Pewe

  • Gast
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #26 am: 10. Mai 2013, 20:27:31 »

Das mit dem gleich groß kann ich mir bislang nur schwer vorstellen. Der 'Kobold' steht im 2. oder 3. Jahr und ist kaum höher als links die Blätter der Narzisse.
Das reizt mich doch mal morgen meinen Kobold zu knipsen.
Dann kannste Deinem mal zeigen was er noch zu tun hat ;)

Ähm, ich vergaß und somit auch vergaß zu schreiben, dass mein Kobold keine Unterlage hat, also wurzelecht ist. Womöglich ist es deshalb bislang ein echter Knirps.
Gespeichert

Ernesto

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #27 am: 10. Mai 2013, 21:35:55 »

Das mit dem gleich groß kann ich mir bislang nur schwer vorstellen. Der 'Kobold' steht im 2. oder 3. Jahr und ist kaum höher als links die Blätter der Narzisse.
Das reizt mich doch mal morgen meinen Kobold zu knipsen.
Dann kannste Deinem mal zeigen was er noch zu tun hat ;)

Ähm, ich vergaß und somit auch vergaß zu schreiben, dass mein Kobold keine Unterlage hat, also wurzelecht ist. Womöglich ist es deshalb bislang ein echter Knirps.

Das wird so beschrieben und meiner scheint auch wurzelecht zu sein, ich kann keine Veredlungsstelle finden.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de