Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Oktober 2017, 09:20:46
Erweiterte Suche  
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Neuigkeiten:

|1|6|Oft ist es besser, von den richtigen Leuten missverstanden zu werden, als von den falschen Personen Verständnis zu ernten. (Thomas)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 23   nach unten

Autor Thema: Ein Steilhanggarten im Tessin  (Gelesen 35514 mal)

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7712
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #30 am: 26. Oktober 2013, 20:53:38 »

Das wirkt nur wie ein Weg. Es ist einfach eine kleine Terrasse. Leider gibt's davon nur noch eine weiter oben und nicht mehr. Ich liebäugele damit, noch eine 'Stufe' dazwischen anzulegen, denn irgendwie müssen Vorgänger das ja auch hinbekommen haben.

Aber das wird sicher erst nach den Frühjahrs-Sintfluten gehen...
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13990
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #31 am: 26. Oktober 2013, 21:53:49 »

Die Weigelia (oder was immer das ist, muss im Frühjahr genau schauen) lass ich vorerst stehen, die abblätternde Rinde gefällt mir.


Wenn die Rinde abblättert, wird es keine Weigelie sondern eine Kolkwitzie sein.
Ein wundervoller Blütenstrauch!

LG Ariane
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7712
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #32 am: 26. Oktober 2013, 22:17:19 »

Danke.  :)
Man hat im Frühjahr von dem Strauch fast nichts gesehen im Gestrüpp. Er war völlig zugewuchert. Jetzt darf er sich wieder frei entfalten. Der Wuchs und die Rinde gefallen mir sehr.
Stimmt sicher mit der Kolkwitzie, an Blüten in Rosa kann ich mich erinnern, obwohl nicht viel zu sehen war. Perlmuttstrauch, welch hübscher Name.







« Letzte Änderung: 30. Juli 2015, 13:21:04 von tarokaja »
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13990
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #33 am: 27. Oktober 2013, 08:54:40 »

Stimmt sicher mit der Kolkwitzie, an Blüten in Rosa kann ich mich erinnern, obwohl nicht viel zu sehen war. Perlmuttstrauch, welch hübscher Name.


Der Name passt gut, und zu den schönen Blüten kommt auch noch ein himmlischer Duft.
So ähnlich wie die kleine Orchidee Nigritella rhellicani (Schwarzes Kohlröschen), das man u.a. auf Almwiesen in Südtirol findet.


Blütenhecke_09-1.jpg


Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13990
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #34 am: 27. Oktober 2013, 08:55:17 »

Und nochmal von der Nähe....


Kolkwitzie_09-1a.jpg



LG Ariane
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7712
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #35 am: 03. November 2013, 14:37:18 »

Mitten in den Rodungsarbeiten krachte dann nach starkem Regen Mitte Oktober der vordere Teil der Gartenmauern zusammen, die den Hang stützen.  ::)

Hier die Doku des Chaos nach dem Mauersturz und der langsame Wiederaufbau.

Am späten Abend des 12. Oktobers gab es ein Gerumpel, das ich nicht recht einordnen konnte. Erst 2 Tage später hörte es auf mit dem Starkregen und ich traute meinen Augen nicht bei meiner Gartenrunde danach. Am Morgen sah man dann das ganze Ausmass, auch die Kamelien am Rande des 'Steinbruchs', oben am Abgrund oder praktisch verschüttet.



intakte gartenmauern




mauersturz abends




nach einsturz mauer












verschüttete 'white retic'


« Letzte Änderung: 30. Juli 2015, 13:24:04 von tarokaja »
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13990
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #36 am: 03. November 2013, 14:41:27 »

Oh, du Ärmste, da blutet einem das Herz. Die Mauer war sooo schön! :'(
Wie wirst du sie wieder aufbauen?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28464
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #37 am: 03. November 2013, 14:47:03 »

die arme Mauer! :-\
Gespeichert
vom deutschen Feminismus hab ich - immer schon - so die Nase voll, und gender studies basieren auf merkwürdigen Paradigmen. Trotzdem. Wenn sich dieser Trump President of the United States nennt, nenne ich mich feminist. Dachte ich im November 2016 und hoffte, dass das nicht so lange dauert.

kaieric

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6150
  • im saarland dehemm
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #38 am: 03. November 2013, 14:54:14 »

herrje - ich drücke dir die daumen bei der wiedererrichtung!
wie haben die pflanzen es überstanden?
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9207
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #39 am: 03. November 2013, 15:12:06 »

Oh, das ist ja echt bitter :P :-X :-[ :'(

Denkst du, es war der Erddruck, der zu groß wurde, weil der Boden so wassergesättigt war?
Oder hat sich vielleicht Wasser hinter der Mauer zu sehr gesammelt?

Ich würd an deiner Stelle jemanden fragen, der sich mit der Errichtung von Trockenmauern auskennt, vielleicht brauchst du größere, schwerere Steine - auf jeden Fall würde ich jetzt mit Schotter hinterfüllen, wenn du wieder aufbaust (oder bei der Mauerhöhe und der steilen Hangneigung vielleicht besser aufbauen lässt), nicht mehr direkt mit Erde.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7712
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #40 am: 03. November 2013, 15:13:40 »

Ich hatte schon im Wetterthread ein wenig berichtet und bei den Kamelien und dort versprochen, dass ich hier den Neuaufbau dokumentiere.
Die Mauer müssen Profis neu errichten (seehr kostspielige Angelegenheit - daher ist ein neues Bad auf Jahre hinaus vertagt :'( ).

Die Kamelien haben mir die Maurer sofort als erstes freigelegt und in Töpfe gesetzt. Das hatte der Chef veranlasst als ich von den verschütteten Pflanzen erzählte, ohne dass ich etwas gesagt hatte. :) :)

Bis auf eine, die 2 Wochen tief verschüttet ausharren musste, werden es wohl alle anderen 5 überleben. Sie werden aber eine Weile brauchen, bis sie sich erholt haben, was bei den kräftigen Pflanzen voller Knospen schon weh tut.

 
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7712
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #41 am: 03. November 2013, 15:17:53 »

Ende Oktober fingen die Profis dann an. Der Maurermeister hat auch drin schon mit seinen beiden Arbeitern etliche Maurerarbeiten (beim Einpassen neuer Fenster und zumauern einiger Türen...) sehr gute Arbeit geleistet. Da bin ich sehr froh, dass sie auch Erfahrung im Bau von Trockenmauern haben.

Vor dem Wiederaufbau wurden Ende Oktober zuerst 1 Tag lang alle Steine sorgfältig geordnet und gestapelt und Platz geschaffen, um überhaupt arbeiten zu können.

Leider gab's nur wenig Mutterboden zum separieren, dafür umso mehr Sand und lehmiges Sandgemisch, das die ursprüngliche Rückseite der alten Mauer bildete. Der Haufen wuchs schnell und der Untergrund am Mauergrund füllte sich derweil immer wieder mit Wasser. Für das Betonfundament war das natürlich nicht weiter störend.


geordnet




ordnung von oben




schlechter boden beiseite




sandberg wächst




fundament frei



« Letzte Änderung: 30. Juli 2015, 13:25:24 von tarokaja »
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9207
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #42 am: 03. November 2013, 15:19:56 »

Trotz Schubkarre - was für ein Ausblick!!!! ;D

Warum Betonfundament?
Und wird dahinter eine Drainage verlegt?
« Letzte Änderung: 03. November 2013, 15:28:32 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7712
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #43 am: 03. November 2013, 15:30:49 »

@ Gartenplaner
Ich vermute, damit der Untergrund wirklich ganz plan und fest ist. Die Schicht ist nicht sehr dick.

Als nächstes wurde Führleisten installiert, damit die Mauer die richtige Schräglage bekommt. Und dann werden die alten Steine verwendet plus einige neue, v.a. auch flachere, wohl als Verbindungssteine. Die sichtbaren Steine werden teils gerade behauen, die in der 2. Reihe dahinter nur eingelegt.
So ist die Mauer sehr viel dicker als vorher und leicht zum Hang geneigt.
Auf dem Bild von oben sieht man das hoffentlich einigermassen.
Das ist der momentane Stand. Morgen wir's wohl weiter gehen. Sie dürfte wieder sehr schön sein zum Schluss, die stützende Mauer und ihr kleiner 2. Aufbau etwas quer.  :D


führleisten




mauerneubau beginnt




mauer halbhoch




mauer halbhoch von oben




« Letzte Änderung: 30. Juli 2015, 13:26:18 von tarokaja »
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9207
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Ein Steilhanggarten im Tessin
« Antwort #44 am: 03. November 2013, 15:40:23 »

Hm...
Eigentlich wird als Fundament für eine "trocken", also ohne Mörtel, aufgesetzte Mauer Schotter genommen.
Vielleicht ist bei dir am wichtigsten, das Wasserproblem in den Griff zu kriegen.
Als du geschrieben hast, dass sich gleich Wasser angesammelt hat, als der Fundamentbereich frei war, dachte ich mir so, dass das wahrscheinlich der Grund für den Zusammenbruch war, das Wasser quoll aus dem Hang, sammelte sich hinter und unter der Mauer, weil diese direkt ans Erdreich grenzte und bildete eine "Gleitschicht", wodurch alles in Bewegung kam.
Dass sie jetzt dicker als vorher ist, ist auf jeden fall schonmal besser!

Ich seh auf einem Foto gelbe Plastikrohre, die wie Drainagerohre aussehen, wird damit das Wasser hinter der Mauer abgefangen und abgeleitet?
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 23   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de