Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches.  (Horaz)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Juli 2019, 21:58:14
Erweiterte Suche  
News: Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches.  (Horaz)

Neuigkeiten:

|11|6|"Jemand" hat mir eine "Leiche" auf die Terrasse gelegt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es sich um eine Wühlmaus oder sonst was handelt. Barbarea vulgaris in dem Thread Gartentiger und ihr Personal 2019


Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach unten

Autor Thema: Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?  (Gelesen 18412 mal)

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.

Hallo,
habe im Garten einen Apfelbaum stehen, der vor ca. 15, 20 Jahren aus einem Apfelsamen geschlüpft ist. Jeder hat gesagt "der wird nix" (auch ich) und dann wurde das ein gesunder Baum, der ganz tolle, super Äpfel trägt. Die Mutterpflanze könnte ein Cripp's Pink/Pink Lady gewesen sein, weil die Äpfel, die er trägt, ziemlich daran erinnern - und man findet in gekauften Früchten dieser Sorte auch immer wieder bereits ankeimende Samen. Die Früchte dieses Baums sind im Reifezustand gelb und rot, vielleicht nicht gar so "künstlich" rosarot wie gekaufte Pink Ladies, mittelgroß (ok, der Baum erhielt kaum Pflege, bislang auch keinen Dünger, steht ohne Baumscheibe mitten im Rasen).
Fest, knackig, ein Apfel "mit Biss", der ca. Mitte Oktober am Baum ausreift und dann gleich genießbar ist, süß-sauer, aromatisch, ähnlich einem guten Pink Lady eben.
Aber der Apfel ist auch haltbar (ohne Sperenzchen, nur im Korb in der Garage) bis Mai des nächsten Jahres. Würde um diese Jahreszeit nicht in der Garage warm werden, wären auch locker noch zwei, drei Monate mehr drin.
Ich habe keinerlei Erfahrung mit Veredelung, möchte aber gerne diesen "Edelstein", der bislang nur als Einzelstück existiert, der Nachwelt erhalten. Wie gesagt, der Baum ist ohne Spritzungen und Dünger gesund und stark wachsend im oberbayerischen Klima am Alpenrand, steht in dünner Humusauflage auf Seeton.
Wer Interesse hat, bitte melden! Ich glaube mich zu erinnern, dass jemand hier im Forum mal nach einem Pink Lady-Baum gesucht hat.
Gruß
Thomas
« Letzte Änderung: 13. Mai 2013, 22:42:01 von b-hoernchen »
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

Zuccalmaglio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2723
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #1 am: 13. Mai 2013, 22:21:55 »

Gute Sämlinge gibt es immer mal wieder. Zumindest an dem Standort, den man kennt. Vergleich mit anderem Standort und Verkostung durch mehrere Leute machen die Beurteilung breiter.

Eine Elternschaft von Pink Lady ist eher unwahrscheinlich. Der war nach meiner Erinnerung vor so langer Zeit hier noch nicht auf dem Markt. Oder?

Die Ähnlichkeit dürfte zufällig sein.

Auftragsveredelungen machen einige Baumschulen
« Letzte Änderung: 13. Mai 2013, 22:22:48 von Zuccalmaglio »
Gespeichert
Tschöh mit ö

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #2 am: 13. Mai 2013, 22:40:55 »

Also gesät hat ihn mein Bruder - selig.
Das Alter ist eine reine Schätzung.
Ich bin vor sechs Jahren nach Bayern zurück gezogen, da hat er gut getragen, vielleicht einen halben Zentner, aber er wächst auch recht kräftig.
Wüsste keine andere Sorte die so sehr hinkommt wie der Pink.
Und andere Leute bestätigen - prima Apfel!
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6077
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #3 am: 13. Mai 2013, 22:43:58 »

Heisst auch Cripps Pink, gibts seit 1973. Seit 20 Jahren wird er nach Europa importiert, seit gut zehn Jahren wächst er auch in Europa, als Clubsorte.

Wer er gesund ist und ausreift, wäre das ein Glücksfall für einen Pink Lady Nachkommen. Die sind ziemlich schorfanfällig und empfindlich, die Fruchtgrösse bleibt an Hochstämmen ohne Düngung und Ausdünnung klein.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #4 am: 15. Mai 2013, 22:16:13 »

Da ich mittlerweile zwei Anfragen bekommen habe (eine nach Reiser, eine andere nach Samen (?!!) möchte ich hier verkünden, dass ich gerne bereit bin zur entsprechenden Jahreszeit Reiser von meinem Baum zu schneiden und an Interssierte (und hoffentlich Pfropfkundige) zu verschicken.
Meldet euch einfach bei mir, wenn's soweit ist.
Verlangen tu ich nix dafür, solange sich die ANfragen im Rahmen halten. Glückliche Baumbesitzer können mir ja dann einmal eine Netz mit Obst schicken... .
Vielleicht gibt's auch zur richtigen Zeit irgendwo im Lande einen Treff für Apfelkundige/Pomolgen/Forumsmitglieder - da bräucht ich dann nicht so viele Einzelpäckchen schicken sondern könnte ein größeres machen, aus dem sich dann mehrere Personen bedienen.
Eventuell weiß der Moderator da mehr?
Übrigens würde ich gerne ein Bild vom Baum einstellen, aber man muss irgendwie die Dateigröße reduzieren? Wenn ich nicht gar so ein Computertrottel wär!
« Letzte Änderung: 15. Mai 2013, 22:17:16 von b-hoernchen »
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5944
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #5 am: 15. Mai 2013, 22:18:46 »

Übrigens würde ich gerne ein Bild vom Baum einstellen, aber man muss irgendwie die Dateigröße reduzieren? Wenn ich nicht gar so ein Computertrottel wär!


Das Bild muss kleiner als 80 kb sein, um es hier im Forum hochladen zu können. Achte bei der Verkleinerung auf die Pixelzahl, damit es am Ende nicht ein briefmarkengroßes Bild wird, auf dem nichts zu erkennen ist.
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6077
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #6 am: 17. Mai 2013, 21:02:16 »

Hier das Bild des Baums:

Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #7 am: 17. Mai 2013, 21:37:01 »

Hallo cydorian,
vielen Dank für die freundliche Hilfe!
Jetzt krieg' ich wahrscheinlich einiges zu hören ob des wunderlichen Zuschnitts - hängende Äste wie ein Tannenbaum unten und 'ne Hohlkrone oben.
Habe wieder viel zu wenig ausgeschnitten, aber nachdem 2011 Hagel- und Graupelunwetter im Sommer zu einer Herbstblüte geführt hatten, hatte ich letztes Jahr nur zwei (!) Äpfel am Baum - und einen davon haben die Amseln angefressen.
Da konnt' ich's nicht übers Herz bringen, richtig viel wegzuschneiden, um die diesjährige Ernte nicht zu gefährden - ich versteh's halt nicht besser.
Wenn der Baum aber so fruchtet, wie er blüht, werde ich mir was einfallen lassen müssen.
Er hat ohnehin schon Schlagseite und hängt an einem Seil.
Wird Zeit eine Sicherungskopie von diesem Baum zu machen!
« Letzte Änderung: 17. Mai 2013, 22:01:35 von b-hoernchen »
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #8 am: 29. Juni 2013, 21:38:27 »

Nachtrag zur Gesundheit des Baumes:

Der hat dieses Jahr ganz böse Schorf. Die tagelange Regendusche zu Monatsanfang hat ihn schlimm mitgenommen.
Der Schorf sitzt in den Blättern, zum Teil sterben ganze Triebspitzen ab und auch die kleinen Früchte haben schon schwarze Punkte.

Das habe ich noch nie so schlimme gesehen.
Na ja, Pink Lady soll auch stark schorfanfällig sein... .

Muss ich jetzt damit rechnen, dass sich der Schorf festsetzt?
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15559
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #9 am: 29. Juni 2013, 21:46:51 »

Wäre ein Wunder wenn er bei diesem Jahresverlauf gesund ohne Spritzung wäre.
Ich habe heuer keinen völlig gesunden Baum gesehen. Meist sehen sie schlimm aus.
« Letzte Änderung: 29. Juni 2013, 21:47:26 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #10 am: 29. Juni 2013, 21:59:32 »

Hab aber noch bei keinem anderen Baum den Schorf so wahrgenommen, wie bei diesem.
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #11 am: 18. Oktober 2013, 22:10:19 »

Hier aktuelle Fotos:

 

 

 

 








Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #12 am: 18. Oktober 2013, 22:16:05 »

Der Kronenschnitt wird eine echte Herausforderung.
Der Baum soll mir nicht nach oben "abhauen" und ich muss etwas machen.
Ich dachte von den im zweiten Bild sichtbaren nach oben strebenden Leitästen die meisten stark kürzen, ableitend schneiden und einen etwas länger lassen, damit er die anderen unterdrückt.
Im Frühjahr dann "Besenreiserknospen" ausbrechen -hm, was meint ihr?
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

hml

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 185
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #13 am: 19. Oktober 2013, 00:25:09 »

Ist das Bild mit den Äpfeln von diesem Jahr, ich sehe keinen Fruchtschorf. Sehen von weitem wie Pink Lady aus. Aber selbst bei mir (300m Höhe Süddeutschland) ist die noch nicht reif und du liegst ja höher.
Gruß
hml
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3281
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re:Sämlingsapfel ähnlich Pink Lady - wer hat Interesse?
« Antwort #14 am: 19. Oktober 2013, 21:58:31 »

Das Bild habe ich gestern gemacht.
Es gibt auch schorfige Äpfel, die hängen weiter unten, wo die Taunässe besser hinkommt und auf der sonnenabgewandten Seite des Baums.
Verwenden tue ich heruntergefallene (i. d. Regel wurmstichige) Äpfel zum Dörren schon seit ein paar Wochen, die sind auch z. T. schon süß, na ja, wurmstichig und frühreif.
Ansonsten ist jeder Sonnentag im Herbst auszunutzen, ich lasse die Äpfel bis zum Frost am Baum. Wer Ende September pflückt betrügt sich selbst um das beste Aroma.
Dieses Jahr fehlen sowieso schon einige Wochen Vegetationszeit wegen der späten Blüte und dann wegen des Novemberwetters der letzten vier Wochen.
Bei genug Sonne sind die Äpfel Ende Oktober ab Baum genussreif.
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de