Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juli 2018, 11:32:09
Erweiterte Suche  
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)

Neuigkeiten:

|10|3|Wissen kann sich nicht mit einem grünen Daumen messen. (partisanengärtner)

Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach unten

Autor Thema: Weidenbohrerraupe?  (Gelesen 3426 mal)

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
  • 7b
Re: Weidenbohrerraupe?
« Antwort #75 am: 08. Februar 2018, 09:06:00 »

So.
ich hab jetzt doch 4l Silikatkatzenstreu ins Raupenheim gekippt und nen Luftentfeuchter aufgestellt.
Beim Abkratzen der schimmeligen Flächen hab ich zu viele weitere Schimmel-Flecken entdeckt.
Wie lange muss ich warten bis die Käferchen oder Schmetterlinge schlüpfen?
Gespeichert

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
  • 7b
Re: Weidenbohrerraupe?
« Antwort #76 am: 11. Februar 2018, 19:27:27 »

Eine Möglichkeit das zu Beschleunigen wäre Stücke davon in einem Mörtelkübel den man mit durchsichtiger Folie abdeckt in den Heizungsraum oder ähnlich warme Stellen zu bringen. Dann sollten, falls schon schlupfreife da sind, nach einigen Wochen die ersten da zu finden sein.
Wir haben einige einheimische Bockkäfer die da in Frage kämen.


Ungeduldig wie ich bin hab ich jetzt gegoogelt wie lange die Käferchen zum Schlüpfen brauchen... mehrere Jahre :o :o :o Okok, mehrere Jahre haben auch "einige Wochen"  ???

http://www.insektenbox.de/fibel/hol/kaefer/bock.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Moschusbock

Also ich hab nicht vor die Püppchen über mehrere Jahre hinweg in meinem Heim zu pflegen und ihnen meinen Mistkübel, den ich eigentlich in der Küche brauch, jahrelang als Dauerquartier zur Verfügung zu stellen. 
Und ich hab mich doch schon so auf die Käferchen gefreut! :-[ :-X
Gespeichert

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
  • 7b
Re: Weidenbohrerraupe?
« Antwort #77 am: 03. März 2018, 19:29:17 »


Meine Babies - sie kommen!!!

Heute habe ich jede Menge kleiner Sägespänehaufen in im Raupenheim entdeckt! Käferchen oder Schmetterlinge habe ich noch keine gesehen - was meint Ihr, wie lange brauchen sie noch bis sie schlüpfen?
Und sollte ich ein bißchen Honig auf das Weidenholz schmieren, damit die Ärmsten nicht verhungern nach dem Schlüpfen?
Anbei zwei Bilder. Das Weiße ist Silikat-Katzenstreu, dass ich ins Raupenheim gekippt habe weil der gaze Stämmling zum Schimmeln angefangen hat. Seither schimmelt nix mehr.
Gespeichert

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
  • 7b
Re: Weidenbohrerraupe?
« Antwort #78 am: 03. März 2018, 19:30:21 »

... und noch ein Bild. Ausser Sägespäne sieht man leider nix!
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3315
Re: Weidenbohrerraupe?
« Antwort #79 am: 03. März 2018, 19:35:07 »

Nach der Menge der Sägespäne ist da auf jeden Fall ordentlich was los. Ich bin sehr gespannt, was da demnächst ausfliegt. Mit dem Honig würde ich noch warten bis sie geschlüpft sind. Du schaust doch sicher jeden Tag mal nach.
VG Wolfgang
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14724
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Weidenbohrerraupe?
« Antwort #80 am: 03. März 2018, 20:41:48 »

Das mit den Jahren kannst Du ruhig vergessen. Die ersten wachsen sie schon langsam aber das sind schon ordentliche Dinger.
Wir sind alle gespannt was das wird.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
  • 7b
Re: Weidenbohrerraupe?
« Antwort #81 am: 03. März 2018, 23:55:42 »

ja ich bin auch schon sehr gespannt. :) es dürften einige käferchen im holz sein - es sind mehrere verhältnismäßig große sägemehlhaufen, hab sie gar nicht alle aufs bild gekriegt.
ich hoffe, sie schlüpfen nicht ausgetechnet in zweieinhalb wochen - ab 22. märz röste ich mich nämlich eine woche lang unter ägyptischer sonne.  ;D  8)
dumm nur, dass ich meine wildkamera immer noch nicht hab. wäre doch interessant den babies beim schlüpfen zuzusehen.  :-[
wobei - vermutlich würde so eine wildkamera derart kleine bewegungen gar nicht erst registrieren.
theoretisch müsste man die kleinen zu sehen bekommen wenn sie das sägemehl nach draussen befördern?!?
wobei, auf die lauer legen möchte ich mich da eigentlich nicht... :-X
« Letzte Änderung: 04. März 2018, 00:10:36 von monili »
Gespeichert

monili

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 252
  • 7b
Re: Weidenbohrerraupe?
« Antwort #82 am: 19. März 2018, 22:51:21 »

seit meiner Entdeckung mit der Sägespäne tut sich nix mehr im Raupenheim. Meint Ihr die verpuppen sich gerade? Hoffentlich schlüpfen sie nicht in den nächsten Tagen - da bin ich nämlich am Roten Meer!  8)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de