Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Generationen reden verschieden und handeln gleich. (Carl Ludwig von Haller)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Februar 2019, 18:06:57
Erweiterte Suche  
News: Generationen reden verschieden und handeln gleich. (Carl Ludwig von Haller)

Neuigkeiten:

|3|8|Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht. - Konrad Adenauer

Seiten: 1 ... 48 49 [50] 51 52 ... 55   nach unten

Autor Thema: Seltene Koniferen  (Gelesen 68218 mal)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11389
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #735 am: 21. Januar 2018, 18:41:09 »

Okay, Danke! :)
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3517
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #736 am: 21. Januar 2018, 18:42:07 »

Außer Enneking kann man auch bei Lunaplant und Edwin Smits Nursery  fündig werden.
VG wolfgang
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #737 am: 05. März 2018, 16:43:47 »

Im Herbst hatte ich zwei kleine Amentotaxus argotaenia ausgepflanzt, an einer vor Ostwind und Wintersonne sehr gut geschützten Stelle, wo auch Daphne bholua seit Jahren gedeiht und mittlerweile über zwei Meter Höhe erreicht hat.
Beide Pflanzen sehen bestens aus, ich denke, die haben nicht den geringsten Schaden.

Tmin waren -12 bis -13 °C, insgesamt drei Eistage.
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #738 am: 06. März 2018, 17:56:36 »

Im Moorbeet im Garten mit ein paar Blättern abgedeckt hat offenbar ohne Schaden das kleine Pflänzchen von  Manoao (=Lagarostrobos) colensoi den Winter überstanden.
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21089
  • Brandenburg|7a|187m
    • offene Gärten
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #739 am: 19. April 2018, 20:29:02 »

Abies pinsapo 'Fastigiata' setzt zur Blüte an.
Gespeichert
Mehr himmlische Inkontinenz, bitte!

StephanHH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2207
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #740 am: 22. April 2018, 06:32:43 »

Ich habe dieses Frühjahr drei wichtige , seltene Koniferen veredeln lassen. Die Keteleeria davidiana muß auch vermehrt werden. Auf Abies soll das nichts werden laut eines amerikanischen Experten. Er empfiehlt stecken unter gespannter Atmosphäre. Welche Zeit im Jahr kann man Reiser schneiden ?
Gespeichert
Sammle Rhododendron,Magnolia,Ilex,Theaceen

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1588
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #741 am: 08. Juni 2018, 10:47:37 »

"Krüssmanns Gehölztvermehrung" sagt zur Stecklingsvermehrung nichts, schreibt aber ebenfalls, dass Veredelungen von Keteleeria auf Abies kurzlebig sind. Vielleicht als Ammenveredelung?  :-\


Ich hab jetzt Pinus torreyana. Hat jemand Erfahrungen, was deren Winterhärte angeht?
« Letzte Änderung: 08. Juni 2018, 10:51:03 von Bristlecone »
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1588
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #742 am: 23. Juni 2018, 11:11:20 »

Dann werde ich mal mein Glück versuchen.
Immerhin stand sie früher mal in Günterstal und kam da mit allenfalls leichten Nadelschäden durch.

Eine interessante Übersicht zu Koniferen der Welt gibt es hier: The Kew Review: Conifers of the World.
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3517
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #743 am: 23. Juni 2018, 12:42:16 »

Du weißt ja auch, dass es immer entscheidend vom Kleinklima + damit Standort abhängt und deshalb einfach probieren.
Viel Erfolg!
Wolfgang
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1588
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #744 am: 23. Juni 2018, 12:47:10 »

In Günterstal soll sie etwas robuster als Pinus radiata gewesen sein.
Die Pflanze existiert nicht mehr, nicht weil sie erfroren wäre.
Sondern weil sie späteren Veränderungen des Geländes zum Opfer fiel.

Überhaupt Günterstal: Das Waldarboretum besteht ja nach wie vor.
Aber das hier "Green-City" holzt Fichtenschatz ab" war nicht gerade ein Ruhmesblatt der "grünen" Stadt Freiburg.  :P
« Letzte Änderung: 23. Juni 2018, 12:48:48 von Bristlecone »
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3517
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #745 am: 23. Juni 2018, 12:57:38 »

Schade! Solche Schätze sind heutzutage ( fast ) wertlos. Dabei ist u.a. die Kenntnis in Bezug auf Klimawandel schon wichtig.
Hubertus hatte ja auch vor Jahren alle Tannenarten ausgepflanzt, wie in irgendeinem  DDG-Jahrbuch dokumentiert.
VG Wolfgang
Gespeichert

hjkuus

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 873
  • Grüsse aus Dänemark
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #746 am: 24. Juni 2018, 16:31:17 »

Lepidothamnus  laxifolius eine ganz kleine Konifere
Gespeichert
Liebhaber von Clematis, Paeonia, Helleborus und seltenen Gehölzen

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1588
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #747 am: 02. August 2018, 22:37:28 »

Die gilt als die kleinste Konifere der Welt.
Ich hatte auch mal eine, leider haben die Amseln sie in einem Frühjahr aus dem torfigen Boden gerupft.  :P

Nachdem ich jetzt an zwei Sämlinge von Nageia nagi gekommen bin: Hat jemand Erfahrungen mit dieser Konifere? Vielleicht an den Oberitalienischen Seen?l
Gespeichert

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1588
  • WHZ 7b/8a, südlicher Oberrhein
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #748 am: 31. August 2018, 08:50:34 »

Möchte jemand Kauri-Bäume?
Sind noch ein paar da  ::)

Immer daran denken: Übersteht zwar leichte Minusgrade für einige Tage, aber dauerhaft nichts fürs Freiland.
Im Zimmer kein Problem, sehr robust.
VG Wolfgang
Jou, deswegen hab ich auch brav alle stehen lassen, ebenso wie alle Pseudopanax ferox  ;D
Würden natürlich schön in ein Dinosaurier-Abteil passen, aber besser so. Gibt ja auch andere. Jahrelang hatte ich früher versch. Arten in der Wohnung. Im Winter teil mit Weihnachtsschmuck.
VG wolfgang

Die gingen wohl auch im "Dino-Abteil" und erinnern im Blatt an Agathis: Nageia nagi.




Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3517
Re: Seltene Koniferen
« Antwort #749 am: 31. August 2018, 09:57:17 »

Ja, sehr schön!
Da würde ich auch mal eine nehmen. Nagaia hatte ich noch nie.
VG Wolfgang
Gespeichert
Seiten: 1 ... 48 49 [50] 51 52 ... 55   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de